Interactive Storeconcept - Shoppen mit Komfort

 

Natalie Prass entwickelt in ihrer Masterarbeit einen realen, auf Komfort setzenden Erlebnis-Store für die Bekleidungsindustrie mit Fokus auf die Bedürfnisse des Kunden.

Shoppen - oft verbunden mit einem Glücksgefühl, welches eintritt nachdem man das begehrte Stück sein Eigentum nennen darf. Doch die Aktivität an sich ist häufig mit jeder Menge Stress verbunden: Überfüllte Läden, drängelnde schlecht gelaunte Menschen, Massen an Klamotten, Farbexplosionen - einfacher ausgedrückt: Reizüberflutung und ein daraus resultierender plötzlich eintretender Fluchtinstinkt. Dann vielleicht doch lieber Online-Shopping? Bequem von zu Hause aus mit ein paar Klicks den virtuellen Warenkorb  mit den Lieblingsstücken füllen. Jetzt nur noch hoffnungsvoll auf den Postboten mit dem ersehnten Paket warten. Ist es endlich soweit kann man die Sachen bequem zu Hause anprobieren - aber dann: Ernüchterung -  nichts passt. Und das was "passt", siedelt sich in einem Spektrum zwischen hauteng und großzügig umspielend, in jedem Fall seltsam sitzend an. Wer kennt das nicht?

Aus diesen negativen Erfahrungen - wenn auch Extremfällen - entstehend entwickelte Natalie Prass die Idee zu ihrem Masterprojekt, das "Interactive Storeconcept". Dafür hat sie die Vorteile des Einzelhandels beider Einkaufssysteme, aus denen sich die zukünftigen, stationären Geschäfte ergeben werden, zusammen addiert: "einladend, komfortabel und sie setzen den Fokus auf die Bedürfnisse des einzelnen Kunden" berichtet Natalie. In einer empathischen Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen der Anwender wurden im Gestaltungsprozess bestimmte Muster erkannt und daran orientierend neue Produkte und Services erzeugt. Vorteile des klassischen Einkaufsbummels, wie Haptik, gesellschaftliche Kommunikation und positive Aspekte des Online-Shoppings, wie der erheblich geringere Zeitaufwand und die digitale Multiplikation lassen sich in Kombination auftretend in diesen zukünftigen Läden finden.

Natalie Prass entwickelte einen realen Erlebnis-Store für die Bekleidungsindustrie, mit dem Ziel funktionelle und kommunikative Anforderungen der Kunden sowie Hersteller zu erfüllen. Ihr Masterprodukt zeichnet sich durch die raffinierte Kombination des Produkt- und Kommunikationsdesigns aus, welches miteinander funktioniert und sich genau dort ergänzt wo das andere keine Lösungsmöglichkeiten mehr bietet. Darum steht ihr Projekt für das Bündeln von Kompetenzen unterschiedlicher Disziplinen und nimmt Gestalt in Form eines attraktiven Zukunftsprojektes ein - Glücksgefühle beim Shoppen garantiert.

x