Studieninhalte und
Vertiefungsrichtungen

Studienrahmen und Ausstattung

Praxisorientierung


Praxis ist Teil unserer Lehre. Dies heißt z.B.

  • Wir betreiben diverse Labore verschiedenster Art (u.a. Schwingungstechnik, Elektronik/Elektrotechnik, Strömungskanäle, Crashversuchsanlage, Antriebs-/Triebwerkstechnik, Virtual Reality uvm.) zur Vermittlung von praktischem Grundlagenwissen bis zur Ermöglichung von Versuchen für Praxis- und Abschlussarbeiten
  • Im Laufe des Studiums werden diverse Pflichtpraxisbausteine innerhalb der Semester durchlaufen sowie weitreichende Projekte zur Mitwirkung angeboten

 

Aufbau des Studiums


In den ersten vier Fachsemestern belegen Sie Pflichtmodule aus dem Bereich der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (z.B. Mathematik, Physik, Technische Mechanik, Elektrotechnik und Thermodynamik).

Im fünften und sechsten Fachsemester spezialisieren Sie sich in einer der beiden Vertiefungsrichtungen mit zugehörigen Wahlpflichtmodulen der Fahrzeug- und Antriebstechnik.

Sie können eine der folgenden Vertiefungsrichtungen wählen:

    • Karosserie und Interieur (KI)
    • Antrieb (AT)

    Im 7. Fachsemester beginnt der ausschließlich praktische Teil des Studiums und du absolvierst ein Praxisprojekt und deine Bachelorarbeit.

    Studieninhalte

    Fahrzeug- und Antriebstechnik (Prüfungsordnung ab WS 2018/19)
    Bachelor of Engineering (B.Eng.)

    1.-3. Semester

    Details ausblenden
    1. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    61000 Mathematische Grundlagen der Ingenieurwissenschaften P 3 1 2 0 0 3
    61001 Mathematik 1 P 6 4 0 2 0 6
    61002 Technische Mechanik 1 P 6 4 2 0 0 6
    61003 Technisches Zeichnen und CAD P 6 1 0 4 0 5
    61004 Elektrotechnik P 3 1 1 1 0 3
    613xx Modulkatalog AK1 (Allgemeine Kompetenzen) W 6 0 0 0 4 4
    Summe 30 11 5 7 4 27
    2. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    62000 Mathematik 2 P 6 4 2 0 0 6
    62001 Physik P 6 3 2 1 0 6
    62002 Technische Mechanik 2 P 6 4 2 0 0 6
    62003 Grundlagen Werkstoffkunde und Fertigungsverfahren P 6 4 2 0 0 6
    62004 Elektronik P 3 1 1 1 0 3
    623xx Modulkatalog AK2 (Allgemeine Kompetenzen) W 3 0 0 0 3 3
    Summe 30 16 9 2 3 30
    3. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    63000 Konstruktionselemente 1 P 6 2 2 0 0 4
    63001 Technische Mechanik 3 P 6 4 2 0 0 6
    63002 Datenverarbeitung P 6 2 1 2 0 5
    63003 Thermodynamik P 6 4 2 0 0 6
    63005 Aerodynamik im Fahrzeugbau P 6 2 2 1 0 5
    Summe 30 14 9 3 0 26

    4.-7. Semester

    Details ausblenden
    4. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    64000 Konstruktionselemente 2 P 6 2 2 1 0 5
    64002 Mess- und Versuchstechnik P 6 2 2 1 0 5
    64003 Numerik P 6 4 2 0 0 6
    64005 Dynamik der Fahrzeuge P 6 2 2 1 0 5
    64006 Automobilelektronik P 6 2 2 1 0 5
    Summe 30 12 10 4 0 26
    5. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    65001 Regelungs- und Simulationstechnik P 6 2 2 1 0 5
    651xx Wahlpflichtmodule der Vertiefungsrichtungen (KI, AT) P 18 - - - - 0
    652xx Wahlmodul aus den nicht gewählten Vertiefungsrichtungen oder aus dem Wahlmodulkatalog AFM W 6 - - - - 0
    Summe 30 2 2 1 0 5
    6. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    66000 FEM P 6 2 2 1 0 5
    66001 Fahrzeugintegration P 6 4 2 0 0 6
    661xx Wahlpflichtmodule der Vertiefungsrichtungen (KI, AT) P 12 0
    662xx Wahlmodul aus den nicht gewählten Vertiefungsrichtungen oder aus dem Wahlmodulkatalog AFM W 6 0
    Summe 30 6 4 1 0 11
    7. Semester
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    67400 Praxisprojekt 0 0 0 0 0
    68998 Bachelorarbeit 0 0 0 0 0
    68999 Kolloquium 0 0 0 0 0
    Summe 0 0 0 0 0 0

    Wahlpflichtmodulkataloge

    Details ausblenden
    Wahlpflichtmodulkatalog KI (Vertiefungsrichtung "Karosserie und Interieur")
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    65108 Karosserietechnik WS 6 4 0 1 0 5
    65109 Fertigungstechniken im Fahrzeugbau WS 6 4 0 1 0 5
    65110 Interieur 1 WS 6 2 2 1 0 5
    66109 Fahrzeugstrukturentwurf SS 6 2 2 1 0 5
    66110 Interieur 2 SS 6 2 2 1 0 5
     
    Wahlpflichtmodulkatalog AT (Vertiefungsrichtung "Antrieb")
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    65105 Elektrische Maschinen WS 6 2 2 1 0 5
    65106 Getriebetechnik WS 6 2 2 1 0 5
    65107 Verbrennungsmotoren WS 6 2 2 1 0 5
    66107 Alternative Antriebe und Kraftstoffe SS 6 2 2 1 0 5
    66108 Energiespeichersysteme SS 6 2 2 1 0 5
     
    Wahlmodulkatalog AFM („Außerdisziplinäre fachspezifische Module“
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    65102 Verbrennungstechnik WS 6 2 2 1 0 5
    65201 Projekt- und Qualitätsmanagement WS 6 2 2 1 0 5
    65202 Faserverbundwerkstoffe- und Bauweisen WS 6 2 2 1 0 5
    65203 Virtual Reality WS 6 2 2 1 0 5
    65204 Mess- und Prüftechnik in der Antriebsstrangentwicklung WS 6 2 2 1 0 5
    65207 Karosseriekonstruktion WS 6 0 0 0 4 4
    66101 Leichtbau SS 6 2 2 1 0 5
    66201 Einführung in CFD SS 6 2 0 2 1 5
    66203 Kraftradtechnik SS 6 4 0 1 0 5
    66205 Fahrwerktechnik SS 6 2 2 1 0 5
    66206 MATLAB/Simulink in der Fahrzeugentwicklung SS 6 0 0 0 4 4
     
    Wahlmodulkataloge AK1 und AK2 („Allgemeine Kompetenzen“) (ab WS 2018/2019)
    Modulbezeichnung P/W Credits V Ü P S SWS Bem
    61300 Selbstmanagement im Studium WS 6 0 0 0 4 4
    62300 Englisch 1 SS 3 0 0 0 3 3
    62301 Englisch 2 SS 3 0 0 0 3 3
    62302 Technisches Englisch SS 3 0 0 0 3 3
    62303 Spanisch für Anfänger SS 3 0 0 0 3 3
    62306 Projektmanagement SS 3 0 0 0 3 3
    62307 Kostenrechnung SS 3 0 0 0 3 3
    62308 Rhetorik SS 3 0 0 0 3 3
    62309 Eventmanagement im Hochschulsport SS 3 0 0 0 3 3
    62310 Summer School/Flying Practice (Organisation) SS 3 0 0 0 3 3
    62311 Summer School/Flying Practice (Teilnehmer) SS 3 0 0 0 3 3
    62312 Summer School/Flying Practice (Windenfahrer oder BFL Startleiter) SS 3 0 0 0 3 3
    62313 Grundlagen der Segelflugausbildung in Theorie und Praxis WS/SS 3 0 0 0 3 3
    62314 Chinesisch für Anfänger SS 3 0 0 0 3 3
    Summe 45 0 0 0 43 43
    Abkürzungen: V = Vorlesung, Ü = Übung, P = Praktikum, S = Seminar, seminaristischer Unterricht <br />P = Pflichtmodul, W = Wahlmodul SWS = Semesterwochenstunden <br />x = variable Stundenzahl, abhängig vom jeweiligen Modul oder persönlicher Leistung

    Vertiefungsrichtungen

    Neben einem breiten ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenwissen und Erfahrungen in der Projektbearbeitung und dem Arbeiten in Teams verfügen Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Fahrzeug- und Antriebstechnik über spezifische Kompetenzen, die sich aus der Wahl einer von zwei Vertiefungsrichtungen ergeben.

    Vertiefungsrichtung Karosserie und Interieur (KI)

    Die Vertiefungsrichtung Karosserie und Interieur ist im Speziellen auf die Besonderheiten des Fahrzeugaufbaus unter dem Blickwinkel ganzheitlicher Fahrzeugkonzepte ausgelegt. Sie vermittelt

    • wie eine Karosseriestruktur als wirtschaftliche Leichtbaukonstruktion in Stahl, Aluminium und CFK entwickelt und gefertigt wird.
    • warum die Crashauslegung von Personenkraftwagen so wichtig ist und wie überhaupt Insassen-Schutzsysteme (z.B. Airbags) funktionieren
    • dass sich der Fahrzeuginnenraum in Zukunft von einem fahrerzentrierten Layout in eine „LifeStyle“-Raum ändert
    • dass Virtual Reality im Fahrzeugbau bedeutet, virtuelle  Simulationsmethoden durch alle Stufen einer Fahrzeugentwicklung zu beherrschen

     

    In der anwendungsorentierten Forschung liegen hier die Schwerpunkte bei

    • Karosseriestrukturen im Leichtbau und Ultra-Leichtbau für sogenannten Multi-Material-Mix (Stahl, Alu, faserverstärkte Kunststoffe)
    • Fahrzeugkonzepte für die Mobilität der Zukunft mit besonderem Fokus auf Shared Mobility
    • Systeme der Fahrzeugsicherheit (Crashauslegung von Fahrzeugen)
    • neuen Fertigungstechnologien 
    • neuen Innenraum-Architekturen, HMI-Lösungen und zukünftigen Fahrerplatzgestaltungen
    • Kraftradtechnik für die emotionale Mobilität

    Vertiefungsrichtung Antrieb (AT)

    Vertiefungsrichtung Antrieb

    Diese Vertiefungsrichtung vermittelt

    • Grundlagen und Optimierungen der konventionellen Antriebstechnologien Otto- und Dieselmotoren
    • Konzepte zu elektrischen und hybriden Fahrzeugantrieben einschließlich der daraus resultierenden Herausforderungen, insbesondere
    • Grundlagen zu alternativen Krafstoffen für Verbrennungsmotoren
    • Getriebetechnik als wichtiger Bestandteil für konventionelle und für hybridisierte Fahrzeuge zur Umsetzung von kraftstoff- und emissionsreduzierenden Betriebsstrategien
    • Grundlagen der Brennstoffzelle
    • Grundlagen und Optimierungen von Energiespeichersystemen und elektrische Maschinen inklusive Fahrzeugelektronik als wichtige Bausteine für die Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs.

     

    In der anwendungsorentierten Forschung liegen hier die Schwerpunkte bei

    • Antriebsstrangstrukturen von PKW, NFZ und Offroad-Anwendungen
    • Betriebsstrategien für alternative Antriebskonzepte
    • Emissionsverhalten von Kraftfahrzeugen im realen Betrieb