Marcel Verholen, Linda Blicker, Paul Njayou und Fabian Böttcher – Messestand der FH Aachen auf der Euroshop 2017

 

Die Produktdesignstudierenden Marcel Verholen, Linda Blicker, Paul Njayou und Fabian Böttcher haben in einer Kooperation mit BRAUNWAGNER, Kommunikationsagentur von Prof. Wagner und seiner Geschäftspartnerin Marina Franke, und den Sponsoren Display International und SATIS&FY ein Konzept für den diesjährigen Messestand der FH Aachen unter dem Motto „digital flow“ auf der EuroShop erarbeitet. Die EuroShop ist die Topmesse für KIR, Shop- und Ausstellungs- sowie Mediendesign in Düsseldorf. 

Das eng verbundene Kommunikationsnetzwerk zwischen Studierenden und Professoren, der dadurch ermöglichte rege In- und Output zwischen ihnen sowie die Interdisziplinarität am Fachbereich waren die maßgeblichen Faktoren für die Gestaltung der 72m² großen Fläche. Die Konzeption des Standes basiert auf der engen Vernetzung der Designdisziplinen unter dem Aspekt Kommunikation im Raum im Fachbereich Gestaltung in Aachen. Die Synergien zwischen den Designdisziplinen werden durch digitale Entwurfsprozesse vereinfacht und unterstützt – sie befinden sich in einem permanenten Fluss. Die Metapher des „Digital flow“ versinnbildlicht dies im Konzept des Messeauftritts. Die Kommunikationshierarchie des Stands reflektiert zwei Ebenen. Für die Fernwirkung wurde ein digitales Grid entwickelt, das emotional bespielbar ist. Die Zweite, direkt erfahrbare Ebene, lädt den Besucher zu einer Erlebnisreise durch die kreative Vielfalt des Fachbereichs Gestaltung ein. Innovative digitale Medien geben einen Einblick in die Lehr- und Studienschwerpunkte der Hochschule. Designstudent Fabian Böttcher erklärt, dass vor allem die praktische Umsetzbarkeit des Konzepts wichtig war. Deshalb ist es von der Architektur sehr zurückgenommen und weist viele digitale Inhalte auf, beispielsweise in Form von Touchscreens und Virtual-Reality-Stationen. Abwechselnde Atmosphären und Key-pictures symbolisieren Kreativität und sorgen für einen spannenden Kontrast zu den dargestellten Inhalten. Den Studierenden ging es bei der Konzeption nicht um den Entwurf eines ‚perfekten‘ Messestand: „Es soll vor allem eine experimentelle Plattform sein und die FH Aachen als Ganzes, aber auch den Fachbereich Gestaltung als Teil davon symbolisieren“, erklärt Fabian Böttcher. Das Konzept der Studierenden erwies sich in der Umsetzung als voller Erfolg: Der Messestand der FH Aachen erfreute sich auf der EuroShop Messe Düsseldorf über viele begeisterte Besucher, die großes Interesse zeigten und Freude daran hatten, eine digitale Erlebnisreise erleben zu können. 

x