Emma <3 J.I.M.

Ein Lokomotivrennen - klingt verrückt? Im Jahr 2017 nahmen Studierende des Studienganges Schienenfahrzeugtechnik des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen als erstes Team einer nicht-britischen Hochschule an dem Lokomotivrennen Mechanical Engineers’ Railway Challenge in Leicestershire (Großbritannien) teil. Bei dieser Challenge haben die wettstreitenden Teams die Aufgabe, eine Lok zu bauen, mit der dann gewisse Prüfungen bestanden werden müssen. Die Prüfungen gliedern sich in folgende 2 Bereiche:

Track-based Challenge

  • Lärm (leise Loks gewinnen)
  • Fahrkomfort
  • Beschleunigung (bergauf mit 1,2 Tonnen Zuggewicht)
  • Energierückgewinnung beim Bremsen
  • Zuverlässigkeit (Keine planmäßige Abfahrt verzögert sich)

Dokument-based Challenge:

  • Konstruktionspreis
  • Business Case (einschließlich Präsentation)
  • Innovation Challenge (wissenschaftliches Paper)

Unter der Leitung von Studiengangleiter Prof. Dr. Raphael Pfaff M.Sc. entwickelten die Studierenden die Parkbahn Emma, die sie erstmalig 2017 ins Rennen schickten. Neben dem neunten Platz gab es den Special Award für Teamwork!

Emma in Fahrt:

x