Crown

Schmuckgrafik

Integration des Crown Systems in die Biogasgewinnung 

Forschungszeitraum  |  2006-2009

Förderung  |  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)  |  Förderungskennzeichen: 1780X05

Projektbeschreibung  |  Das CROWN-Desintegrationssystem wird in Kläranlagen eingesetzt, um dort den Betrieb mit anaerober Schlammstabilisierung zu unterstützen. Der Einsatz dieses Systems im Kläranlagenbetrieb hat unter anderen folgende Wirkung:

>  Zerkleinerung fadenförmiger Organismen

>  Veränderung der Flockenstruktur

>  Erhöhung der biologischen Aktivität

>  Veränderung der Viskosität

Durch diese Einwirkungen wird die Bildung einer Schwimmschicht beziehungsweise von Schaum begrenzt, die Fließfähigkeit verbessert und die Biogasausbeute erhöht.

Die Desintegration selbst funktioniert nach dem Prinzip der definierten Kavitation. Das Medium wird über eine Kavitationsdüse geführt und so am Austritt spontan entspannt. Dies führt zu einem partiellen Phasenwechsel im Substrat. Lokal begrenzt entstehen Gasblasen, die durch instabile Randbedingungen implodieren. Im Bereich der Implosion führt dies zu einer Freisetzung von zellulären Inhaltsstoffen beziehungsweise zur Veränderung der Flockungsstruktur.

Das Institut NOWUM-Energy hat zusammen mit Partnern aus der Industrie untersucht, inwieweit folgende Vorteile auf die Fermentation von Biomasse zur Biogasbereitstellung übertragbar sind:


>  Erhöhung der Biogasausbeute

>  Verkürzung der Vergärungszeit

>  Verbesserung der Prozessstabilität

>  Verhinderung von Schwimm- und Sinkschichten

>  Verhinderung von Schaumbildung

Ansprechpartnerinnen:

Prof. Dr.-Ing. Isabel Kuperjans  l  Leitung des Instituts NOWUM-Energy 

Weitere beteiligte Partner:

Landwirtschaftskammer NRW
Logo

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung

x