CARL - Computer Aided Roller Logger

Im Forschungsvorhaben CARL - Computer Aided Roller Logger wird ein walzenfester Sensor für einen Walzentyp in der Papierindustrie entwickelt, sogennante Tamboure. Die Tambourwalze ist nicht ortsfest, unterliegt unterschiedlichen Belastungs­szenarien und ist nicht verwaltet. Im Gegensatz dazu werden ortsfeste Walzentypen bereits häufig über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg überwacht. Dies gilt insbesondere für Maschinen, welche in einem 24/7-Betrieb laufen und einen geregelten Wartungs- und Instandhaltungszyklus besitzen. Um eine hohe Verfügbarkeit der Anlagen sicher zu stellen, sind unplanmäßige Störungen unbedingt zu vermeiden. Hierzu hat eine Verwaltung der Betriebs­mittel, und damit auch der Tamboure, eine höchste Bedeutung.

Zusammen mit der Firma Carl KRAFFT & Söhne GmbH & Co. KG wird in Rahmen eines ZIM Projektes eine entsprechendes Sensorkonzept entwickelt. Der walzenfesten CARL Sensor ermöglicht eine kontinuierliche Erfassung der kritischen Parameter: Drehzahl, Nutzungsdauer und Überlast. CARL kann wartungsfrei eingesetzt werden. Hierzu ist ein „Energy Harvesting“ Ansatz implementiert, welcher die hohen Rotations­geschwindigkeiten der Tambourwalzen nutzt, um die interne Speicherbatterie des CARL im Betrieb aufzuladen. Auf Basis der gewonnenen Betriebsdaten realisiert das CARL Konzept eine prädiktive Wartung von Tambourwalzen. Die kontinuierliche Erfassung der Betriebsparameter ermöglicht die Erstellung von Nutzungsprofilen sowie die Vorhersage von Wartungsintervallen. Eine intelligente cloud-basierte Agentenstruktur verwaltet die gewonnenen Daten. Das Konzept sieht einen Agenten je Walze vor und ist dementsprechend leicht skalierbar.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert

Teaching Subject Mechatronik und Eingebettete Systeme
Room 02303
T: +49.241.6009 52503
F: +49.241.6009 52681
wollert(at)fh-aachen.de | Homepage | Schedule of Events