Familiengerechte Hochschule

FH Aachen erhält erneut Zertifikat

 

Die FH Aachen ist heute erneut mit dem Zertifikat "audit familiengerechte hochschule" geehrt worden. Die Würdigung für die strategisch angelegte Verbesserung der Arbeits- und Studienbedingungen der Hochschule fand im Rahmen eines Zertifikats-Online-Events statt. Zu den Gratulierenden gehörte auch Bundesfamilienministerin Lisa Paus MdB.

Die Hochschule hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum Audit durchlaufen, das Arbeitgebern offensteht, die seit mindestens neun Jahren mit dem Audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Verbesserung familiengerechter Arbeits- und Studienbedingungen verfolgen. Die Hochschule wurde erstmals im Jahr 2009 mit dem Zertifikat ausgezeichnet, das jeweils eine Laufzeit von drei Jahren hatte. Nach vier Re-Auditierungen folgte nun das zweite Dialogverfahren, mit dem das Prädikat des Zertifikats bestätigt wurde. 1300 Beschäftigte und 15.000 Studierende können bei der FH Aachen von den familienbewussten Maßnahmen profitieren.

Die Prorektorin für Diversity und Chancengerechtigkeit der FH Aachen, Prof. Dr. Martina Klocke, betont: "Studierenden wie auch Beschäftigten Möglichkeiten einer Vereinbarkeit von Studium und Familie bzw. Beruf und Familie zu eröffnen, ist ein besonderes Anliegen der FH Aachen. Wir möchten unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote im regelmäßigen Austausch weiterentwickeln und kontinuierlich an die Bedarfe aller Beteiligten anpassen." Um möglichst vielen Zielgruppen gerecht zu werden, wolle die Hochschule auch zukünftig intensiv den Dialog suchen und Angebote gemeinsam gestalten.

Angeboten wird das Audit von der berufundfamilie Service GmbH, die zur Qualitätssicherung des Zertifikats in drei Jahren ein weiteres Dialogverfahren ansetzen wird. Ziel des Dialogverfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen. Die webbasierte Veranstaltung war insgesamt 343 Arbeitgebern – 158 Unternehmen, 152 Institutionen und 33 Hochschulen – gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule durchlaufen hatten.

Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das Audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges Kuratorium das Zertifikat zum Audit. Seit der Einführung des Audits im Jahr 1998 wurden über 1800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet.