GründerRegion verleiht Preise an Gewinner:innen

Bei den AC2-Wettbewerben wurden Gründer und Unternehmen ausgezeichnet

Die GründerRegion hat im Krönungsaal des Aachener Rathaus drei dotierte Preise für die besten Gründer, Innovationen und Unternehmen mit Wachstumsstrategien verliehen. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) Anja Karliczek. Er betonte zu Beginn der Veranstaltung die Wichtigkeit eines schnellen Transfers von Theorie in die Praxis in der heutigen Zeit. Dabei lobte er ebenfalls die hohe Qualität der Absolventen der RWTH Aachen und der FH Aachen.

Im Gründerwettbewerb traten die FH-Studierenden Kai Langohr und Arne Kronemeyer von Minimal Mount an. Langohr hatte mit der Unterstützung des Gründerzentrums der FH Aachen eine Halterung entwickelt, mit der Sportgeräte scheinbar schweben. Als Gewinner gingen jedoch InnoSurge AC hervor, hinter denen Professor Dr. Ali Modabber, Dr. Florian Peters, Dr. Stefan Raith, Thomas Roth und Thomas Pankert stehen. Sie entwickelten eine Softwarelösung zur automatisierten, virtuellen Planung komplexer chirurgischer Eingriffe.

Neben den Gründerpreis wurde auch der Preis für die beste Innovation im Aachener Raum gekürt. Das Unternehmen Pfeifer und Langen aus Jülich ging mit Patin Silke Marczincik vom Innovationstransfer mit einer Zuckeralnterative ohne Kalorien ins Rennen. Am Ende nahm den "AC²-Innovationspreis Region Aachen 2021" die Firma Hemnovent nach Hause. Hemovent ist ein Entwickler aus Aachen, der neuartige Technologien und Produkte für chronische Herz-Lungen-Krankheiten herstellt.

Der Rektor der FH Aachen, Prof. Dr. Bernd Pietschmann, verlieh den ersten Platz in der Wachstumsinitiative an die Event-Agentur Bluebird aus Aachen, die erfolgreich Online-Team-Games, wie z.B. Escape Games, anbietet.

Das Gründungszentrum

Das Gründungszentrum begleitet Studierende aus der FH Aachen in allen Phasen der Gründung. Von der Ideen- und Teamfindung über die Ausarbeitung des Geschäftsmodells bis zur Existenzgründung. Mit Hilfe der Fachbereiche und der Transferstelle unterstützt das Zentrum potentielle Entrepreneurs mit individuellem Coaching, Beratung zu gründungsrelavanten Fördermitteln, Workshops zur Aus- und Weiterbildung unternehmerischer Kompetenzen und bietet passende Kontakte zu hilfreichen Akteuren sowie Wettbewerben, Veranstaltungen und Messen.

Weitere Informationen über das Gründungszentrum gibt es hier