LOMO

 

Von Reissverschlüssen und Retrolooks

Linda Nitsch und Lara Fischer verbinden in ihrem Projekt LOMO Verpackungsdesign und Funktionalität zu neuem Mehrwert. „Die meisten elektronischen Geräte sind wenig ansprechend verpackt, da die Kaufentscheidung des Konsumenten schon vorher fest steht.“, erläutert Linda Nitsch. Die Idee: Kameras der Kultmarke Lomography direkt in einer Kameratasche zu verpacken, welche sich in Sekundenschnelle durch Reissverschlussfunktion in ein ultraleichtes Kameraband umwandeln lässt. „Dadurch entstehen verschiedene Mehrwerte“, führt Lara Fischer fort: die Taschen werden aus robuster LKW-Plane hergestellt, und schützen somit vor Nässe. Sie fallen in zwei Versionen aus, sind ultraleicht und auf Wunsch mit Polsterung gefüttert. Der Retro-Look wird zusätzlich durch die Banderole aufgegriffen, das Farbenspiel der Fotografie wird durch die Verpackungsfarben wieder gespiegelt. Somit verbindet dieses Projekt kreatives Verpackungsdesign mit dem Mobilitätsgedanken und Retrochic analoger Fotografie.

 

x