Förderprogramme Bund und Land

Ihr Ansprechpartner:

ZIM
Das ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Weitere Information liefert das BMWI hier.

Leitmarktwettbewerbe unter EFRE.NRW
EFRE ist der Europäische Fonds für regionale Entwicklung; in diesem Fall für Nordrhein-Westfalen.
Der EFRE unterstützt u. a. Maßnahmen, die Innovationen, Forschung und technologische Entwicklung voranbringen und orientiert sich dabei an den Leitmärkten, die in der Innovationsstrategie hergeleitet worden sind. Gesucht sind nachhaltige Lösungen auf allen Ebenen: Ökologisch vorbildlich, ökonomisch erfolgreich und sozial verankert – diese Maximen zusammenzuführen sind ein wichtiges Ziel des OP EFRE NRW bei der Förderung von Forschung und Innovation. Dies kann nur funktionieren, wenn Innovation aus weitem Blickwinkel betrachtet wird und alle möglichen Facetten erfasst: Produkte, Prozesse, Marketing, Dienstleistung, Infrastruktur und nicht zuletzt gesellschaftliche Akzeptanz.
Weitere Informationen liefert der Webauftritt des EFRE sowie die Leitmarktagentur NRW.

Deutsche Forschungsgemeinschaft

In vielen Förderprogrammen der DFG können Geräte beantragt und bewilligt werden. Darüber hinaus können Großgeräte für die Forschung an Hochschulen zu 50 % durch die DFG mitfinanziert und länderfinanzierte Großgeräte für die Ausbildung / Lehre / Krankenversorgung durch die DFG begutachtet werden.
Großgeräteanträge werden von besonderen Gremien nach technischen und fachlichen Kriterien bewertet. Für viele Gerätegruppen und Infrastrukturmaßnahmen liegen Stellungnahmen und Empfehlungen vor. Weitere Informationen auf den Seiten der DFG unter Wissenschaftliche Geräte und Informationstechnik (WGI).

FHKompetenz
Ziel dieses Förderprogramms ist es, langfristig angelegte Forschungsstrukturen zu schaffen. Gefördert werden Zusammenschlüsse von Forscherinnen und Forschern, die disziplinen- und fachbereichsübergreifend nach Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen suchen. Auf diese Weise soll die Rolle der Fachhochschulen als Schnittstelle zwischen Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft gestärkt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

FHBasis
FH BASIS ermöglicht es Fachhochschulen, Geräte bis zu 75.000 € für die Forschung zu beschaffen. Neuberufene Professoren und Professorinnen sollen mit diesem Programm eine Anschubfinanzierung erhalten, um leichter Drittmittel einwerben zu können. Über eine neue Förderrunde informieren wir Sie zeitig.

FHStruktur
Das Förderprogramm FH STRUKTUR des MIWF setzt Impulse für die Forschung an Fachhochschulen. Ziel ist es, neue Forschungsansätze zu identifizieren, die die Fachhochschulen in neu einzurichtenden disziplin- und fachbereichsübergreifenden Forschungsschwerpunkten bearbeiten. Weitere Informationen liefert auch der Projektträger Jülich. Über eine neue Förderrunde informieren wir Sie zeitig.

NRW-Patent-Validierung
Gesucht: Patente aus den Hochschulen in NRW auf dem Weg zum Markt
Das Förderprogramm „NRW-Patent-Validierung“ erleichtert die wirtschaftliche Verwertung von Hochschulerfindungen/-Know-how. Mit Hilfe von Prototypen und der Durchführung von proof-of-concepts sollen in der Wirtschaft bestehende Verwertungshemmnisse abgebaut werden. Über einen neuen Aufruf informieren wir zeitnah. Weitere Informationen liefern die Seiten des EFRE sowie des PTJ.

SILQUA-FH
Förderlinie „Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter“
Aktuell kein Call.
SILQUA-FH

IngenieurNachwuchs
Hauptziele dieser Förderlinie des BMBF im Rahmen des Programms ‚Forschung an Fachhochschulen‘ sind die forschungsnahe Qualifizierung von Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie die Etablierung von forschungsstarken ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchsteams an Fachhochschulen im Rahmen von innovativen FuEuI-Projekten in Kooperation mit der Wirtschaft und Partnern aus der Wissenschaft. Dabei ist das BMBF im Rahmen dieser Bekanntmachung besonders bestrebt, die Durchführung kooperativer Promotionen zu unterstützen und bietet darüber hinaus die Gelegenheit, die forschungstechnischen Rahmenbedingungen an den Fachhochschulen und im Rahmen der FuEuI-Projekte zu optimieren.
Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf den Seiten des PTJ und BMBF.

Maren Weithe

Projektsachbearbeiterin

Contact

weithe(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51023
F: +49.241.6009 51073

Address

FH Aachen
Bayernallee 11
52066 Aachen

Rooms

Room 02020

Federal and State Funding Programmes

x