Zurück zur Seite Erfahrungsberichte

Mittuniversitetet, 08/2015-01/2016

Auf einen Blick

Vollständiger Name der Gasthochschule: Mittuniversitetet
Stadt, Land: Östersund, Schweden
Homepage der Gasthochschule: http://www.miun.se/
Autor des Erfahrungsberichts: Nils Hillmer
Studiengang  an der FH Aachen: Maschinenbau, Fachbereich: Maschinenbau und Mechatronik
Beginn/Ende des Auslandsaufenthalts: August 2015 - Ende Januar 2016
Das Auslandssemester wurde durchgeführt im: 7. Fachsemester

Anreise und Ankunft

Ich habe mich dafür entschieden mit meinem eigenem Auto nach Schweden zu fahren. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut, da man mit dem Auto das Land viel einfacher erkunden kann und man flexibler ist. Die Strecke ist ca. 2000 km lang und daher alleine nicht in einem Tag zu bewältigen. Daher habe ich für 30 Euro in einem Hostel in Malmö übernachtet. Es gibt mehrere Möglichkeiten Dänemark zu durchqueren. So kann man Mautbrücken, aber auch Fähren benutzen. Ich habe mich für
die Mautbrücken entschieden. Die Reise hat mich ca. 250 Euro gekostet (ein Weg).

  • Wann sollte man am Ort der Gasthochschule eintreffen? Abhängig davon, ob man man an dem Schwedisch Crashkurs teilnimmt, reicht es ein paar Tage vor dem Vorlesungbeginn zu kommen.
  • An wen kann/muss man sich wenden? Gibt es Unterstützung bei der Ankunft z.B. Abholservice? Die Tutoren welche für die Internationalen Studenten zuständig sind, besitzen einen Van. Mit diesem kann man sich vom Flughafen abholen lassen, dieser ist ca. 15 km von der Stadt entfernt. Es fährt aber auch ein Bus vom Flughafen aus in die Stadt.
  • Gibt es eine Einführungsveranstaltung für ausländische Studierende? Wenn ja, wann und in welcher Form findet diese statt? Ist der Besuch empfehlenswert bzw. Pflicht? Muss man sich anmelden? Die erste Woche wird nur der Einführung der internationalen Stunden gewidmet, hier wird ein Büfett spendiert und es gibt einen Rundgang durch die Universität. Man muss sich nicht zu dieser Einführungwoche anmelden. Die Teilnahme ist empfehlenswert um sich schneller zurechtzufinden.

Unterbringung und Verkehrsmittel

  • Vermittelt die Gasthochschule Wohnungen? Wenn ja, wer ist der Ansprechpartner (Adresse/Tel/Fax/Email) Welche Formalitäten sind zu erledigen? Die Gasthochschule vermittelt Wohnungen, im Wintersemester sind die meisten Erasmusstudenten auf dem schon genanntem Campingplatz untergebracht. Es gibt jedoch auch einige, die in eine Wohngemeinschaft in der Stadt ziehen. Der Campingplatz ist jedoch im Sommersemester durch die Urlaubssession nicht verfügbar, dann dort dann die Urlaubssession ist. Die Informationen Dazu erhält man per Mail. Es sind keine besonderen Formalitäten zu erfüllen. Eine Mail an den Campingplatz für eine Reservierung reicht aus. Die Universität ist ein paar Kilometer von dem Campinglatz entfernt, daher ist es ratsam sich ein Fahrrad zu kaufen. Zu Fuß benötigt man ca. 35 min. Man bekommt sehr günstig Fahrräder über eine Facebookgruppe. Hier verkaufen die Internationalen Studenten ihre Fahrräder weiter. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit den Bus zu benutzen.

Sprachliches

  • Verlangt die Gasthochschule einen Sprachtest? Nein.
  • Unterrichtssprache(n)? Schwedisch, Englisch
  • Gibt es einen speziellen Vorbereitungssprachkurs vor Beginn der regulären Veranstaltungen? Ja (Schwedisch).
  • Kursinhalt, Termin, Kosten, Anmeldung Notwenig, Teilnahme empfehlenswert? Es gibt einen Schwedisch Grundkurs, welcher 2,5 Wochen vor dem Semesterbeginn anfängt. Der Kurs ist sehr empfehlenswert, die Lehrperson ist kompetent, lustig und motivierend. Der Kurs ergibt 7,5 Kredits. Ich bekam eine Informantions-Email von der Gasthochschule. Leider sind zu dieser Zeit die Hütten am Campingplatz noch nicht verfügbar, es besteht jedoch die Möglichkeit für ca. 200 Euro die zwei Wochen in einem Hostel zu wohnen (2er Zimmer). Da die Schweden ein sehr hohes Englisch-Niveau besitzen und die meisten Kurse auf Englisch sind, muss man nicht an dem Kurs teilnehmen. Ich finde es jedoch aus kultureller Sicht sehr wichtig, die Sprache ein wenig zu lernen.
  • Gibt es während der Vorlesungseit Studienbegleitende Sprachkurse für Gaststudierende, an der Hochschule oder außerhalb? Neben dem 2,5 Wochen langem Schwedisch Crashkurs gibt es auch noch semesterbegleitende Schwedisch-Kurse. Diese sind jedoch meist sehr voll.

Finanzielles

  • Wie hoch sind Ihre monatlichen Lebenshaltungskosten im Gastland im Vergleich zu Aachen? Gastland: 700 € Aachen: 600 €
  • Muss man Gebühren an die Gasthochschule bezahlen? Nein.
  • Haben Sie ein ErasmusStipendium erhalten? Ja.
  • Wie hoch war das Stipendium und wann erhielten Sie die erste Rate? Ich erhielt mein Erasmus+ Stipendium am 07.12.2015 und es besaß eine Höhe von 1200 Euro.

Über die Gasthochschule

Der Campus ist ca. 1 km vom Stadtzentrum entfernt. Der Campus in Östersund besitzt eine sehr gut ausgestattete und moderne Bibliothek. Hier gibt es auch Gruppenräume, welche man kostenlos mieten kann. In der Bibliothek gibt es auch Drucker und Scanner. Jeder Student hat pro Semester 150 Kopien/Drucke frei. Die Bibliothek hat bis spät Abends geöffnet. Sie ist ein angenehmer Ort zu
lernen. Leider sind viele Bücher, die man für die Kurse braucht, schon verliehen. Daher muss man sich die Lektüre oft kaufen (ich habe in Schweden Fachlektüre im Wert von 150 Euro kaufen müssen). Die Universität besitzt ein EduroamNetzwerk, in welches man sich mit dem Account der FH Aachen einloggen kann. Ein eigener Laptop ist nötig, da fast alle Aufgaben elektronisch bearbeitet und abgegeben werden.
Man bekommt die Credits wie an der FH Aachen in den meisten Fällen durch ein Abschluss des Kurses durch eine schriftliche Prüfung. Oft ist es jedoch auch so, dass man ein Teil der Credits schon bekommt, wenn man einen Teil des Kurses (z.B durch eine Gruppen- oder Hausarbeit) abschließt. Es werden ECTS angewendet.
Die Professoren und Dozenten an der Mittuniversitetet sind, wie die meisten Schweden, sehr hilfsbereit und man kommt leicht mit ihnen in ein Gespräch. Die Kurse sind sehr viel kleiner als ich es von der FH Aachen gewohnt bin. Da die Schweden sehr viel Wert auf Gleichberechtigung legen, hat man nicht das Gefühl ein “Fremdkörper” zu sein, jedoch wird man auch nicht bevorzugt behandelt.

  • Gibt es Skripte oder Literaturhinweise zu den Vorlesungen? Wo? Es werden keine Skripte verteilt. Teilweise gibt es die Skripte als PDF Datei, teilweise muss man sich die Literatur selber besorgen (Bücherei oder Fachhandel).
  • Wurden spezielle Kurse für Gaststudierende angeboten bzw. gibt es Beschränkungen? Es gibt keine Sonderregelung für Gaststudenten.
  • Dauer/Umfang einer Lehrveranstaltung? Wie viele Wochenstunden hat man im Schnitt? Der Umfang der Lehrveranstaltungen ist wie bei der FH Aachen stark kursabhängig, es gibt jedoch auffällig viele Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden mit anschließenden Ausarbeitungen und Vorträgen.
  • Vergleichen Sie das Kursangebot der Gasthochschule mit dem der FH Aachen: Die Anzahl der Kurse auf Englisch sind überschaubar, die Teilnehmerzahl ist im Vergleich zu der FH Aachen geringer. Sie beträgt maximal Klassengröße. Meistens sind die Gruppen aber wesentlich kleiner. Daher kann man viele Fragen stellen und es entstehen oft sehr interessante Diskussionen.

Besuchte Lehrveranstaltungen an der Mittuniversitetet

  1. Besuchter Kurs: The Swedish Language, Crash course for Foreign Students
    Kursumfang: 7,5 Credits
    Dozent: Emil Molander 
  2. Besuchter Kurs: Environmental Engineering (BA), Environmental Driven Innovation
    Kursumfang: 15 Credits
    Dozent: Anna Longueville
  3. Besuchter Kurs: The Swedish Language, Crash course for Foreign StudenEnvironmental Engineering (BA),  Environmental Engineering EkoT1
    Kursumfang: 7,5 Credits
    Dozent: Skiytt Torbjorn

Betreuung und Organisation durch die FH Aachen

Die Betreuung durch die FH Aachen war einwandfrei.

Betreuung und Organisation durch die Gasthochschule

Die Betreuung und Organisation an der Gasthochschule war einwandfrei, es waren immer Ansprechpartner vorhanden, welche sich viel Zeit genommen haben und an dem Wohlergehen der Erasmusstudenten interessiert waren. Ansprechpartner:
Maria Laven
International Office
Campus Östersund
Rum G3331
+4663165328
internationaloffice(at)miun.se

Gesamturteil

Würden Sie die Gasthochschule weiterempfehlen? Ich kann die Gasthochschule nur weiterempfehlen. ich möchte jedoch darauf hinweisen das man sich bewusst sein muss, dass die Tage im Winter so weit im Norden von Schweden sehr kurz werden. Man sollte sich also selber Fragen, ob man damit zurecht kommt.

Fotos

Schwedische Natur
Storsjön
Wanderung durch den Skuleskogen Naturschutzpark
Meine zugeschneite Wohnung und Auto
Ganz gewöhnlicher Winter in Östersund
x