INC Invention Center - 
Johanna Koeller erstellt Raumkonzept zur Maximierung von Innovationsprozessen

 

In dem INC Invention Center auf dem RWTH Aachen Campus wird Technologie- und Innovationsmanagement in einem Design Thinking Process für Unternehmen und Mitarbeiter zugänglich gemacht.

Johanna Koeller, Produktdesign-Absolventin am Fachbereich Gestaltung der FH Aachen, hat sich dieses Raumkonzepts gewidmet um die interaktiven Abläufe und Prozesse im INC zu optimieren.
Das Invention Center fördert Innovationsprozesse und besteht aus einer Zusammenkunft des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnologie, dem KEX Knowledge Change und dem WZL Werkzeugmaschinenlabor. Johanna Koellers eigens für dieses Projekt initiiertes Raumkonzept bietet eine Umgebung, in welcher Unternehmen dazu befähigt werden, schneller und günstiger während der ersten Phase des Innovationsprozesses, dem Fuzzy Front End, zu innovieren.

Von der ersten Idee bis zum Prototypen schafft das multisensuale Konzept der Produktdesignerin einen Ort zum inspirieren, ausprobieren, vernetzen, austauschen und lernen. Nach dem Durchqueren des Empfangsbereichs eröffnet sich dem Besucher eine interaktive Ausstellung, in der mit Hilfe von i-Pads konnektiv Ideen erfahrbar gemacht werden. Das übergreifende Medienkonzept ermöglicht das digitale Abrufen von Informationen und präsentiert die neusten Trends zu den Themen Technologie- und Innovationsmanagement. Der sich daran anschließende Virtual Reality Bereich eröffnet eine vertiefende Ebene um neue Trends in produktrelevanten Umfeldern zu erfahren. Der anschließende Collaboration Room fungiert als Besprechungsraum für Teams und soll in Zukunft auch für Studenten geöffnet werden. Einen weiteren Teil des Raumkonzepts bietet der Kreativbereich, mit Arbeitsstationen für Teams und Einzelpersonen mit entsprechenden Think Tanks. Um soziale Interaktion im etwas lockereren Rahmen zu ermöglichen, bieten sich ebenfalls eine Lounge und Küche an für alle Teilnehmenden an.

Vom Designkonzept her zieht sich durch den technologisch-informativen Part des INC Konzeptes eine Farbigkeit von grau-anthrazit, mit kubischen und spitzen Elementen. Als Kontrast sind die sozial interaktiven Bereiche in natürlichen Farbtönen gehalten, ausgestattet mit runden Elementen. Wir sind gespannt auf die Realisierung dieses spannenden Projektes.

x