Ausstattung

Um neue Ideen und Lösungen im praxisbezogenen Designstudium bestmöglich umsetzen und ausprobieren zu können, stehen den Studierenden neben den Seminarräumen modernste Ausstattungen zur Verfügung. 

Studiengangsspezifische Ausstattung

Fachbereichsübergreifende Ausstattung

Die folgende Ausstattung steht allen Studierenden des Bachelor- und Masterstudiums zur Verfügung:

Fachbereichsbibliothek

Innenansicht der Bibliothek am FB4

Unsere Fachbibliothek bietet Raum zum Lernen und Diskutieren, Computerarbeitsplätze für Internet- und Datenbankrecherchen und natürlich jede Menge Spezialliteratur: 16.000 Bücher, 70.000 E-Books, 800 DVD-Filme, 1.400 archivierte Zeitschriften- jahresbände, 1.000 Software-Tutorials der Firma Video2Brain sowie u.a. die Datenbank ‚Art Full Text (Wilson)' mit tausenden von Fachartikeln (auch Design) im PDF-Format. In der Sofaecke kann man es sich mit ca. 40 aktuellen Zeitschriftentiteln von ‚AIT – Architektur, Innenarchitektur, technischer Ausbau' über ‚Grid – Zeitschrift für Gestaltung' bis zu ‚Weave-Interactive Design' gemütlich machen.

Ausstattung: 20 Lese- und Arbeitsplätze / 5 vernetzte EDV-Arbeitsplätze / 1 DIN A4-Einzugsscanner / 1 DIN A2-Medienscanner / 1 DIN A4 Druckstation. 

Raumnummer: R02103

Referentin: Eva-Maria Horita, Dipl.-Bibl.
Öffnungszeiten:
Mo-Do 9.00-17.30 Uhr Fr 9.00-14.00 Uhr
(in der vorlesungsfreien Zeit bitte Aushang beachten)


"Intensive Beratung bekommt man in der Recherchesprechstunde, schnelle Hilfe auch via Chat!"

Computerpools

Innenansicht Computerpool mit Rechnern und Tischen

Insgesamt vier Computerpools stehen den Studierenden für ihre eigenständige Arbeit zur Verfügung. Während der Hausöffnungszeiten sind zwei von ihnen durch die Schlüsselausleihe beim Pförtner verfügbar. Zwei weitere Computerpools sind ab dem 2. Fachsemester an 7 Tagen in der Woche 24 Stunden nutzbar. Je nach Computerpool und Studiengang steht den Studierenden folgende Software und Hardware zur Verfügung: 

  • CAD Workstations mit gängiger Software für die Bereiche Konstruktion, Visualisierung, Office (MS Office, Adobe Creative Suite, Maxon Cinema 4D, Vectorworks, Rhino 3D, Solidworks, Keyshot), Wacom Cintiq Arbeitsplatz
  • Macintosh Computer für die Bereiche DTP, Rendering, Design- und Konzeptentwicklung (MS Office, iWorks, Adobe Creative Suite, Sketch, Universal Type Server, Processing, FontLab Studio, Blender)

Details zu den verschiedenen Computerpools sind auf den Seiten der jeweiligen Studiengänge zu finden. 

Medienlabor

Ein Bild des Medienlabors in dem ein Computer mit Scanner und Drucker steht. Zusätzlich stehen dort ein Tisch mit Schneidematte und Oberlicht, zwei Stellwände mit Fotoplakaten zweier Frauen, eine Reprostation, eine Schneidemaschine und ein Plotter.

Zur Ausgabe und Reproduktion der Bilderzeugnisse stehen unter anderem zur Verfügung: Großformatdrucker bis A0, Farblaserdrucker bis A3, Scan-Workstation bis A3, Reproanlage digital und analog.

 

Raumnummer: R01110 / R01115

Leitung: Sabine Kubiza-Broszy / Friedrich Biehl
Öffnungszeiten: Hausöffnungszeiten

Materialarchiv

Im Materialarchiv gibt es Informationen zu vielen Materialien aus den Bereichen Holz, Kunststoff, Metall, Leder, Keramik, Papier, Pappe etc. und Wissenswertes über die Verarbeitungsprozesse. Das Materialarchiv soll Studierenden aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign helfen, die richtigen Materialien für ihr Projekt zu finden, zu beschaffen und zu verarbeiten.
Eine studentische Hilfskraft unterstützt bei der Suche in Material-, Farb- und Oberflächenmustern. Im Materialarchiv gibt es farbgetreues Licht RA98, einen Leuchttisch, Whiteboards sowie Recherche-Rechner für Materialdatenbanken.

 

Raumnummer: R00103

Leitung: Prof. Clemens Stübner
Öffnungszeiten: Siehe Aushang

Ausstellungshalle

Unsere sogenannte ‚Flugzeughalle' (hier stand tatsächlich mal ein Flugzeug) dient jedes Semester als Location für viele Events und Workshops am Fachbereich. In der Ausstellungshalle findet auch unsere Ringvorlesung HORIZONT statt – mit ihrem Loft-Charakter bietet sie interessierten Designstudierenden Platz, interdisziplinäre Gastbeiträge zu hören. Außerdem beheimatet die Halle während Projektausstellungen – wie der Semesterausstellung oder der DIPLOMA – frische Ideen unserer Studierenden, die mit großem Interesse von vielen Besuchern und der Presse angeschaut werden.

x