Promotionsstipendien für Doktorandinnen

An der FH Aachen hat die Gleichstellungsstelle nun wieder Promotionsstipendien für Dok­torandinnen vergeben.

 

Während die Zahl der Hochschulabsolven­tinnen die der männlichen Kollegen vie­lerorts übersteigt, ist der Anteil der Frauen in den Führungspositionen in Wirtschaft und Wissenschaft nach wie vor gering. Poli­tik und Hochschulen haben diese Problem­lage erkannt und möchten durch geeignete Initiativen den qualifizierten weiblichen Nachwuchs fördern. 

 

Die Ausschreibung von Promotionsstipendien beispielsweise soll junge Frauen dazu motivieren, die akademische Karriere weiter zu verfolgen, um später möglicherweise sogar als Professorin an die Hochschule zurück zu kehren. 

 

Finanziert aus dem “ Landesprogramm Geschlechtergerechte Hochschulen" werden zurzeit vier Doktorandinnen auf ihrem Weg zur Promotion gefördert.

Die Gleichstellungskommission und die Gleichstellungsbeauftragte schreiben erneut Promotionsstipendien für Doktorandinnen der FH Aachen aus.

 

Es sind grundsätzlich zwei Stipendientypen zu vergeben:

 

1. ein Teilstipendium über zwei Jahre in Höhe von 600 Euro pro Monat. Dies setzt allerdings voraus, dass die Doktorandin über den Förderungszeitraum mindestens eine Viertel Forschungsstelle aus Drittmitteln der FH Aachen erhält.

 

2. ein Abschlussstipendium über ein Jahr in Höhe von 1.200 Euro pro Monat, das nach Beendigung eines Forschungsprojekts dazu dienen soll, die Dissertation abzuschließen.

 

Bewerbungen (Richtlinien) richten Sie bitte mit dem Formular an das Gleichstellungsbüro gleichstellungsbeauftragte(at)fh-aachen.de

 

 

 

Weitere Stipendien und Förderungen

www.stipendienlotse.de

Förderungsprogramme ausschließlich für Frauen

www.bildungsserver.de

Stipendium Plus - Begabtenförderung im Hochschulbereich

www.stipendiumplus.de

Promotions- und Habilitationsstipendien, Auslandsaufenthalte

www.stifterverband.de

 Überblick über die derzeit in Deutschland fördernden Stiftungen

www.stiftungsindex.de