Job Openings

We are always looking for students who would like to carry out diploma, bachelor or master theses within our research and development projects. Internships are also possible at the Solar Institute Jülich. In addition, we may need student and research assistants as well as other employees.
Look for possible topics in the subsections. Please attach a single PDF document to your application (content: cover letter, curriculum vitae, transcript of grades, references, proof of work/work certificates etc., size max. 7 MB). Please also let us know the type of work and the possible period of time.

If there is nothing suitable for you at the moment, you are welcome to send us an unsolicited application to info(at)sij.fh-aachen.de .

The FH Aachen has more offers listed under this Link .

Good luck!

  • Staff
  • Final Theses
  • Assistants

Mitarbeitende

Theses

Themenvorschlag Abschlussarbeit (BA/MA): Dynamische Ökobilanzen (Lebenszyk-lusanalysen) von Gebäuden/Quartieren

Themenvorschlag Abschlussarbeit (BA/MA): Dynamische Ökobilanzen (Lebenszyk-lusanalysen) von Gebäuden/Quartieren

Motivation |

Ökobilanzen / Lebenszyklusanalysen sind ein wichtiges Werkzeug um die Nachhaltigkeit von Produkten und Dienstleistungen zu bewerten. Diese wird auch bei Gebäuden und Quartieren angewandt. Wegen der zu erwartenden drastischen Änderungen des Energiesystems in den nächsten Jahren werden neue Verfahren entwickelt, um den Einfluss der Dekarbonisierung auf optimale Bau- und Versorgungslösungen abbilden zu können.

Fragestellung |

Ziel der Arbeit soll es sein, die energetische Gebäudetechnik (Photovoltaik, Batterie, Wärmepumpe, Solarthermie, …) ökobilanziell zu bewerten und die Unterschiede des/der neuen Verfahren herauszuarbeiten. 

Anforderungen |

Wir erwarten eigenverantwortliches, kreatives und selbstständiges Arbeiten, sowie:

  • Interesse an energetischer Gebäudetechnik
  • Grundkenntnisse im Bereich Energietechnik sowie regenerativer und elektrischer Energieversorgung sind wünschenswert
  • Sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise

Angebot |

  • flexible Arbeitszeiten,
  • angenehmes Arbeitsklima,
  • Möglichkeit von Praxisprojekten

Ansprechpartner |

Tobias Blanke, M. Sc. | Raum N01310 (Bayernallee 9, 52070 Aachen)
blanke(at)sij.fh-aachen.de
T 0241-6009-51208
 

Bachelor-/Masterthesis: Experimental Analysis of Particle Flows with Particle Image Velocimetry

Bachelor-/Masterthesis: Experimental Analysis of Particle Flows with Particle Image Velocimetry

Context |

At the Solar-Institute Jülich (SIJ), we develop systems to be used in solar thermal power plants. The heat generated in these plants can be stored cheaply and on a large scale. For this purpose we develop innovative storage and heat exchange systems which use particles as a medium. With particles, the costs are further reduced and heat can be stored on a very high temperature level. In order to optimize these components, the rheological behavior of the bulk material needs to be investigated.

Task |

You have the opportunity to investigate the flow properties of bulk materials with a high-resolution PIV (Particle Image Velocimetry) camera. For this purpose, you design an experimental setup, run the experiments and ideally create an automated analysis of the data. The thesis is completed by the interpretation of the results in regards to the above-mentioned systems.
We would be glad to get together with you to talk about more Details.

Requirements |  

  • Field of study: Mechanical Engineering, Energy Engineering, Physics or similar
  • Technical aptitude is desirable
  • Experience in experimental work is beneficial
  • Good working knowledge in standard MS-Office applications
  • Good command of German or English
  • Independent and goal-oriented work ethic

    What we offer |

    • Support for the development of your thesis at the SIJ
    • Opportunity to contribute your own ideas to current Research
    • Flexible and independent work schedule, friendly work envi-ronment and participation in a Young and energetic team


    Please attach a single PDF document to your application (Content: Cover letter, CV, transcript, certificates, references etc.; max. size 7 MB). Also, please tell us the type and the desired time frame of your Thesis.

    Contact|

    Falko Schneider, M. Sc. | Room N112 | T 0241 6009 53544 | f.schneider(at)SIJ.fh-aachen.de

    Bachelor-/Masterthesis: Refining a simulation model for a solar receiver made of translucent ceramics

    Bachelor-/Masterthesis: Refining a simulation model for a solar receiver made of translucent ceramics

    Context |

    Within the TRAKSOL project, the Solar-Institute Jülich develops and tests new and innovative solar receiver designs based on translucent ceramics. This receiver uses bulk materials, e.g. sand or bauxite, as heat storage medium. The energy can then be used to continuously power a steam cycle or industrial processes.

    Task |

    The main part of this new receiver is a translucent ceramic, which is illuminated by concentrated sunlight while bulk material flows along it. This process needs to be modeled in Dymola. A basic model consider-ing three-dimensional heat conduction already exists, but shall be ex-tended regarding the radiation interaction within and surrounding the ceramic. Depending on the scope of the thesis, that model shall be implemented in a steam cycle to enable a techno-economical evalua-tion of a plant scale application.

    Requirements |  

    • Field of study:  Mechanical Engineering, Energy Engineering, Computer Science, Physics or similar
    • Knowledge of thermodynamics and heat Transfer
    • Experience in programming and computer science
    • Experience with Dymola (or similar tools) is beneficial
    • Good working knowledge in standard MS-Office applications
    • Good command of German or English
    • Independent and goal-oriented work ethic

      What we offer |

      • Support for the development your Thesis
      • Opportunity to contribute your own ideas to current Research
      • Flexible and independent work schedule
      • Open and friendly work Environment
      • Participation in a young and energetic Team

      Please attach a single PDF document to your application (Content: Cover letter, CV, transcript, certificates, references etc.; max. size 7 MB). Also, please tell us the type and the desired time frame of your Thesis.

        contact |

        Stefan Niederwestberg, M. Sc. | Room N112 | T 0241 6009 53534 | niederwestberg(at)sij.fh-aachen.de

        Falko Schneider, M. Sc. | Room N112 | T 0241 6009 53512| f.schneider(at)sij.fh-aachen.de

        Masterthesis: Erstellung eines Modells und Simulation eines innovativen Kollektorkonzepts zur Untersuchung und Optimierung der Fokussierung und Wärmeübertragung in Comsol

        Masterthesis: Erstellung eines Modells und Simulation eines innovativen Kollektorkonzepts zur Untersuchung und Optimierung der Fokussierung und Wärmeübertragung in Comsol

        Hintergrundinformationen|

        Im Rahmen des Forschungsvorhabens SCoSCo soll ein neuartiges Kollektorkonzept vom SIJ und seinen Partnern geprüft und entwickelt werden. Bei diesem Vorhaben sollen konzentrierende Kol-lektoren mit fest aufgebautem Konzentrator eingesetzt werden. Die bislang bekannten Verfahren zur Erzeugung solarer Prozesswärme nutzen andere Konzepte wie z.B. nachgeführte Fresnelspiegel oder Parabolrinnen. Das hier vorgeschlagene Konzept stellt eine Innovation dar, die sowohl Kosten- als auch ökobilanzielle Vorteile bieten kann. Die vorgese-hene Konstruktion vereinfacht insbesondere die Gebäudeintegration. Die gewünschten wissen-schaftlichen Erkenntnisse bestehen u.a. in der Beantwortung der Frage, welche geometrischen Kombinationen bzw. Konzentratoren und welche Receivertypen optimalerweise eingesetzt wer-den.

        Unsere Erwartungen |

        • Kenntnisse im Umgang mit Comsol
        • Kenntnisse im Umgang mit den Comsol Modulen „Raytracing“ und „Heat Transfer“ wünschenswert
        • Kenntnisse in der Energie- / Wärmeprozess- und solarthermischen Technik
        • Teamorientiertes und eigenständiges Arbeiten und hohes Engagement

        Das SIJ bietet

        • Eine Mitarbeit in einem spannenden, wissenschaftlich hoch aktuellen Projekt in einem internationalen, interdisziplinären Team
        • Erweiterung Ihrer Kenntnisse in den genannten Arbeitsfeldern

          Ihr Profil |

          Sie studieren Master „Energy Systems“, „Energiewirtschaft und Informatik“ oder einen vergleichbaren Studiengang und haben bisher gute Studienergebnisse erzielt. Erste Pra-xiserfahrungen – idealerweise im Bereich Auslegung solarthermischer Anlagen haben Sie bereits gesammelt. Sie bringen nicht nur Interesse für die Simulation und Konstruk-tion mit, sondern begeistern sich auch für den Ausbau und die Forschung im Bereich Erneuerbare Energien? Dann bewerben Sie sich bei uns!

          Beginn |

          sofort

            Kontakt |

            Dr. Joachim Göttsche | Raum N101 | T 0241 6009 53525| goettsche(at)sij.fh-aachen.de

            Bachelor-/ Masterthesis: System Layout of a Combined Supply System at the JuLab of Forschungszentrums Jülich (FZJ)

            Bachelor-/ Masterthesis: System Layout of a Combined Supply System at the JuLab of Forschungszentrums Jülich (FZJ)

            Background |

            In the framework of the project Living Lab Energy Campus the JuLab shall be equipped with an optimized supply system consisting of a fuel cell, a battery, a heat pump, and a thermal storage.

            Prerequisites |

            High interest and skills in simulation, control systems, and analytic work is required. Methodological diligence and precise documentation are essential. Fundamental knowledge in Thermodynamics and computer simulation e.g. with MATLAB/Simulink and Python are advantageous.

            Your Tasks

            • Setting up the supply model in the Matlab/Simulink environment
            • Optimizing the lay-out, control, and operating parameters with respect to minimum CO2 emissions
            • Selection of the major system components from the HVAC supplier market

            We offer |

            • Work with the interdisciplinary team of the FZJ / SIJ
            • Experience in the field of dynamic system simulation
            • Flexible working hours & pleasant working environment
            • Student job (trainee) at FZJ

              Contact |

              Dr. Joachim Göttsche | Room N101 | T 0241 6009 53525| goettsche(at)sij.fh-aachen.de

              Bachelor-/ Masterthesis: Performance test of a plasma sterilizer unit at various temperature and humidity conditions

              Bachelor-/ Masterthesis: Performance test of a plasma sterilizer unit at various temperature and humidity conditions

              Background information |

              The Solar Institute Jülich (SIJ) is involved in the investigation of a new concept for low-temperature heat supply to heat pump systems, in which it is planned to utilize the sensible and latent heat from the air in sewage systems. forschung/solar-institut-juelich/schwerpunkte/projekte-solarthermische-systeme/

              Requirements |

              We expect an independent and responsible work attitude. Good knowledge in the application of general software solutions (MS Office) is required. Basic knowledge in the usage of temperature and humidity measurements as well as data acquisition is desired. The task requires basic knowledge of building physics and thermodynamics.

              Task |  

              • Basic literature research
              • Setup of a simple experiment
              • Application of the E+ solution to a more complex building (single family house)
              • Setup of the reference building in the E+ Software for building simulation
              • Performing a simulation and evaluating the obtained results

              SIJ offers |

              • Work with the interdisciplinary team of the SIJ
              • Experience in the field of building evaluation, building analysis and their latest developments
              • Flexible working hours & pleasant working environment

              Kontakt |

              Dr. rer. nat. Joachim Göttsche | +49 241 6009 53525 | goettsche(at)sij.fh-aachen.de

              Bachelor-/ Masterarbeit: Konstruktion einer konzentrierenden Solaranlage für Fotobioreaktoren mit PV-Nutzung

              Bachelor-/ Masterarbeit: Konstruktion einer konzentrierenden Solaranlage für Fotobioreaktoren mit PV-Nutzung

              Motivation |

              Algen können nur sichtbares Licht nutzen, so dass solares IR-Licht bei der Photosynthese quasi ungenutzt bleibt. Im Projekt AlgNutrient entwickelt das SIJ ein solartechnisches Konzept für einen Fotobioreaktor für Algen, der dieses unverwertete Restlicht mittels Fotovoltaik nutz. Hierdurch wird die Sonnenlichtausbeute optimiert. Der hier integrierte Fotobioreaktor wird im Projekt zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich entwickelt. Die gleichmäßige Lichtverteilung im Reaktor ist dabei ein zusätzliches Ziel, um die Photosyn-theserate zu optimieren.

              Fragestellung |

              Nächstes Ziel im Projekt sind Tests an einer Labor-Prototypanlage, um sie mit den vom FZJ realisierten Fotobioreaktor-Prototypen zu kombinieren. Dabei wird die Eignung der Anlagen-komponenten und die erreichbare Licht- bzw. Algenausbeute untersucht.

              Bearbeitung |   

              Nach dem Zusammenbau der Labor-Prototypanlage soll die Strahlverteilung im Fotobioreak-tor mit Hilfe einer Strahldichtekamera unter verschiedenen Einstrahlbedingungen vermes-sen und analysiert werden. Optionale Verbesserungen in der Konstruktion.

                  Kontakt |

                  Dr. rer. nat. Markus Sauerborn | Raum N117, Campus Jülich | +49 241 6009 53542 | sauerborn(at)sij.fh-aachen.de

                  Projekt-/ Bachelor-/ Masterarbeit: Vergleich der thermischen Simulation zwischen der Carnot Toolbox des SIJ und der kommerziellen Software TRNSYS

                  Projekt-/ Bachelor-/ Masterarbeit: Vergleich der thermischen Simulation zwischen der Carnot Toolbox des SIJ und der kommerziellen Software TRNSYS

                  Thematischer Hintergrund |

                  Am Solar-Institut der FH Aachen wird aktuell ein Forschungsprojekt zur Gebäudetechnik in Hallenbauten durchgeführt. Die Simulation in dem Projekt erfolgt mit der iterativen Simulationssoftware TRNSYS, um die Allgemeingültigkeit der Ergebnisse zu überprüfen sollen diese mit der Carnot Toolbox nachgestellt werden.

                  Aufgaben |

                  Im Rahmen dieser Arbeit sollen die TRNSYS Simulationsergebnisse mit einem Modell der Carnot Toolbox nachgebildet werden und eventuelle Unterschiede herausgearbeitet und erläutert werden.

                  Anforderungen |   

                  Interesse an Simulation, dem Lernen vom Matlab und an Gebäudetechnik sind erwünscht. Wesentlich ist methodische Sorgfalt und genaue Dokumentation. Grundkenntnisse zum Thema Gebäudetechnik sowie deren Simulation mit z. B. MATLAB Simulink sind von Vorteil.

                    Angebot

                    • flexible Arbeitszeiten
                    • angenehmes Arbeitsklima

                      Kontakt |

                      Dr. Joachim Göttsche | Raum N101 | +49 241 6009 53522

                      Tobias Blanke, M. Sc. | Raum 01310 (Bayernallee 9) | +49 241 6009 51208 | blanke(at)sij.fh-aachen.de

                      Hilfskräfte

                      Wissenschaftliche Hilfskraft (7-15h/Woche): Unterstützung bei der Recherche und Simulation im Projekt DyLCA

                      Wissenschaftliche Hilfskraft (7-15h/Woche): Unterstützung bei der Recherche und Simulation im Projekt DyLCA

                      Das Solar-Institut Jülich der FH Aachen sucht eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung bei der Recherche und Simulation im Projekt DyLCA.

                      Hintergrund

                      Ziel des Projektes DyLCA (Dynamic Life Cycle Assessment) ist es, Verfahren zur Bewertung, Optimierung und Steuerung netzdienlicher Versorgungstechnik in Gebäuden und Quartieren unter Berücksichtigung dynamischer Ökobilanzen zu entwickeln. Unter dynamischen Ökobilanzen werden im Rahmen des Forschungsprojektes Ökobilanzen verstanden, welche die Wandlung des Energiesystems in den nächsten 50 Jahren mit berücksichtigen.

                      Aufgabe

                      • Unterstützung bei der Recherche
                      • Unterstützung bei der Entwicklung von Optimierungs- und Simulationsmodellen
                      • Mitarbeit an Veröffentlichungen

                      Anforderungen

                      • Studienrichtungen: Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen o.ä. 
                      • Kenntnisse in Thermodynamik/ Gebäudetechnik / LCA von Vorteil
                      • Programmierungskenntnisse, Erfahrungen in Matlab/Simulink von Vorteil
                      • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
                      • Gute Sprachkenntnisse (Deutsch und/oder Englisch)

                      Beginn

                      01.04.2021/01.05.2021

                      Ansprechpartner

                      Tobias Blanke, M. Sc. | Raum N 01310 (Bayernallee 9) | T 0241 6009 51208 | blanke(at)sij.fh-aachen.de

                      Teilnahme am Solar Decathlon Europe

                      Teilnahme am Solar Decathlon Europe

                      Was ist der Solar Decathlon?

                      Der Solar Decathlon (englisch „Solarer Zehnkampf“) ist ein architektonischer sowie energietechnischer Wettbewerb, mit dem Ziel ein energieautarkes Gebäude für das Wohnen zu entwerfen. Die Häuser dürfen ihren Energiebedarf nur über selbst produzierten Solarstrom decken. Die FH Aachen nimmt am Solar Decathlon Europe 2021 in Wuppertal mit einem Team aus Studierenden der Architektur und dem Ingenieurwesen teil.

                      Du möchtest mitmachen?

                      Du möchtest das Energiekonzept, die Konstruktion oder die Architektur mit-gestalten und Erfahrungen im Gebäudesektor sammeln, dann melde dich einfach bei uns!

                      Wir bieten

                      Neben der Möglichkeit der freiwilligen Teilnahme bieten wir Praxisprojekte und Abschlussarbeiten an.

                      Ansprechpartner

                      Tobias Blanke, M. Sc. | Raum N 01310 (Bayernallee 9) | T 0241 6009 51208 | blanke(at)sij.fh-aachen.de

                      Dr. Joachim Göttsche | Raum N 101 (Heinrich-Mußmann-Str. 5, 52428 Jülich) | T 0241 6009 53525 | goettsche(at)sij.fh-aachen.de

                      Wissenschaftliche Hilfskraft (7-15 h/Woche): Unterstützung der Studierenden beim Solar Decathlon Europe 2021

                      Wissenschaftliche Hilfskraft (7-15 h/Woche): Unterstützung der Studierenden beim Solar Decathlon Europe 2021

                      Hintergrund |

                      Der Solar Decathlon (englisch „Solarer Zehnkampf“) ist ein architektonischer sowie energietechnischer Wettbewerb, mit dem Ziel ein energieautarkes Gebäude für das Wohnen zu entwerfen. Die Häuser dürfen ihren Energiebedarf nur über selbst produzierten Solarstrom decken. Die FH Aachen nimmt am Solar Decathlon Europe 2021 (SDE21) in Wuppertal mit einem Team aus Studierenden der Architektur und Ingenieurwesen teil.

                      Aufgabe |

                      • Unterstützung der Studierenden bei der Entwicklung des Energiekonzeptes für SDE 21 sowohl für den Demonstrator als auch für das generelle Konzept
                      • Unterstützung beim Bau des Demonstrators
                      • Unterstützung bei der Anfertigung den Zwischenberichten

                      Anforderungen |

                      • Studienrichtungen: Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen o.ä.
                      • Kenntnisse in Thermodynamik/ Gebäudetechnik
                      • Kenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen (Excel, Word, etc.)
                      • Programmierungskenntnisse, Erfahrungen in Matlab/Simulink, TRNSYS, IDA ICE von Vorteil
                      • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
                      • Gute Sprachkenntnisse (Deutsch und/oder Englisch)

                      Beginn |

                      01.03.2019

                      Betreuung/Kontakt |

                      Tobias Blanke, M. Sc. | Raum N01310 (Bayernallee 9) | T 0241 6009 51208 | blanke(at)sij.fh-aachen.de