Lehre

 

Das Lehrgebiet ist im 1. und 2. Semester | Bachelor als Pflichtfach, Teil des Lehrangebots im Kernstudium. Beide Fächer schließen mit einer semesterbegleitenden Abgabe ab.

Das Wahlpflichtfach im fünften Semester | Bachelor ist ein Wahlangebot. Dieses Fach schließt mit einer Abgabe ab.

Methodisches Gestalten im 2. Semester des Masterstudiengangs ist ein Pflichtfach und schließt mit einer Abgabe ab.

1.Semester B.A.

Gestalten 1

Vorlesung | Dienstag | HS 1115 | 09.00 – 09.45 

Ateliers | Dienstag | R1106 + R1107

Gruppe B + E     10.00 - 11.30

Gruppe A + C     11.45 - 13.15

Gruppe D           14.00 - 15.30

Einführungsveranstaltung am Dienstag 15. Oktober 2019 um 09:00 Uhr im Hörsaal 01115

 

Herzlich Willkommen auf Ihrer Seite im Fach Gestalten.

Alle Termine werden zu Semesterbeginn hier bekannt gegeben.

Zu den, nach der Einführungsveranstaltung stattfindenden Seminaren, benötigen Sie: Schere, Cutter, Kleber, Tesa.

Ein Skizzenbuch c.a. A4 Querformat mit min. 140 Gramm schwerem Papier, einige Fineliner der Grössen F + M, wasserfest, 2 Aquarellpinsel der Grösse 6 und 12, 1 kleine Tube Gouache benötigen Sie ebenfalls für den Einstieg...allerdings nicht zu den ersten Veranstaltungsterminen.Wir informieren Sie in den Seminaren.

Gestalten 1 bereitet über zeichnerische, grafische und plastische Übungen den Einstieg in die Gestaltung von Objekten, Plänen, Bildern und Images vor.

Ihre Aufgabenblätter werden zu Beginn des Semester hier im Downloadbereich zur Verfügung gestellt.

2.Semester B.A.

Settings | Gestalten 2

Vorlesung | Dienstag | HS 1115 | 09.00 – 09.45 

Ateliers | Dienstag | Atelier 1 und Atelier 2 

Gruppe D + E     10.00 - 11.30

Gruppe A + C     11.45 - 13.15

Gruppe B           14.00 - 15.30

Gruppen E + C | Tillmanns | Atelier 1 | R 01106

Gruppen D + A + B | Nolten | Atelier 2 | R 01107

Die Aufgabe des zweiten Semesters beschäftigt sich mit dem Thema der Filmarchitektur. Sie ist in drei Aufgabenbereiche geteilt. Wir werden zunächst eine Collage in einem frei wählbaren Format erstellen.

Im zweiten Schritt werden wir ein Modell zu Ihrer Collage bauen und im dritten Schritt werden wir ein Storyboard und ein Filmplakat entwerfen.

Für den ersten Step haben wir Ihnen mehrere Filmtitel zur Auswahl gestellt: Grand Budapest Hotel Highrise Ex Machina Inception Babylon Mon Oncle Pulp Fiction James Bond - Stirb an einem anderen Tag.

Aus diesen Filmen wählen Sie einen Film, der Ihnen am meisten zusagt und aus diesem Film suchen Sie sich das Szenenbild eines Innenraumes aus. Die Szene sollte nicht nur ein aussagekräftiges Bild einer innenräumlichen Situation sein, sie sollte Ihnen auch gefallen. Zu dieser Szene entwickeln Sie eine Collage in einer Größe Ihrer Wahl. In Ihrer Collage tauchen alle wesentlichen Aspekte des Films, des Innenraumes (und der Story auf). Alle Medien sind frei wählbar. (zb. Collagieren, Kopieren, Acryl, Spachteltechniken, etc.).

Zum Thema der Collage ist in Ilias eine einführende Vorlesung als PDF mit Beispielen hinterlegt. Erläuterungen für das Modell folgen in Kürze.

Das detaillierte Lehrprogramm ist hier als Download und auf der Seite Aktuell angelegt.

 

 

5.Semester B.A.

Babel

Wahlpflichtfach im 5. Semester | Gestalten

Themeneinführung im Rahmen der allgemeinen Fächervorstellungen am Montag 07.10.2019 im HS 01115 (Zeitplan folgt).

Einführungsveranstaltung am Mo. 14.10.2019 |13.00 Uhr im HS 01115

Vorlesung | Montag | HS 01115 | 13.00 – 14.30 Uhr                  

Gruppe 1 | Nolten | Atelier 1 | Montag | 14.45 – 16.15 Uhr

Gruppe 2 | Tünnemann | Atelier 2 | Montag 14.45 - 16.15 Uhr

Bachelorarbeit

Diversity 31

2031 findet eine Bundesgartenschau statt. Die Stadt Wuppertal wird sich dafür bewerben und hat dazu mit einer Machbarkeitsstudie ein Konzept entwickeln lassen, dass neben einer Seilbahn, neuen Wegverbindungen und einer spektakulären Hängebrücke auch klassische, gärtnerische Freiflächen vorsieht, die sich im Westen Wuppertals auf den "Tescher Wiesen" konzentrieren. Inhaltlich könnte die Gartenschau, anlässlich des in den nächsten Jahren prognostiziertem Artensterbens, unter dem Thema Biodiversität (Artenvielfalt) stehen.

Fiktive Aufgabe ist es, anlässlich der Bundesgartenschau eine zentrale Info- und Forschungsstation zu entwerfen, die als identitätsstiftendes Zeichen über die Gartenschau informiert und das Themenfeld Natur / Biodiversität konzeptionell, bau-skulptural umsetzt. Gefragt ist hierbei nicht die realistische Nachbildung von Natur, sondern ein prägnanter, skulpturaler Bau-Körper, der durch eine architektonisch -künstlerische Auseinandersetzung den Bezug zum Thema zukunftsweisend herstellt und prägnant ausdrückt. Dieser Körper muss neben seiner zunächst experimentell -künstlerischen Objekthaftigkeit, nutzbare Räume bieten, die den Komfortansprüchen und baulichen Standards eines konventionellen Gebäudes genügen. Dies sind Gastronomie Welcome, Ausstellungsräume Expo, und eine kleine naturwissenschaftlichere Forschungseinrichtung einschließlich der erforderlichen Nebenräume Research.

Download

2.Sem Master

Cuttings | 2. Sem Master

Vorlesung | Montag | Raum 01312 | 09.00 – 10.30 Uhr       

Atelier 1 + 2 | Montag | 10.45 – 12.15 Uhr | 12.30 – 14.40 Uhr | 14.15 - 15.30

Im Fach Methodisches Gestalten im 2. Semester Master werden wir uns mit der grafischen Neuinterpretation eines von Ihnen bereits entworfenen Projekts Ihrer Wahl beschäftigen.
In drei Aufgabenschritten filtern Sie wesentliche Elemente Ihres Projektes heraus und komponieren diese dann auf einem Karton in der Größe 80 x 100 / Hochformat zu einem grafischen Plakat, auf dem sich Ihr Projekt in allen wichtigen Teilen selbst erklärt.


GRIT / Step 1: Ein städtebauliches oder ortsdominierendes Gitter…eine Struktur wird aus Ihrem Projekt herausgelesen und in einen Karton gecuttet (Beispiele dazu in dem Einführungsdokument)
LAYER / Step 2: Ein für Ihr Projekt wichtiger Planausschnitt wir grafisch bearbeitet und collagiert (Beispiele dazu folgen).
RELIEF / Step 3: Eine Innen…oder Außenraumperspektive wird in einem Papprelief nachgestellt, fotografiert und als Collageelement vorbereitet (Beispiele dazu folgen).


Alle neu bearbeiteten Elemente werden abschließend auf einem Karton in der Größe 80 x 100 / Hochformat zusammengeführt, mit Text und Titel ergänzt und final überarbeitet.
Zur ersten Inspiration habe ich Ihnen Teile der Einführungsvorlesung als Datei hier angelegt. Weitere Beispiele und Anregungen zu den einzelnen Schritten folgen.


Das startet – wie die meisten Veranstaltungen – jetzt etwas außergewöhnlich, aber….das kriegen wir schon hin. Ziel ist es, das Sie mit gestalterischer und grafischer Leidenschaft, ein von Ihnen bereits entwickeltes Projekt, plangrafisch neu interpretieren.

In Ilias ist dazu ein einführender Impulsvortrag hinterlegt.

 

 

Download

Programm

 

 

Masterthesis

Auch in diesem Semester bieten Herr Prof. Wollenweber und ich wieder eine Abschlussarbeit im Master an. Wir freuen uns auf alle Studiernden, die sich der Aufgabe stellen.

Die Aufgabenstellung finden Sie auf der Seite des Kollegen und in Ilias.


 

Workshops

Workshop | Formine 2020

Wahlpflichtfach | 5. Semester Gestalten
Gestalterischer Workshop in Formine | Lago Maggiore | Italien 2020

Dieser Workshop ist die Voraussetzung für eines der zwei Wahlpflichtangebote des Lehrgebiets im WS 2020|21 und findet vom Sonntag 16. August 2020 bis Sonntag 23. August 2020 statt.

Kosten

In dem Workshopbeitrag 250 Euro sind nicht nur Unterkunft, sondern auch die Kosten für unsere Selbstversorgung enthalten.

Programm

Das Programm wird vorbereitet. Zwei Einführungsveranstaltungen...davon eine an der FH Dortmund....  finden im Sommersemester 2020 statt.

1. Termin | Teilnehmerinnen, Fahrgruppen, etc. (verpflichtend) am Mi. 24.04.20 von 12.30 bis 13.30 im Atelier 2.

2. Termin | Organisatorisches, Inhalt, Thema, etc. (verpflichtend) am Mi. 26.06.20 von 12.30 bis 13.30 im Atelier 2.

In Aachen sind anschließend, im Rahmen des Wahlpflichtprogramms, ein Katalog zu erstellen. Ausstellungen in Aachen und Berlin im Frühjahr 2021 schließen diese Veranstaltung ab. Der von den Teilnehmern erstellte Katalog begleitet die Ausstellungen. 

 

 

Workshop Formine

Seit vielen Jahren und mit den unterschiedlichsten Themen und Gruppen kann ich die spätsommerlichen Gestaltenworkshops für Architekturstudierende hier in Formine durchführen.
Ausgetretene Gedankenpfade verlassen. Sich selbst und andere neu zu erfahren, kann für jeden Studierenden eine einzigartige Erfahrung im Ausbildungsalltag werden. Programm und Arbeiten beziehen sich dabei immer auf den Ort und die Umgebung Formines. Sich selbst, in fröhlicher Abgeschiedenheit neu denken und fühlen zu können. An einem einfachen Projekt die eigenen Grenzen und Tabus erkennen, überwinden und sich dabei in meist anregender und bester Gesellschaft zu befinden, ist eines der ausdrücklichen Ziele dieser Veranstaltungen.

Mein besonderer Dank gilt dem
“Verein zur Förderung des deutsch - italienischen wissenschaftlichen und kulturellen Austauschs e.V.”, der durch grosszügige Konditionen und Offenheit diesen Ort für Studierende erfahrbar werden lässt.

Und dem Bremer Künstler Hermann Stuzmann, einem Gründungsmitglied des Formine Vereins, der schon seit vielen Jahren diese Veranstaltungen durch sein Engagement möglich macht.

Formine | Der Ort

Das Dorf Formine - in exponierter Lage, 450 Meter über dem Lago Maggiore und der italienischen Stadt Cannobio gelegen ist das Ziel dieser Exkursion.

In einer verwilderten, ehemals kultivierten Landschaft zwischen Steinterrassen, Kastanienwäldern, Bächen und Wasserfällen gelegen, zwängt sich zwischen die Häuser des alten Dorfes ein Hotel, das - in den 20 er Jahren für die Rekonvaleszenz britischer Indienoffiziere gebaut -, heute von einem Bremer Kunstverein verwaltet wird.

Die isolierte Lage – Formine ist nur über steile Wanderwege zu erreichen und ausschließlich durch eine Tranportgondel mit der Uferstrasse verbunden – begründet ein Programm, welches sich ausschließlich mit dem Ort und seiner näheren Umgebung befasst.

Nicht vergessen!!

Bretter, Platten, Holz in „Used Optic“!!! Besonders alte Schrankrückseiten bieten sich an.
Alles unbedingt zugeschnitten auf das Gondelmass:

1,10 x 0,90 Meter 

Alle Platten können in meinem Wagen transportiert werden.

 

Download

Formine

Flyer (folgt in Kürze)

 


Exkursion

Zeichenexkursion 2020 Lyon

In der Exkursionswoche vom Montag 04.05.2020 bis Freitag 09.05.2020

Die diesjährige Zeichenexkursion führt uns in die französische Stadt Lyon. Die Anreise ist privat
Die Exkursion beginnt am Montag, den 04.05. um 09.00 Uhr vor Ort (Platz wird noch bekannt gegeben).
Wir beginnen auch gleich dort mit ersten Skizzen.
Danach, und auch an den anderen Tagen geht es zu den unterschiedlichsten Zielen.
Wir werden immer den ganzen Tag unterwegs sein. Das bedeutet, dass Sie sich jeden Morgen mit gutem Schuhwerk, bester Laune, wetterangepasst, Ihrem Zeichenmaterial und Hocker ausstatten müssen. Gegessen wir zwischendurch in den vielen Pizzerien und Imbissen.

Jeder Tag endet gegen 17.00 Uhr auf einem Platz, wo wir uns zusammensetzten und unser Tageswerk präsentieren und diskutieren. Die Exkursion endet hier auch am Freitag, den 09.05. um 16.00 Uhr.

Medien
Damit Sie in diesen Tagen Skizzieren, Zeichen, Malen und Experimentieren können, ist gutes Repertoire an Zeichenmedien wichtig.
In jedem Fall gehört dazu: ein Skizzenbuch mindestens A4…wenn nicht sogar grösser, mit mindestens 170 Gramm schwerem Papier.Zwei Metallklammern gegen den Wind, einen Klapphocker. Rundpinsel diverser Größen, aber mindesten 3 in den Größen 4,10,12. Ein Aquarellkasten (vier kann ich verleihen), ein Wassergefäß, Finliner S, M und F permanent, eine kleine Tube Gouache.
Das sind die Basics. Dazu kommen nun, wenn es Spaß machen soll: farbige Kartone, Deckweiß, Spachtel, Kohlestifte, weiche Bleistifte. Kästen mit Buntstiften, Ölkreiden und Kreiden leihe ich ebenfalls gerne aus. Und was Ihnen noch so einfällt.

 

 

 

Download

Flyer Lyon (folgt in Kürze)

x