Konstantin Saller – Momentum


Nachweislich konnte festgestellt werden, dass To-do-Listen einen Überblick verschaffen und dadurch Stress reduzieren können. Konstantin Saller hat an diese Erkenntnis angeknüpft und ist mit seiner Semesterarbeit einen Schritt weiter gegangen: Er hat eine intelligente Smartphone-Variante der Aufgabenliste konzipiert.

„Ich finde, dass To-do-Listen auf dem Handy größtenteils platte Adaptionen von einfachen Notizbüchern darstellen“, erklärt Konstantin Saller. „Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, eine intelligentere Version zu kreieren.“ Entstanden ist Momentum – eine App, die Aufgaben ordnet und dem Nutzer dabei hilft, sie strukturiert abzuarbeiten. Smart wird die Anwendung durch Priorisierungsoptionen:
Jeder noch ausstehenden Aufgabe kann eine Frist zugeteilt werden. Durch einen einfachen Algorithmus errechnet die App dann, welche To Do’s besonders dringend sind und welche noch mehr Zeit bis zur Erledigung haben und zeigt diese entsprechend an. Außerdem erinnert Momentum nur an dringende ausstehende Aufgaben, sodass der Nutzer nicht mit andauernden Benachrichtigen genervt wird. Lediglich auf Erledigungen mit hoher Priorität und kurzer Zeitspanne bis zum Ablaufen der Frist weist die App hin – ein smartes Tool für eine bessere Selbstorganisation.

x