Einrichtungen

Applikationslabor für mikrotechnische Komponente und Systeme

Applikationslabor für mikrotechnische Komponenten und Systeme

In dem Labor werden die Praktika Mikrotechnik, Sensors & Actuators und Micromechatronic Systems durchgeführt. Darüber hinaus finden im Mikrotechnik-Labor ständig verschiedene studentische Projekte zur Anwendung von mikrotechnischen Komponenten und Systemen statt.

Ausstattung

PC-Systeme

  • 7 PC-Systeme mit Datenerfassungskarten von National Instruments für die computergestützte Datenerfassung sowie Regel- und Steuerungstechnik
  • 5 weitere PC-Systeme für die Simulation und Konstruktion von Mikrosystemen

Software

  • LabView 2010
  • MemsPro
  • Simode
  • Inventor 10

Hardware (Auszug)

  • Programmierbare Spannungsversorgungen (E3631A; Aglient)
  • Laborstromversorgungen (E3611A, E3630A, E3616A; Aglient)
  • Präzisionsmultimeter
  • Handmultimeter
  • Oszilloskope
  • Programmierbare Signalgeneratoren
  • Hochspannungs 4-Quadrantenverstärker
  • Stereomikroskop
  • Stroboskop
  • ...

Raum 03 2 10
T +49.241.6009 52802

Laborleiter

Prof. Dr. rer. nat. Klaus-Peter Kämper
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 03202
kaemper(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52325
F: +49.241.6009 52681

Labormitarbeiterin

Dipl.-Ing. Gabriele Quester M.Techn.
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 03204
quester(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52380
F: +49.241.6009 52681

Automatisierungstechnik und Robotik - Labor

Labor Automatisierungstechnik und Robotik

Die Automatisierung ist ein stark interdisziplinäres Fachgebiet, in dem wesentliche Teile des Maschinenbaus, der Mechatronik und der Elektrotechnik einfließen. Im Vordergrund steht jedoch die Faszination, Automaten zu bauen, die selbständig Prozesse ausführen.

Ein Schwerpunkt des Labors liegt in der automatisierten Montage, die mit Hilfe von

  • Transfersystemen,
  • Montagerobotern,
  • speicherprogrammierbaren Steuerungen,
  • pneumatischen, elektrischen und servopneumatischen Handlingsystemen,
  • diverser Sensorik und Aktuatorik und
  • viel Informations- und Kommunikationstechnik

durchgeführt wird. Die wesentlichen Komponenten der Automatisierungstechnik werden im Rahmen des Praktikums vorgestellt und stehen für praktische Umsetzungen zur Verfügung. Teile der Anlage sind in studentischen Projekten entstanden.

Einen wesentlichen Bestandteil der Automatisierung stellt die Robotik dar. Im Rahmen der Industrierobotik stehen ein typischer Montageroboter (SCARA) und ein Universalrobotor dem Fachgebiet zur Verfügung, die mit Bildverarbeitungssystemen ausgestattet sind. Neben der direkten Programmierung der Roboter an der Anlage ist die Simulation ein wesentlicher Aspekt im Praktikum.

Kürzlich wurde das Robotik-Labor durch eine Reihe mobiler, autonomer Systeme ergänzt. Hierzu zählen neben den radgetriebenen Plattformen (TurtleBot, NXT und Eigenentwicklungen) auch humanoide Roboter (Nao), die einen Einblick in die komplexe Kinematik und Programmierung von menschenähnlichen Servicerobotern geben. Fußballspielen können diese Roboter natürlich auch…

 

Raum

Raum Goe 01 4 08                           .

Laborleiter

Prof. Dr.-Ing. Stephan Kallweit
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 01411
kallweit(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52348
F: +49.241.6009 52681

Mitarbeiter

Heiko Engemann M.Sc.
Aachener-und-Münchener-Allee 1
52074 Aachen
Raum 0405
engemann(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52506
F: +49.241.6009 52681

Labor-Ausstattung

Montageanlage mit selbstfahrenden Transportwagen

Automatisierte Montageanlage aus industrietypischen Komponenten für Montageaufgaben an Zylinderköpfen von Dieselmotoren mit fünf Montagestationen

  • Transfersystem mit Weichen und selbstfahrenden programmierbaren Transportwagen
  • Integrierter 4-Achs-Montageroboter Typ SCARA mit Sicherheitszelle 
  • Greiferwechselsystem mit Parallel-, Winkel- und Vakuumgreifern
  • Handlinggeräte elektrisch, pneumatisch, servopneumatisch
  • Schraubstation mit elektronisch überwachten Schraubparametern
  • Vibrationswendelförderer, selbstentwickelte aktive Magazine
  • Linien- und Stations-SPS
  • Mechanische, elektronische, optische Sicherheitseinrichtungen
  • PC mit Programmier- und Simulationssoftware
  • Mehrere Kamerasysteme

Modularisierte Montageanlage mit Doppelgurt-Transfersystem

Umlaufsystem für Werkstückträger mit Aus-/Einschleusungen für Montageaufgaben an Mobiltelefonen

  • Hybridsystem mit integrierten manuellen Montagearbeitsplätzen
  • Werkstückträger, Doppelgurt-, Staurollenkettentransfersystem
  • Modularer Aufbau mit austauschbaren Zellen
  • Datentransfer zwischen Stationen und Werkstückträgern, Leittechnik

6-Achs-Universalroboter

  • Typ RV-3SB (Mitsubishi)
  • Robot-Vision-Zelle (Festo)
  • Reichweite 640 mm, Traglast 3 kg, Wiederholgenauigkeit ± 0,02 mm
  • Langhub-, Parallelgreifer
  • ortsfeste Farbkamera, Reflexsensor, Lichtleiter einschl. Rechner und Programmier- und Auswertesoftware
  • Simulationssoftware CIROS Studio

4-Achs-Montageroboter

  • Typ Turbo-SCARA SR60 (Bosch Rexroth)
  • Steuerung IQ 150, Programmierhandgerät, Offlineprogrammiersoftware
  • Reichweite 600 mm, Traglast 2 kg, Wiederholgenauigkeit ± 0,025 mm
  • Parallel-, Winkel-, Vakuumgreifer, Greiferwechselsystem
  • Sicherheitszelle

Humanoide Roboter (Nao)

  • Fünf humanoide Nao-Roboter mit 25 Freiheitsgraden von Aldebaran Robotics (Standard Plattform für den RoboCup)
  • Simulations- und Steuerungssoftware

Mobile, autonome Roboter

  • Ein TurtleBot bestehend aus iRobot Create, Netbook, Kinect Sensor und ROS Betriebssystem.
  • Ein iRobot Roomba 555 Roboter-Staubsauger mit Kinect Sensor

Bahnsystemtechnik - Labor

Das Bahnlabor ist im Rahmen des Studiengangs Schienenfahrzeugtechnik B.Eng. an der FH Aachen seit 2010 entstanden.

Hier werden in Präsentationen, Praktika und Versuchen verschiedene Belange der Bahnsystemtechnik behandelt.

Bisher gehören zu der Ausstattung des Labors eine Stellwerkssimulation mit vier Arbeitsplätzen, ein Führerstandsimulator und eine Modellbahn, die mit einer SpDrS60-Stellwerksimulation gesteuert wird.

Führerstandsimulator
Der Führerstandsimulator setzt sich aus einem Einheitsführerstand, einem Trainerarbeitsplatz und einer Verkehrssimulation zusammen. Er wird neben der Lehre, im Modul Leit- und Sicherungstechnik, auch auf Messen und in der Ausbildung eingesetzt. Die Möglichkeit, mit dem Trainerarbeitsplatz, in den Simulationsablauf einzugreifen macht die Anwendung sehr komfortabel und flexibel.

Stellwerksimulation
Mithilfe der Simulation eines elektronischen Stellwerks (ESTW) können verschiedene sicherungstechnische und betriebliche Zusammenhänge aus der Sicht eines Fahrdienstleiters veranschaulicht werden. Die Simulation umfasst acht Arbeitsplätze für Studenten und wird unter Anderem im Modul Leit- und Sicherungstechnik eingesetzt.

Ausstattung

  • Führerstandsimulator (Zusi)
  • Stellwerksimulation (ESTWsim)
  • Modellbahn mit SpDrS60-Simulation
  • Modell zur Spurführung

Raum Goe 03 4 08
T +49.241.6009 52422

Laborleiter/-in

Prof. Dr.-Ing. Manfred Enning
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 01406
enning(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52461
F: +49.241.6009 52681

Labormitarbeiter/-innen

Dipl.-Ing. Tim Tappert
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 03404
tappert(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52472
F: +49.241.6009 52681

CAD - Labor

Praktika

Die Einrichtungen des CAD - Labors werden in den folgenden Praktika genutzt:

  • Grundpraktikum CAD
  • CAD/CAM

Das Grundpraktikum CAD ist ein Pflichtfach für alle Studienanfänger. Hier werden grundlegende Arbeitstechniken im 3D Bereich vermittelt, die beim Einsatz eines CAD-Systemes erforderlich sind. Das Praktikum findet in Gruppen mit ca. 15 Teilnehmern statt.

Bei dem zweiteiligen Praktikum CAD/CAM werden im ersten Teil (CAD) die Möglichkeiten moderner CAD-Systeme aufgezeigt. Unter Einsatz des CAD-Systems Inventor werden hier Möglichkeiten über die Modellerstellung und Baugruppenmodellierung hinaus dargestellt.
Der zweite Teil des Praktikums (CAM) behandelt die computerunterstützte Erzeugung von Fräsprogrammen. Dieser Teil findet im CAD/CAM-Labor statt.

Ausstattung

Hardware

  • 21 PC - Systeme
    • Precision Tx610 (Dell)
    • 27"- und 24"- Monitore (Dell)
    • 3D-Mouse (3DConnexion)

Software

  • Inventor Prof. 2019
  • Vault 2019
  • CAM-System HyperMill (Open Mind)
  • Siemens NX 8.5

Laborraum

Raum Goe 03307

Laborleiterin

Prof. Dr.-Ing. Pamela Stöcker
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 03301
pamela.stoecker(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52487
F: +49.241.6009 52681

Labormitarbeiter

Dipl.-Ing. Josef Schmertz
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 02308
schmertz(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52376

CAD/CAM - Labor

CAD/CAM Labor

Das CAD/CAM-Labor der FH Aachen bietet mit seiner Ausstattung Möglichkeiten, im Bereich der Produktion die gesamte CAx-Prozesskette von der Modelldatenerfassung bzw. –erstellung über das Rapid Prototyping bis zur Fertigung von Bauteilen auf modernen 5-Achs-Fräsmaschinen abzubilden.

Für die Praktika und Projektarbeiten stehen folgende Anlagen bzw. Einrichtungen zur Verfügung:

Modelldatenerfassung:

  • Hardware: 3D-Scanner der Firma Steinbichler mit Hochleistungsworkstation und Scanarbeitsplatz
  • Software für Flächenrückführung und Qualitätssicherung (3D-Systems DesignX und Verify)

Modelldatenerstellung (CAD):

  • Hardware: 18 PC Arbeitsplätze und Präsentationsarbeitsplatz
  • Software: Autodesk Inventor, Siemens NX (Erprobungsphase)

Rapid Prototyping:

  • Hardware: HP 3D-Drucker

Fertigungssimulation:

  • Software: OpenMind HyperMill, DMG Virtuelle Maschine (Abbildung der DMU 50 eVo)

Fertigung (CAM):

  • Hardware: 5-Achs-Fräsmaschine Datron M8; Bearbeitungszentrum DMG DMU 50eVo, CNC-Drehmaschine Mazak SQT 200
  • Software: OpenMind HyperMill, Siemens NX CAM (Erprobungsphase)

| mehr Informationen

Laborausstattung

Hardware

    • 18 + 1 PC - Systeme
    • Simulationsarbeitsplatz
    • 5-Achs CNC-Fräsmaschine (Datron M8)
    • HP 3D-Drucker
    • 3D Scanner mit Scanarbeitsplat

    Software

      • Autodesk Inventor
      • Siemens NX
      • CAM-System HyperMill (Open Mind)
      • DMG Virtuelle Maschine

      Werkstattgebäude (wird für die Praktika mitbenutzt)

      • CNC Drehmaschine
        • Mazak SQT 200
      • CNC Fräsmaschinen
        • MAHO 635 (3-Achs)
        • DMG DMU 50eVo linear (5-Achs)

      Raum CAD/CAM-Labor

      Raum Goe 02 4 08
      T +49.241.6009 52474

      Laborleiter

      Prof. Dr.-Ing. Kristian Arntz
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum 02405
      arntz(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 54891

      Labormitarbeiter

      Dipl.-Ing. Ralf Sander
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 02407
      sander(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52411
      F: +49.241.6009 52681

      Datenverarbeitungs - Labor

      Datenverarbeitungs-Labor

      Im DV-Labor werden folgende Veranstaltungen angeboten:

      • Praktikum zur Datenverarbeitung
      • Praktikum zur Numerik (NUMAS)
      • Praktikum zur Produktionslogistik und Automatisierungstechnik
      • Praktikum zur Versuchsplanung, Mess- und Steuerungssysteme
      • Praktikum zur Industriebetriebslehre und Fertigungsplanung
      • Software unter Windows
      • Netzwerke: Grundlagen, Anwendungen und Sicherheit
      • Einführung in das Betriebssystem LINUX
      • Objektorientierte Programmierung in C++
      • Programmiersprache JAVA
      • Computergestützte Lösung ingenieurwissenschaftlicher Probleme (SciLab, MatLab)
      • Einführung in LabView
      • Test Scheduling, Measurement & Control Systems

      Ausstattung

      Hardware

      • 18 Dell PCs
      • 3 Overheadprojektoren
      • 1 Beamer von 3M

      Software

      • Jeder PC kann wahlweise mit dem Betriebssystem LINUX oder Windows gestartet werden.
      • Auf beiden Oberflächen steht eine große Menge an Anwendungssoftware zur Verfügung.

      Laborraum

      Raum Goe 01202 

      Laborleiter

      Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Hanrath
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 01209
      hanrath(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52435
      F: +49.241.6009 52920

      Labormitarbeiterinnen

      Dipl.-Math. Gerda Fiedler
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 00408
      fiedler(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52866
      F: +49.241.6009 52681
      Dr. Birgit Gottschlich-Müller
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 00403
      gottschlich-mueller(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52488
      F: +49.241.6009 52681

      Dimensionelles (geometrisches) Messen - Labor

      Labor dimensionelles (geometrisches) Messen

      Die Einrichtungen des Labors werden unter anderem in den folgenden Praktika eingesetzt:

      • Qualitätstechnologien
      • Messtechnik
      • Methoden des Qualitätsmanagements

      Ausstattung

      • Rechnergesteuertes flexibles 3D-Messgerät mit taktiler Antastung (Brown & Sharbe)
      • taktiles Rauheitsmessgerät mit Software (Hommeltester)
      • Handmesszeuge (Messschieber, Messuhr, Bügelmessschraube ...)
      • Prüflehren
      • Parallelendmaße (Stahl)
      • Höhenmessgerät
      • Messmikroskop
      • induktiver Messtaster
      • Lasertriangulationssensor
      • Laserinterferometer
      • Drehmoment-Messwelle mit Dehnmessstreifen

      Laborraum

      Raum Goe 01 4 08

      Laborleiter

      Prof. Dr.-Ing. Stephan Kallweit
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 01411
      kallweit(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52348
      F: +49.241.6009 52681

      Labormitarbeiter

      Heiko Engemann M.Sc.
      Aachener-und-Münchener-Allee 1
      52074 Aachen
      Raum 0405
      engemann(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52506
      F: +49.241.6009 52681

      Fertigungsnahe Messtechnik - Labor

      Labor für fertigungsnahe Messtechnik

      Das Labor für fertigungsnahe Messtechnik wird für Versuche im Praktikum des Faches Fertigungsverfahren (Fach-Nr.: 82106) benutzt.
      In der Fertigungstechnik spielt die Genauigkeit der zu fertigenden Bauteile eine immer größer werdende Rolle.
      Hierzu sind fertigungsbegleitend sowohl die geometrische Form der Bauteile als auch deren Oberflächenbeschaffenheit zu prüfen und mit den Anforderungen zu vergleichen.
      Darüberhinaus steht das Labor auch für Projekt- bzw. Bachelor- und Masterarbeiten für die Studierenden zur Verfügung.

      Ausstattung

      • Oberflächenvergleichsnormale
      • Messschieber
      • Bügelmessschrauben
      • Lehren und Lichtschnittmikroskop
      • Formtester der Fa. Mahr zur Ermittlung von Gestaltabweichungen (von der Kreisform), von Exzentrizitäten und von Abweichungen der Planparallelität
      • Verschiedene Messgeräte zur Bestimmung der Oberflächenkennwerte wie Rautiefe, Glättungstiefe, Mittenrauwert und Tragverhalten
        Die Geräte sind sowohl für die Messung in der Werkstatt geeignet (MarSurf PS1 ohne weitere Dokumentation) als auch für die Messung im Prüflabor (MarSurf M300 + RD18 mit berührungsloser Datenübertragung an Auswerterechner). 

      Laborraum

      Raum Goe 01409
      T +49 241 6009 52358

      Laborleiter

      Prof. Dr.-Ing. Kristian Arntz
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum 02405
      arntz(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 54891

      Labormitarbeiter

      Dipl.-Des. Frank-Michael Schmidt
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 04302A
      f-m.schmidt(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52318
      F: +49.241.6009 52681

      Fördertechnik - Materialfluss - Logistik - Labor

      Labor für Fördertechnik - Materialfluss - Logistik

      Das Labor für Fördertechnik - Materialfluss - Logistik wird genutzt für:

      • Produktionslogistik  -  Intralogistik
      • Planung von Förder- und Lagersystemen
      • Materialflussplanung / Materialflusssimulation
      • Analyse von Montageprozessen
      • Entwicklung von Komponenten fördertechnischer Systeme
      • Durchführung von Projekt- und Abschlussarbeiten

      Ausstattung

      Simulationssoftware WITNESS

      Laborraum

      Raum Goe 01413
       

      Laborleiter

      Prof. Dr.-Ing. Nils Luft
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 01404
      nils.luft(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52501
      F: +49.241.6009 52681

      Labormitarbeiter

      Dipl.-Ing. Johann Pfeiffer SFI
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 02212
      pfeiffer(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52434
      F: +49.241.6009 52681

      GoetheLab for Additive Manufacturing - Labor

      GoetheLab for Additive Manufacturing

      Im Jahr 2010 hat sich am Fachbereich für Maschinenbau und Mechatronik ein junges und technikbegeistertes Team gebildet, welches sich der Thematik der additiven Fertigungstechniken widmet. Das so entstandene GoetheLab for Additive Manufacturing ist stetig gewachsen und umfasst mittlerweile mehr als 20 Mitarbeiter:innen. Das forschungs- und bildungsstarke Labor unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Sebastian Bremen gliedert sich an das Lehrgebiet „Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik und Additive Manufacturing“ des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik. Innerhalb der FH Aachen sowie darüber hinaus ist das Labor in zahlreichen Projekten involviert und gestaltet unter anderem die Zukunft der Studierenden im Gründungszentrum der FH Aachen mit.

      Neben den Lehrveranstaltungen 

      • Additive Manufacturing Grundlagen für Kunststoffe und Metalle,
      • Konstruieren für Additive Manufacturing,
      • Additive Manufacturing für Metalle,
      • Lasertechnik in der Fertigung,
      • Lasertechnologie und
      • Advanced Fabrication Technologies

      liegt der Themenschwerpunkt auch in der Forschung auf der Weiterentwicklung und industriellen Nutzung unterschiedlicher additiver Fertigungsverfahren für die Verarbeitung von Metallen, Polymeren und Sonderwerkstoffen.

      Aus der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie CP-GmbH und IwF GmbH und der dabei gewonnenen umfangreichen praktischen Erfahrung entstanden folgende, zahlreich veröffentlichte Publikationen, die inzwischen als Standard-Lehrbücher angesehen werden:

      • Gebhardt, A.; Kessler, J.; Schwarz, A.: Produktgestaltung für die Additive Fertigung (2019) oder
      • Gebhardt, A.; Kessler, J.; Thurn, L.: 3DPrinting (2018)

      Infos zu aktuellen elektronischen Zeitschriften, bzw. Paper gibt es auf der Webseite des RT E Journals und aktuelle Ausschreibungen - auf der GoetheLab-Website

      GoetheLab for Additive Manufacturing – Labor
      Goethestraße 1, Raum 04304
      Fax: +49.241.6009 52681

      Laborleiter

      Prof. Dr.-Ing. Sebastian Bremen
      Goethestraße 1
      52064 Aachen
      Raum Goe 04302B
      bremen(at)fh-aachen.de
      T: +49.241.6009 52473
      F: +49.241.6009 52681

      Ausstattung

        Maschinen zur additiven Herstellung von Prototypen und Endprodukten (kommerziell)

        • SLM-50 von Realizer
          zur Herstellung von Prototypen und Endprodukten aus Metallen
        • M1 Cusing von Concept Laser
          für Anwendungen des Selective Laser Melting (SLM) bei Werkzeugstahl, Cobalt Chrom und Edelstahl
        • Lisa Pro von Sinerit
          zur Herstellung von Prototypen und Endprodukten aus Kunststoff
        • Dimension SST
          zur Herstellung von Prototypen aus Kunststoffen
        • Objet 30
          zur Herstellung von Prototypen und Endprodukten aus Acrylaten

        Maschinen zur additiven Herstellung von Prototypen (Fabber, Personal Printer)

        • Prusa i3 Mk3 & MMU2
        • Ultimaker 3 & S5
        • Form 1+ & 2
        • Sonic Mini 4k 
        • Delta-Printer
        • Craftbot 3

        Anlagen für das Recycling von Kuststoffbauteilen und Herstellung von Filament aus recyceltem Material

        • 3Devo Filament Extruder 
        • 3Devo SHR3D IT 

        Infrastruktur zur Nachbearbeitung von Metall- sowie Kunststoffbauteilen

        Weitere Informationen zu der Infrastruktur finden sich hier

        Labormitarbeiter

        Dipl.-Des. Frank-Michael Schmidt
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 04302A
        f-m.schmidt(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52318
        F: +49.241.6009 52681
        Karim Abbas M.Eng.
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        abbas(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52475
        F: +49.241.6009 52681
        Fabian Eichler M.Sc.
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 04304
        eichler(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52432
        F: +49.241.6009 52681
        Marco Skupin M.Sc.
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 04304
        skupin(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52484
        Marius Giese M.Sc.


        giese(at)fh-aachen.de

        Alle weiteren Mitarbeiter:innen und Informationen finden Sie hier.

        Hydraulik - Labor

        Hydraulik-Labor

        Die Einrichtung des Hydraulik-Labors wird für das Praktikum Antriebe genutzt.

        In dem Praktikum wird das hydraulische Verhalten einzelner Komponenten und Komponenten in Reihen- und/oder Parallelschaltung mit Hilfe der Meßtechnik ermittelt.

        Ausstattung

        Hardware

        • 1 Hydraulik-Prüfstand
        • 1 Overheadprojektor
        • 1 Beamer

        Software

        • InTouch-basierte Simulationssoftware 

        Raum Goe 02308

        Laborleiter

        Prof. Dr. Raphael Pfaff M.Sc.
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 02403
        pfaff(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52454
        F: +49.241.6009 52681

        Labormitarbeiter

        Dipl.-Ing. Josef Schmertz
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 02308
        schmertz(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52376

        Industrie 4.0 Modellfabrik

        Industrie 4.0 Modellfabrik

        Die Industrie 4.0 Modellfabrik des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik zeigt anschaulich industrielle Anwendungen und deren Prozesse. Mit Hilfe von vollautomatisierten Anlage, fahrerlosen Transportsystemen, Robotik, aber auch Handarbeit erfährt der Besucher moderne Industriekonzepte und Integrationslösungen. Eine Besonderheit liegt im ganzheitlichen Ansatz der Forschung, so konfiguriert und bestellt der Besucher im FH eigenen Webshop Produkte und stößt in einem Single-Piece-Workflow die automatisierte Produktion an, beobachtet seine Bestellung in der Produktion und hält am Ende sein individuelles Produkt in den Händen.Genutzt wird das Labor für Forschungsarbeiten im Rahmen von Promotionen, für Projektarbeiten sowie als Anschauungsobjekt für Vorlesungen.

        Ausstattung

        Die Modellfabrik besteht aus:

        • einer Roboterzelle mit einem Deltaroboter und aktueller Sicherheitstechnik,
        • einem Automatisierungstechnik-Demonstrator,
        • einer Industrie 4.0 Schulungsanlage der Firma Lucas Nülle,
        • zwei Augmented-Reality-Handarbeitsplätzen,
        • einer Cocktailmaschine
        • und einem fahrerlosen Transportsystem. 

        Laborraum

        Raum Rondell AMA
        Gebäude Aachener-und-Münchener-Allee 1

        Laborleiter

        Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert
        Goethestr. 1
        52064 Aachen
        Raum 02303
        wollert(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52503
        F: +49.241.6009 52681

        Labormitarbeiter/-in

        Dipl.-Ing. Ulrich Jacobs
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 01405
        u.jacobs(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52504
        F: +49.241.6009 52681
        Jessica Ulmer M.Sc.
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum AMA 3315
        ulmer(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52512
        F: +49.241.6009 52681

        Klebtechnisches Labor

        Klebtechnisches Labor

        Im klebtechnischen Labor finden Praktika zu den Lehrveranstaltungen „Klebtechnik“ und „Fertigungsverfahren 2“ statt.

        Darüber hinaus werden hier studentische Projekte, Abschlussarbeiten und F&E – Projekte durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisnahen anwendungstechnischen Fragestellungen.  
        Zudem unterstützt das Labor mit seinen Mitarbeitern andere Labore und Werkstätten der FH Aachen bei klebtechnischen Fragestellungen und Fertigungsaufgaben.

        Ausstattung

        Dosiersysteme

        • Druckluftdosierer
        • Spindeldosierer

        Handhabung / Automatisierung

        • 3-Achs-Handlingsysteme zum automatisierten Klebstoffauftrag

        Oberflächenbehandlung

        • Laserscanner
        • Niederdruckplasma
        • Atmosphärenplasma
        • Flammsilikatisierung
        • Beflammung
        • Ultraschallbad
        • Sand-/Glasstrahlkabine

        Weitere

        • Klimaschrank
        • Mikroskopie
        • Diverse Prüfgeräte

        Laborraum

        Raum 01 1 02

        Laborleiter

        Prof. Dr.-Ing. Markus Schleser
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 00308
        schleser(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52385
        F: +49.241.6009 52368

        Labormitarbeiter

        Dipl.-Ing. Hans Lingens MBA IWE
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum Goe 00305
        lingens(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52418
        F: +49.241.6009 52368
        Andreas Vollmann
        Goethestraße 1
        52064 Aachen
        Raum 00101
        vollmann(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 52430
        F: +49.241.6009 52347

        Konstruktionslabor

        Konstruktionslabor

        Im Konstruktionslabor finden die Praktika zu den Lehrveranstaltungen Konstruktionselemente, Konstruktionslehre, Maschinenelemente Höhere Berechnungsverfahren (MEHB) und Tribologie statt.

        Darüber hinaus werden im Labor Projekte und Abschlussarbeiten durchgeführt.

        Ausstattung

            • Apparate zur Viskositätsmessung (Kugelfall-Viskosimeter KF30 nach DIN 53015 und R/S Kegel-Platte-Rheometer)
            • Versuchsaufbau zur Bestimmung der Reibung im Gleitlager (Stribeck-Kurve)
            • Apparatur zur Bestimmung des Wirkungsgrads eines Getriebes
            • Versuchsaufbau zur Visualisierung vom EHD-Kontakt
            • Verzahnungsmesszentrum PFS600 zur Messung von Norm-Zahnrädern aus dem FZG-Prüstand
            • Diagnosegeräte zur Schwingungsüberwachung von Maschinen und Geräten 

            Laborraum

            Raum Goe 03308

            Laborleiter

            Prof. Dr. Harald Rieper
            Goethestraße1
            52064 Aachen
            Raum Goe 03303
            rieper(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52423
            F: +49.241.6009 52681
            Prof. Dr.-Ing. Rolf Werner Schmitt
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            r.schmitt(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52367
            F: +49.241.6009 52681

            Labormitarbeiter/innen

            Dipl.-Ing. Maria Gatón Martinez
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            Raum Goe 02308
            gaton-martinez(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52391

            Metallographisches Labor

            Metallographisches Labor

            Das Metallographische Labor wird für Praktika zu den Lehrveranstaltungen "Fertigungsverfahren 2"  und "Klebtechnik" genutzt.

            Außerdem unterstützt das Labor andere Labore und Einrichtungen der FH Aachen (z.B. Schweißtechnik, Klebtechnik, GoetheLab, Werkstoffkunde und die Zentralwerkstatt) und wird für studentische Projektarbeiten, Abschlussarbeiten und F&R-Projekte genutzt.

            Ausstattung

            • Kalttrennmaschinen
            • Schleif- und Poliergeräte
            • Chemieanzug
            • Ätzzubehör
            • Digitale Mikroskopie

            Laborraum

            Raum 01 1 01

            Laborleiter

            Prof. Dr.-Ing. Markus Schleser
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            Raum Goe 00308
            schleser(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52385
            F: +49.241.6009 52368

            Labormitarbeiter

            Dipl.-Ing. Hans Lingens MBA IWE
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            Raum Goe 00305
            lingens(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52418
            F: +49.241.6009 52368
            Andreas Vollmann
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            Raum 00101
            vollmann(at)fh-aachen.de
            T: +49.241.6009 52430
            F: +49.241.6009 52347

            Physiklabor

            Physiklabor

            In dem Physiklabor experimentieren fast alle Studenten und Studentinnen der drei Fachbereiche Maschinenbau und Mechatronik, Luft- und Raumfahrt und Elektrotechnik und Informationstechnik im 1. oder 2. Semester für ihr Physikpraktikum, das Teil der Lehrveranstaltung Physik ist. Im Labor sind etwa fünfzehn Experimente in zwei- bis sechsfacher Ausführung aufgebaut, an denen die Studenten Messungen zur Mechanik, Elektrodynamik, Optik und Festkörperphysik machen können. Zusätzlich stehen für wissenschaftliche Untersuchungen zwei Photospektrometer, ein Faradayspektrometer, ein Aufbau zur Messung optischer Moden in planaren magnetooptischen Wellenleitern, ein Ellipsometer und optische Bänke mit einer guten Ausstattung von optischen Bauteilen zur Verfügung.

            Eine Besonderheit des Physiklabors ist eine große Sammlung physikalischer Spielzeuge, die verblüffende Effekte zeigen und zum Denken und Tüfteln anregen.

            Laborraum

            Raum Hoh 00207 | Hoh U1214 | Hoh U1208a
            T +49.241.6009 52374

            Laborleiter

            Prof. Dr. rer. nat. Christian Effertz
            Goethestraße 1
            52064 Aachen
            Raum Hoh 00208
            c.effertz[at]fh-aachen.de

            Ausstattung

            • ca. 15 Experimente in mehrfacher Ausführung
            • 2 Photospektrometer
            • Faradayspektrometer
            • Ellipsometer
            • mehrere optische Bänke
            • Messaufbau zur Messung optische Moden in planaren magnetooptischen Wellenleitern
            • große Sammlung pysikalischer "Spielzeuge"

             

            Schichtanalyse - Labor

            Schichtanalyselabor

            Im Schichtanalyselabor wird das Praktikum zur Vorlesung Beschichtungstechnologien durchgeführt.

            Neben einem hochempfindlichen Nanoindenter zur Härtemessung sind zwei universell einsetzbare Messmikroskope vorhanden.

            Ausstattung

              • Kalottenschleifgerät Calotest der Firma CSM zur messtechnischen Bestimmung der Dicke einer Beschichtung.
              • Zur Auswertung steht ein Mikroskop der Firma Olympus zur Verfügung, das neben Bildanalysesoftware auch mit spezieller Beschichtungs- und Schichtanalysesoftware ausgestattet ist.
              • Für die Härtemessung kommt ein Nanoindenter der Firma CSM, Typ TTX-NHT², zum Einsatz, der wegen der hohen Empfindlichkeit auf einem Antivibrationstisch montiert ist.
              • Digitalmikroskop der Firma Keyence, Typ VHX-1000, das u.a. über ein Oberflächenmessmodul verfügt und Tiefenschärfenzusammensetzung in Echtzeit sowie Bildzusammensetzung ermöglicht.

                Laborraum

                Raum Goe U1219
                T +49.241.6009 52944

                Laborleiter

                Prof. Dr.-Ing. Walter Reichert
                Goethestraße 1
                52064 Aachen
                Raum Goe 00301
                w.reichert(at)fh-aachen.de
                T: +49.241.6009 52500
                F: +49.241.6009 52681

                Labormitarbeiter

                Dipl.-Ing. Ulrich Figge
                Goethestraße 1
                52064 Aachen
                Raum Goe 01403
                figge(at)fh-aachen.de
                T: +49.241.6009 52301
                F: +49.241.6009 52681

                Schienenfahrzeugtechnik - Labor

                Labor für Schienenfahrzeugtechnik

                Im Schienenfahrzeugtechniklabor finden unter Anderem die Praktika zu Schienenfahrzeugtechnik 1 & 2 statt sowie alle Arbeiten an unserer Lok "Molly".

                Das Labor Schienenfahrzeugtechnik arbeitet schwerpunktmäßig in den Bereichen assistiertes, automatisiertes und autonomes Fahren. Zu den spezifischen Einrichtungen dafür sind mehrere Workstations für numerische Simulationen und CAD sowie Messtechnik und Handarbeitsplätze verfügbar.

                Autonomes und automatisiertes Fahren
                Hier können Versuche mit der Modelllokomotive im Maßstab 1:5 auf der mobilen Gleisanlage durchgeführt werden. Sie verfügt über vier permanenterregte Synchronmotoren, eine Federspeicherbremse sowie umfangreiche Sensorik und Steuerungstechnik. Vorteil der Versuche im reduzierten Maßstab sind verkürzte Vorbereitungszeiten sowie reduzierte Kosten der Versuche.

                Druckluft- und Bremstechnik
                Neben in der Lehre eingesetzten didaktischen Aufbauten stehen Drucklufterzeuger der Firma Dürr sowie eine Lokomotiv-Bremstafel zur Verfügung. Der Aufbau eines Bremsprüfstands für einen vierteiligen Zug mit Bremse nach UIC/TSI ist vorgesehen. Für Untersuchungen im Bereich Brems-Blending und regeneratives Bremsen steht ein kombinierter Antriebs- und Bremsprüfstand im Maßstab 1:5 zur Verfügung.

                Lebensdaueranalyse
                Das Lebensdauerverhalten von Bauteilen bis zu einer Masse von 20 kg kann mit dem elektrodynamischen Shaker der Firma MB dynamics bei Beschleunigungen von bis zu 30 g geprüft werden, also beispielsweise nach der DIN EN 61373 für Anbringung an Wagenkasten und Drehgestellrahmen.

                Ausstattung

                • Bremstafel Lokomotive
                • Elektrodynamischer Shaker der Firma MB dynamics
                • Elektro-Lokomotive im Maßstab 1:5: "Molly"
                • Bremsprüfstands für einen vierteiligen Zug mit Bremse nach UIC/TSI (in Bau)

                    Raum Goe U1410
                    T +49.241.6009 52420

                    Laborleiter

                    Prof. Dr. Raphael Pfaff M.Sc.
                    Goethestraße 1
                    52064 Aachen
                    Raum Goe 02403
                    pfaff(at)fh-aachen.de
                    T: +49.241.6009 52454
                    F: +49.241.6009 52681

                    Labormitarbeiter

                    Dipl.-Ing. Tim Tappert
                    Goethestraße 1
                    52064 Aachen
                    Raum Goe 03404
                    tappert(at)fh-aachen.de
                    T: +49.241.6009 52472
                    F: +49.241.6009 52681

                    Schweisstechnisches Labor

                    Im schweißtechnischen Labor finden die Praktika zur Lehrveranstaltung „Fertigungsverfahren 2 (Fügeverfahren)“ statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisnahen fertigungstechnischen Fragestellungen. Die Praktika finden in einem realitätsnahen Umfeld statt und die Studierenden haben die Möglichkeit, zahlreiche Schweißverfahren auch selbsttätig unter Anleitung auszuprobieren. So soll das Auge für die in der Praxis existierenden Probleme geschult, und ein Einfluss auf die konstruktive Denkweise am späteren Arbeitplatz ausgeübt werden. Durch die Vielfalt der gezeigten Verfahren bekommen die Studierenden einen Überblick über die Möglichkeiten in diesem Bereich. 

                    Neben den genannten Praktika werden im Labor laufend studentische Projekte, Abschlussarbeiten und F&E – Projekte in Zusammenarbeit mit Industriepartnern durchgeführt. Mehr Fotos hier. Darüber hinaus leistet das Labor praktische Unterstützung für die mechanische Werkstatt und andere Lehrgebiete der FH Aachen. 

                    Weiterhin bieten wir ein weiterführendes Training an der Berufsbildung- und Gewerbeförderungseinrichtung (BGE) in Aachen an. Erfahrene Lehrschweißer unterrichten dort interessierte Studierende in verschiedenen Schweißverfahren.

                    Weitere Veranstaltungen im Schweißtechnischen Labor

                    • Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen von Schweißfachmann- und Meisterlehrgängen in Zusammenarbeit mit der Aachener Handwerkskammer
                    • Seminare, Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für Industriepartner
                    • Vorführungen und Präsentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
                    • Praktika für Schülergruppen

                    Ausstattung

                        Füge - und Trennverfahren:

                        • Laserschweißen (Handarbeitsplatz)
                        • Lichtbogen-Schweißverfahren:  MSG (inkl. MSG-Löten), WIG, Plasma (inkl. Plasma-Pulver), Lichtbogenhandschweißen
                        • Bolzenschweißen
                        • Widerstandpunktschweißen
                        • Plasmaschneiden
                        • Autogenverfahren: Schweißen, Schneiden, Flammspritzen
                        • Kunststoffschweißen (Warmgas, Extrusion)
                        • VWTS (Virtual Welding Training System) für die Verfahren MSG, WIG, Lichtbogenhandschweißen

                        Handhabung / Automatisierung:

                        • Schweißroboter (8 Achsen)
                        • Cobot (6 Achsen)
                        • 3-achs – Handlingsysteme
                        • Traktorsystem (selbsfahrend)

                        Bauteilvorbereitung und -bearbeitung:

                        • Blechbearbeitung (Schere, Stanze, Abkanten)
                        • Schweißkantenformer
                        • Schleifgeräte
                        • mechanische Bearbeitung (Drehen, Fräsen)

                        Prüfung:

                        • Materialanalyse
                        • Härteprüfung
                        • Metallographie (siehe dazu auch Metallographisches Labor
                        • Oberflächenrissprüfung
                        • Magnetpulver Rissprüfung
                        • Mikroskopie
                        • Hochgeschwindigkeitskamera

                        Laborraum

                        Raum 00 1 01

                        Laborleiter

                        Prof. Dr.-Ing. Markus Schleser
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00308
                        schleser(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52385
                        F: +49.241.6009 52368

                        Labormitarbeiter

                        Dipl.-Ing. Hans Lingens MBA IWE
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00305
                        lingens(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52418
                        F: +49.241.6009 52368
                        Andreas Vollmann
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum 00101
                        vollmann(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52430
                        F: +49.241.6009 52347

                        Steuerungs- und Simulationstechnik für Schienenfahrzeuge - Labor

                        Steuerungs- und Simulationstechnik für Schienenfahrzeuge

                        Im Labor „Steuerungs- und Simulationstechnik für Schienenfahrzeuge“ werden unter anderem mittels numerischer Simulationen aber auch praktischen Versuchsaufbauten verschiedene Themen der Steuerungs- und Simulationstechnik für Schienenfahrzeuge gelehrt.

                        Neben zehn Computerarbeitsplätzen bilden eigens für den Studiengang entwickelte Praktikumsaufbauten zur Steuerungs- und Sensortechnik am Schienenfahrzeug die Hauptkomponenten der Laborausstattung.

                        In Praktika der Simulationstechnik werden von den Studierenden verschiedene Aufgaben mittels numerischer Simulationen bearbeitet.
                        Im Bereich der Steuerungstechnik wird unter Anderem die Informationsübertragung in Echtzeit über verschiedene Bussysteme wie zum Beispiel MVB, CAN oder Wired Train Bus behandelt.
                        Anhand unseres Praktikumsaufbaus entwickeln Studierende von der Systembetrachtung, Komponentenauswahl, Umsetzung bis zur Erprobung selbstständig eine bahnspezifische Steuerungsaufgabe am Beispiel einer Türsteuerung.

                        Ausstattung

                        • Fahrzeugsteuerungen
                        • Sensorik und Bedienelemente
                        • 10 Computer
                        • 2 Projektarbeitsplätze

                        Laborraum

                        Raum Goe 03 4 07
                        T +49.241.6009 52515

                        Laborleiter

                        Prof. Dr.-Ing. Manfred Enning
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 01406
                        enning(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52461
                        F: +49.241.6009 52681

                        Labormitarbeiter

                        Dipl.-Ing. Tim Tappert
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 03404
                        tappert(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52472
                        F: +49.241.6009 52681

                        Strömungslabor

                        Göttinger–Windkanal
                        Untersuchung umströmter Körper

                        • Tragflügel
                        • Kugelumströmung

                        Wasserwanne

                        • Anschauliche Strömungsvisualisierung

                        Rohrleitungsprüfsstände

                        • Volumenstrommessung
                        • Druckverlustmessungen
                        • Bestimmung von Geschwindigkeitsprofilen
                        • Kennlinienbestimmung von Drosselelementen
                        • Bestimmung von Schwebegeschwindigkeiten

                        Peltonturbine

                        • Kennlinienermittlung
                        • Mechanische Drehmomentmessung
                        • Optische Drehzahlmessung

                        Kreiselpumpenprüfstand

                        • Kennlinienmessung
                        • Kavitationsbeobachtung

                        Axialventilator am Saugkammerprüfstand

                        • Kennlinienmessung
                        • Volumenstrommessung mit verschiedenen Verfahren, Druckmessung
                        • Elektrische Leistungsmessung
                        • Ermittlung des Nabenstoßverlusts
                        • Untersuchung des „Rotierenden Abreißens“

                         Radialventilatorprüfstand

                        • Kennlinienermittlung
                        • Volumenstrommessung über Einlaufdüse, Druckmessung
                        • Mechanische Drehmomentmessung
                        • Optische Drehzahlmessung

                        Ausstattung

                        • Göttinger-Windkanal
                        • Wasserwanne
                        • Rohrleitungsprüfstände
                        • Peltonturbine
                        • Kreiselpumpenprüfstand
                        • Axialventilator am Saugkammerprüfstand
                        • Radialventilatorprüfstand

                        Laborraum

                        Raum Goe 00116

                        Laborleiter

                        Prof. Dr.-Ing. Thomas Heynen
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00412
                        heynen(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52331
                        F: +49.241.6009 52681

                        Labormitarbeiter

                        Dipl.-Ing. Jürgen Schönwald
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00411
                        schoenwald(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52433
                        F: +49.241.6009 52681

                        Technische Mechanik/FEM - Labor

                        Labor Technische Mechanik / FEM

                        Die Technische Mechanik und die darauf aufbauenden Fächer Finite Elemente, Maschinendynamik sowie Dynamik der Mehrkörpersysteme bilden einen wichtigen Baustein in Maschinenbau und Mechatronik. Die heute verfügbaren computergestützten Entwicklungstools sind unverzichtbarer Bestandteil bei der Lösung anstehender Probleme. Das Labor Technische Mechanik / FEM bietet eine moderne Lern- und Entwicklungsumgebung, in der Studierende den effizienten Umgang mit Simulationsprogrammen erlernen.

                        Ausstattung

                        CAD-Tools

                        • Inventor
                        • ProEngineer

                        Finite-Elemente Programme

                        • Ansys/Workbench (multiphysics)
                        • LSDYNA/LS-PrePost
                        • DYNA3D

                        Festigkeitsnachweis FKM

                        • KISS-Soft

                        Schwingungsanalyse / Mehrkörpersimulation

                        • ANSYS
                        • SIMPACK

                        Laborraum

                        Raum Goe 00204
                        T: +49.241.6009 52451

                        Laborleiter

                        Prof. Dr.-Ing. Ulrich Ehehalt
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00209
                        ehehalt(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52431

                        Thermodynamik und Energietechnik - Labor

                        Labor für Thermodynamik und Energietechnik

                        Das Fach Thermodynamik gehört als Grundlagenfach zum Katalog der Pflichtfächer. Derzeit werden im Thermodynamikpraktikum drei Versuche zu folgenden Themen angeboten:

                        • Temperaturmeßverfahren,
                        • Flüssigkeits-Dampf-Phasengleichgewicht (Messung der Dampfdruckkurve von Kohlendioxid) und
                        • Prozesse in feuchter Luft.

                        Die Praktikumsversuche sind so gestaltet, dass diese von den Studierenden eigenständig durchgeführt werden.

                        Im Wahlfach Energietechnik sind Versuchsaufbauten und Versuchsgeräte zu folgenden Themen vorhanden:

                        • Heizwärmepumpen,
                        • Blockheizkraftwerke,
                        • Wärmeübertrager und
                        • Thermographie.

                        Ausstattung

                        • Allgemeine Labormeßtechnik zur Messung elektrischer Größen
                        • Versuchsgeräte Praktikum Temperaturmessung
                        • Versuchsgeräte zur Messung der Dampfdruckkurve von Kohlenstoffdioxid
                        • Versuchsaufbau Feuchte Luft
                        • Wärmepumpe
                        • Mehrere Thermografiesysteme
                        • Blockheizkraftwerk auf Basis Gasmotor
                        • Blockheizkraftwerk auf Basis Dampfkraftprozess
                        • Versuchseinrichtung Wärmeübertragerprüfstand (im Aufbau)
                        • Versuchseinrichtung Rohrbündelwärmeübertrager

                        Laborraum

                        Raum Goe 00108 und 00109
                        T +49.241.6009 52447

                        Laborleiter

                        Prof. Dr.-Ing. Uwe Feuerriegel
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00414
                        feuerriegel(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52340

                        Labormitarbeiter

                        Dipl.-Ing. Jürgen Schönwald
                        Goethestraße 1
                        52064 Aachen
                        Raum Goe 00411
                        schoenwald(at)fh-aachen.de
                        T: +49.241.6009 52433
                        F: +49.241.6009 52681

                        Tribologie - Labor

                        Tribologielabor

                        Im Tribologie-Labor finden die Praktika zu den Lehrveranstaltungen Konstruktionslehre, Maschinenelemente Höhere Berechnungsverfahren und Tribologie statt. Darüber hinaus werden studentische Projekte und Abschlussarbeiten durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Reibung, Schmierung und Verschleiß.

                        Ausstattung

                          • Vierkugel Apparat VKA zur Prüfung von Schmierstoffen bei extremen Belastungen und Drehzahlen nach internationalen Vorschriften
                          • Kugelfall-Viskosimeter KF30 nach DIN 53015
                          • R/S Kegel-Platte Rheometer
                          • Tribologie Lehrsystem, Versuchsmodule:
                            • Zwei-Scheiben-Prüfstand
                            • Scheibe-auf-Bolzen-Prüfstand
                          • Versuchsmodul: Scheibenreibung, Bolzen auf Scheibe und EHD-Verhalten, Wirkungsgradbestimmung von Getrieben
                          • Oberflächenmessgerät (Taktil)
                          • Weißlichtinterferometer
                          • SRV Prüfstand (Schwing–Reib–Verschleiß)
                          • Präzisionswaage
                          • FE 8 Prüfstand (Wälzlagerprüfstand)

                          Laborraum

                          Raum Goe U 1218    T +49.241.6009 52929
                          Raum Goe U 1220    T +49.241.6009 52928

                          Laborleiter

                          Prof. Dr. Harald Rieper
                          Goethestraße1
                          52064 Aachen
                          Raum Goe 03303
                          rieper(at)fh-aachen.de
                          T: +49.241.6009 52423
                          F: +49.241.6009 52681
                          Prof. Dr.-Ing. Rolf Werner Schmitt
                          Goethestraße 1
                          52064 Aachen
                          r.schmitt(at)fh-aachen.de
                          T: +49.241.6009 52367
                          F: +49.241.6009 52681

                          Labormitarbeiter/-in

                          Dipl.-Ing. Maria Gatón Martinez
                          Goethestraße 1
                          52064 Aachen
                          Raum Goe 02308
                          gaton-martinez(at)fh-aachen.de
                          T: +49.241.6009 52391

                          Werkstofftechnik - Labor

                          Labor für Werkstofftechnik

                          In diesem Labor werden hauptsächlich Festigkeitprüfungen an verschiedenen Materialien durchgeführt.

                          Ausstattung

                            • Prüfmaschine für Zugfestigkeitsprüfungen
                            • Universal-Härteprüfgerät
                            • Lichtmikroskop für Gefügeuntersuchungen

                            Laborraum

                            Raum Goe 00 405
                            T +49.241.6009 52337

                            Laborleiter

                            Prof. Dr.-Ing. Ingold Seidl
                            Goethestraße 1
                            52064 Aachen
                            Raum Goe 00404
                            seidl(at)fh-aachen.de
                            T: +49.241.6009 52337

                            Labormitarbeiter

                            Dipl.-Ing. Johann Pfeiffer SFI
                            Goethestraße 1
                            52064 Aachen
                            Raum Goe 02212
                            pfeiffer(at)fh-aachen.de
                            T: +49.241.6009 52434
                            F: +49.241.6009 52681

                            Zentralwerkstatt

                            Zentralwerkstatt

                            Die FH Aachen bietet eine erstklassige Ausbildung in modernen und zukunftsweisenden Berufen. Enge Kooperationen mit regionalen und internationalen Unternehmen sowie renommierten Forschungseinrichtungen spiegeln sich in der Qualität des Lehrangebots wider.

                            Die Zentralwerkstatt erstellt zentral für die Fachbereiche 5, 6 und 8 aufwendige Werkstücke und Vorrichtungen in Einzelfertigung für die Versuchsaufbauten und Abschlussarbeiten.
                            Die Werkstatt arbeitet im Bereich Prototypenbau mit diversen Unternehmen zusammen.

                            Die Werkstatt ist ausgestattet mit Bohrmaschinen, konventionellen Dreh- und Fräsmaschinen, CNC-Dreh- und Fräsmaschinen sowie Blechbearbeitungsmaschinen. Des weiteren sind Geräte für alle gängigen Schweißverfahren vorhanden.

                            Darüberhinaus werden in der Zentralwerkstatt laufend studentische Projekte, Abschlussarbeiten, F&E-Projekte in Zusammenarbeit mit Industriepartnern sowie diverse Praktika durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisnahen fertigungstechnischen Fragestellungen.

                            Das Werkstattteam besteht aus:

                            2 Werkstattmeistern
                            3 Facharbeitern
                            8 Auszubildenden

                            Es werden jedes Jahr 2 Ausbildungsstellen im Bereich Industriemechaniker/-in Feingerätebau besetzt. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre.

                            Ausstattung

                              •  konventionelle Drehmaschinen
                              • 2 CNC Drehmaschinen (Emco 220, Mazak Super Quick Turm 200)
                              • 3 CNC Fräsmaschinen (DMU 35M ShopMill, Maho 532, DMU 530 eVo)
                              • 2 konventionelle Fräsmaschinen
                              • 3 Bohrmaschinen
                              • Blechbearbeitungsmaschinen
                              • verschiedene Schweißgeräte
                              • Bearbeitungszentrum (5-Achs Simultan) 

                              Lage Zentralwerkstatt

                              Innenhof Goethestraße 1
                              T +49.241.6009 52334
                              F +49.241.6009 52346

                              Werkstattleiter

                              Udo Schnell
                              Goethestraße 1
                              52064 Aachen
                              schnell(at)fh-aachen.de
                              T: +49.241.6009 52334
                              F: +49.241.6009 52681

                              Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung - Labor

                              Labor für zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

                              Das Labor ist ausgestattet mit einer Röntgen-Durchleuchtungsanlage für zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen.

                              Für den Hochschulbetrieb in Lehre und Forschung kann die Röntgen-Durchleuchtungsanlage eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstoffe, wie z.B. Stahl, Leichtmetalle, Keramik, Kunststoff, Sintermaterialien, Holz, Schiefer, sowie auch ein breites Spektrum an Wanddicken durchstrahlen. Dazu stehen zwei auswechselbare Röhren mit unterschiedlichen Brennflecken zur Verfügung.

                              Die Aufnahmen weisen eine große Tiefenschärfe z.B. im Sinne der Fehlererkennbarkeit nach DIN EN ISO 5817-Bewertungsgruppe B auf.

                              Ausstattung

                              • Röntgen-Durchleuchtungsanlage

                              Laborraum

                              Raum Goe 02 210
                              T +49.241.6009 52337
                              roentgenlabor(at)fh-aachen.de

                              Laborleiter

                              Prof. Dr.-Ing. Ingold Seidl
                              Goethestraße 1
                              52064 Aachen
                              Raum Goe 00404
                              seidl(at)fh-aachen.de
                              T: +49.241.6009 52337

                              Labormitarbeiter

                              Dipl.-Ing. Johann Pfeiffer SFI
                              Goethestraße 1
                              52064 Aachen
                              Raum Goe 02212
                              pfeiffer(at)fh-aachen.de
                              T: +49.241.6009 52434
                              F: +49.241.6009 52681