World Solar Challenge abgesagt

Team Sonnenwagen Aachen sucht nach Alternativen

Die 16. Auflage der World Solar Challenge, die vom 22. bis 30. Oktober in Australien stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Das Organisationsteam führt als Grund die Unklarheit bezüglich der Einreisebestimmungen im Gastgeberland an. Auch das Team Sonnenwagen Aachen, das aus Studierenden von FH Aachen und RWTH Aachen besteht, wollte 2021 wieder die mehr als 3000 Kilometer von Darwin nach Adelaide in Angriff nehmen – der neue Solarrenner wird derzeit gebaut.

Die Studierenden haben sich zum Ziel gesetzt, solarbetriebene Rennwagen zu bauen, diese in Wettkämpfen auf der ganzen Welt erfolgreich zum Einsatz zu bringen und damit zu zeigen, dass neuartige und nachhaltige Mobilitätskonzepte bereits jetzt möglich und umsetzbar sind. 2017 nahm das Team erstmals an der World Solar Challenge in Australien teil und wurde am Ende als Best Newcomer gekürt. 2019 startete das Team in neuer Besetzung wieder in Down Under – am Ende stand ein hervorragender 6. Platz, und das trotz eines Crashs, verursacht durch mehrere unglückliche Faktoren. Jetzt sucht die Sonnenwagen-Crew gemeinsam mit anderen Teams nach Möglichkeiten, alternative Wettbewerbe auf die Beine zu stellen.