FiberRadar

Im Forschungsvorhaben FiberRadar entwickelt das IaAM gemeinsam mit dem Fraunhofer FHR, der Ruhr-Universität Bochum und der Aeroconcept GmbH ein neuartiges Verfahren zur Qualitätskontrolle des Fertigungsprozesses hochfester Faserverbundwerkstoffe. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Bei der Herstellung von glasfaserverstärkten Strukturbauteilen wird die Faserstruktur durch das Umschließen verlegter Glasfaserhalbzeuge mit einer Harzmatrix fixiert. Unregelmäßig­keiten in der Ausrichtung sowie im Verlauf der Faserverstärkung verändern die Struktur­eigenschaften und reduzieren somit die Qualität des entstandenen Verbund­werkstoffes. Derzeit ist eine Untersuchung des Faserverlaufs und der Faserschichtung bei Infusions- oder Injektionsprozessen vor dem Einbringen der Harzmatrix nicht möglich. Dies macht eine kontrollierte Prozesskette de facto unmöglich und sorgt für kostenintensive Nacharbeit bis hin zur Verschrottung von Bauteilen. Durch hochauflösende Radar­abbildung kann die Faserstruktur bereits vor dem Vergießen dreidimensional abgebildet und somit noch optimierend eingegriffen werden.

Das IaAM Institut bildet im Forschungsverbund die notwendige Robotikkompetenz ab. Ziel ist die Entwicklung eines mobilen Messsystems für die großräumigen Bauteile in der Fertigung von Windkraftanlagen. Dieser neuartige Ansatz ermöglicht eine Qualitätskontrolle von Faser­verbundbauteilen in derzeit nicht realisierbarer Präzision.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Stephan Kallweit

Teaching Subject Robotik und Automatisierungstechnik
Room Goe 01411
T: +49.241.6009 52348
F: +49.241.6009 52681
kallweit(at)fh-aachen.de | Homepage | Schedule of Events