Studienfächer und Vertiefungsrichtungen

Die Luftfahrttechnik hat zum Ziel, die Luftfahrt umweltschonend und anforderungs-gerecht zu gestalten:

  • Welche Flugzeugkonzepte und Raumflugkörper erfüllen die künftigen Anforderungen?
  • Welche Antriebslösungen und Subsysteme brauchen wir dazu?
  • Wie sieht eigentlich die Produktion von Flugzeugen aus?
  • Wie müssen Betrieb und Instandhaltung für künftige Anforderungen angepasst werden?


Die Struktur des Studiums ist dreiteilig:

1.-4. Semester:
Pflichtmodule aus dem Bereich der mathematischen und naturwissenschaftlichen
Grundlagen (z.B. Mathematik, Physik, Technische Mechanik, Elektrotechnik und
Thermodynamik).

5. und 6. Semester:
Spezialisierung in eine der vier Vertiefungsrichtungen: Flugzeugbau  (FZB),
Triebwerktechnik(TWT), Raumfahrttechnik (RFT), Flugbetriebstechnik (FBT),
Wahlpflichtmodule der Luft- und Raumfahrttechnik

7. Semester:
Praxisprojekt und anschliessende Bachlorarbeit


Die Vertiefungsrichtung „Flugzeugbau“ vermittelt

  • das Auslegen und Berechnen von Flugzeug(teil-)strukturen nach Leichtbauprinzipien
  • die Kenntnis der wichtigsten Flugzeugsysteme und deren Auslegung und Zulassung mit dem Ziel höchster Sicherheit
  • die Analyse, Bewertung und Verbesserung der aerodynamischen Güte eines Flugzeuges
  • das Wissen über stabiles Flugverhalten und gute Steuerbarkeitdie selbständige Durchführung von computergestützten und experimentellen Untersuchungen am Flugzeug, seinen Komponenten und Systemen
  • die Bewertung und Verbesserung von Luftfahrzeugen im Hinblick auf ihre Auswirkung auf die Umwelt
  • die sichere Anwendung digitaler Entwicklungs- und Analyseverfahren


Die Vertiefungsrichtung „Triebwerktechnik“ vermittelt

  • das Verständnis für die notwendigen Flugleistungen und Anpassung der jeweiligen Antriebssysteme an die Flugmission
  • Aspekte der Wartung von Triebwerken im Flugbetrieb
  • Die Auslegung der Triebwerkskomponenten und der notwendigen Versorgungssysteme
  • das Verständnis für die Verbrennungstechnik bei der Umwandlung der im Kraftstoff gespeicherten Energie

Das Triebwerk erzeugt die notwendige Leistung um Flugzeuge anzutreiben. Es ist eine Kerntechnologie der Luftfahrt mit oft gegensätzlichen Anforderungen. Unsere Absolventen und Absolventinnen verstehen diese Zusammenhänge und sind mit ihrem breiten praktischen Basiswissen ideal für den direkten Berufseinstieg vorbereitet. 

 

Die Vertiefungsrichtung „Raumfahrttechnik“ vermittelt

  • die Forschungs- und Anwendungsgebiete von Raumfahrtsystemen sowie deren besonderen Umgebungsbedingungen und technischen Herausforderungen
  • den Aufbau von Raumfahrzeugen und deren wichtigste Komponenten
  • die Auslegung und Berechnung von ausgewählten Raumfahrtsubsystemen
  • die Herausforderungen und die dafür notwendigen Lösungen der bemannten Raumfahrt
  • die Analyse und das grundsätzliche Auslegen von Raumfahrtmissionen sowie die Berechnung von Flugbahnen
  • die Möglichkeit, im Rahmen von Studierenden- und Forschungsprojekten eigene Ideen zur Entwicklung von zukünftigen, innovativen Raumfahrttechnologien zur Erforschung des Sonnensystems einzubringen
  • die Möglichkeit, im Raumfahrtlabor experimentelle Verfahren eigenständig anzuwenden

 

Die Vertiefungsrichtung „Flugbetriebstechnik“ vermittelt

  • fundierte Kenntnisse der Luftfahrzeugtechnik, z.B. auf dem Gebiet der Aerodynamik, der Flugmechanik, der Antriebstechnik und der Flugzeugsysteme
  • die selbständigs Durchführung von computergestützten und experimentellen Untersuchungen am Flugzeug, seinen Komponenten und Systemen
  • das für den Betrieb und die Instandhaltung von Flugzeugen und Helikoptern relevante Luftrecht
  • die Strukturen und Prozesse in Luftfahrtbetrieben, z.B. Fluggesellschaften, Entwicklungs-, Herstell- und Instandhaltungsbetrieben
  • die Anwendung von Verfahren und Technologien in der Instandhaltung von Luftfahrzeugen

die Bewertung von umwelttechnischen Aspekten im Flugbetrieb.

x