Innovative Projekte in der Lehre gesucht!

Ausschreibung für Förderprogramm läuft

Seit 2016 fördert die FH Aachen innovative Projekte zur Verbesserung der Lehre durch zusätzliches studentisches Personal und Lehraufträge. Ab sofort können Lehrende sich für die neue Runde des Programms "Innovative Lehre" bewerben.

Gefördert werden innovative Projekte, die folgende Kriterien erfüllen:

•    Einbindung neuer didaktischer Ansätze in die Hochschullehre, etwa durch neue Visualisierungsmethoden, Classroom Response-Systeme oder Teamteaching

•    Erhöhter Einbezug praktischer Ansätze und Anwendungen, beispielsweise offenes Experimentieren

•    Verknüpfung der Präsenzlehre mit E-Learning, etwa durch die Entwicklung interaktiver Lernmaterialien oder Inverted Classroom-Konzepte

Koordiniert wird das Programm im Rahmen des SQSL-Projektes vom Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Josef Rosenkranz, und vom Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZHQ), Prof. Dr. Miriam Barnat. Das Team von ZHQ/SQSL begleitet die Antragstellenden bei der Organisation, Evaluation und Dokumentation ihrer Projekte und unterstützt sie gerne dabei, Ihre innovativen Lehrprojekte langfristig in den Fachbereichen und Studiengängen zu verankern. Möglich ist die direkte Finanzierung von zusätzlichem Personal (über Lehraufträge und Stellen für studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) sowie eine Lehrdeputatsreduktion bei gleichzeitiger Vergabe eines Lehrauftrages zur Entlastung von Lehrenden.

Die maximale Förderlaufzeit beträgt zwei Semester (Sommersemester 2020/ Wintersemester 2020/21). Einreichungsfrist ist der 6. Januar 2020. Für weitere Informationen und die Antragsunterlagen stehen Florian Rosenthal (rosenthal@fh-aachen.de) und Christiane Katz (katz@fh-aachen.de) gerne zur Verfügung.