Zurück zur Seite Erfahrungsberichte

National Taiwan University, 02.09.2016 – 11.02.2017


Auf einen Blick

Vollständiger Name der Gasthochschule: National Taiwan University of Science and Technology (NTUST)
Stadt, Land: Taipei, Taiwan
Homepage der Gasthochschule: www.ntust.edu.tw
Autor des Erfahrungsberichts: Ingo Dietz von Bayer
Studiengang  an der FH Aachen: Maschinenbau, Fachbereich 8
Beginn/Ende des Auslandsaufenthalts: 02.09.2016 – 11.02.2017
Das Auslandssemester wurde durchgeführt im: 5. Fachsemester

Bewertungen

Qualität der Studieninhalte: 1,7
Studienbedingungen / Ausstattung der Gasthochschule: 1,5
Betreuung und Hilfe vor Ort: 1,5
Campus: 1,3
Verkehrsanbindung zum Campus: 1,3
Essensangebot auf dem Campus (Mensa, etc.): 1,3
Sportmöglichkeiten: 1,0
Freizeitangebote: 2,0
Bars / Discos / Nachtleben: 2,5
Wohnqualität / -kosten: 2,5
Kontakt mit Einheimischen: 2,0

Vorbereitungen

  • Wann haben Sie mit den Vorbereitungen begonnen? Relativ früh ungefähr im September/Dezember.
  • Wie läuft das Anmeldeverfahren und welche Unterlagen werden benötigt? Hier verweise ich auf die detaillierte Liste des Akademischen Auslandsamtes.
  • Verlangt die Gasthochschule einen Sprachtest? Dieser wird verlangt.

Formalitäten

  • Muss man Gebühren an der Gasthochschule zahlen? Mit der NTUST besteht ein Kooperationsvertrag, wodurch die Studiengebühren entfallen.
  • Haben Sie ein Stipendium zur Finanzierung des Auslandsaufenthalts erhalten? Leider nicht.
  • Welcher Anreiseweg zur Gasthochschule ist zu empfehlen? Wie hoch sind ca. die Reisekosten? Taiwan ist als Inselstaat sinnvollerweise nur mit dem Flugzeug zu erreichen. China Airlines bietet hierbei direkt Flüge von Frankfurt aus an. Hin und Rückflug sind unter 1000 Euro möglich.
  • Mussten Sie eine zusätzliche Krankenversicherung abschließen? Eine Auslandskrankenversicherung muss abgeschlossen werden. Ich rate dringend vom ADAC ab. Ich war beim ADAC versichert, jedoch wurden meine Arztrechnungen aus Taiwan nicht anerkannt, was in einer Ablehnung der Kostenübernahme endete. Es ist möglich, sich über die Universität zu versichern (staatliche Krankenversicherung).
  • Sind weitere Versicherungen notwendig? Taiwan ist ein sehr sicheres Land. Ich persönlich würde außer einer Auslandskrankenversicherung keine weitere Versicherung abschließen.

Vor Ort

  • Welche Formalitäten sind nach der Ankunft zu erledigen? Es muss eine Anmeldung an der NTUST vorgenommen werden (Registration at NTUST). Hierbei wird man allerding von taiwanischen Studenten unterstützt. Letztlich handelt es sich nur darum, ein paar Stempel von verschieden Stellen der Universität zu sammeln.
  • Wo sollte man am besten wohnen und wie hoch sind die durchschnittlichen Wohnkosten? Taipeh ist umrandet von dem Bundesstaat Neu-Taipeh, dessen Hauptstadt Neu-Taipeh City nahtlos an Taipeh City anschließt. Generell ist es etwas billiger in Neu-Taipeh, der Stadtteil Yonghe ist dabei relativ nah zur NTUST. Die Universität vermittelt nicht direkt Zimmer, sondern gibt nur Hinweise weiter.
  • Wie gestaltete sich die Wohnungssuche (gibt es evtl. dafür Ansprechpartner)? Es bleibt nun eben nur der private Wohnungsmarkt, wobei man hier als Ausländer meistens etwas mehr bezahlt. Facebook bietet entsprechende Gruppen, ansonsten gilt leider die Regel: Wer zuerst die Wohnung nimmt (damit meine ich in Taiwan dem Vermieter das Geld gibt), bekommt sie auch. Allerdings hat bis jetzt jeder eine Wohnung gefunden, wenn auch manchmal zu etwas höheren Preisen (300 - 400 Euro). Die suche vor Ort ist letztlich am schnellsten zielführend.
  • Wie hoch sind die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten? Da man im Regelfall keine Küche im der Wohnung hat oder aus Bequemlichkeit nicht kochen möchte, liegen die Lebenshaltungskosten bei 200 - 300 Euro.
  • Was ist billig/teuer? Taiwan ist generell vergleichbar vom Preisniveau mit Deutschland. Jedoch ist es deutlich preiswerter, essen zu gehen.
  • Wie sind die Einkaufsmöglichkeiten? In Taiwan gibt es unglaublich viele Convinience Stores, die 24h, 7-Tage die Woche das ganze Jahr hindurch geöffnet haben. Jedoch bieten Convinience Stores nur ein begrenztes Sortiment bei leicht höheren Preisen. Daher lohnt es sich ein bisschen weiter zu einem größeren Supermarkt zu laufen. Der Wellcome Supermarkt bietet sogar deutsches Müsli (sicher es ist etwas teurer, aber auch gut). Ansonsten gibt es große Ketten wie Carrefour (groß aber auch teurer) oder auch den Pxmart.

Über die Gasthochschule

  • Beschreiben Sie kurz die Gasthochschule! Hier verweise ich auf das Profil der NTUST.
  • Wie war insgesamt die Qualität der Lehrveranstaltungen? Die Qualität der Lehre war insgesamt gut. Man muss jedoch dazu erwähnen, dass zwischen einzelnen Wahlmodulen deutliche Niveau unterschiede herrschen, was nicht zuletzt auf die Englischkenntnisse des Referenten zurückzuführen ist.
  • Wie ist die Ausstattung der Gasthochschule? Die NTUST besitzt eine gute Ausstattung.
  • Wie sind die Öffnungszeiten auf dem Campus, wie sind die Bibliotheken, gibt es Skripte zu den Vorlesungen? Die NTUST verfügt über eine sehr gute Bibliothek, die täglich geöffnet ist. Mensen sind von morgens bis abends geöffnet.
  • Wie viele Wochenstunden hatten Sie im Schnitt? Welches Bewertungssystem gibt es (ECZS)? Die Umrechnung von Taiwanischen credits in ECZS credits wird mit dem Faktor 2 oder 3 vorgenommen.
  • Haben die Professoren Sie gut auf Prüfungen vorbereitet? Erhielten Sie von ihnen auch Hilfe außerhalb der Veranstaltungen? Die Professoren sind im Regelfall sehr hilfsbereit und daran interessiert, dass die Studenten ihre Kurse auch bestehen.
  • Gibt es spezielle Einführungskurse für Gaststudenten? Nein.
  • Wer war Ansprechpartner an der ausländischen Hochschule (Name, Kontaktdaten)?
    Irene Tai-Lin Ho
    Program Coordinator,
    Office of International Affairs,
    Irene72(at)mail.ntust.edu.tw
    TEL: +886-2-2730-3202
    FAX: +886-2-2730-1283.
  • Was gefiel Ihnen am Campus gut / nicht so gut? Der Campus selbst ist groß, allerding noch überschaubar. Mir hat es sehr gut gefallen an einer Campus Universität zu studieren, da hier alle Bereiche der Universität inklusive Freizeitgestaltung zusammengefasst sind.
  • Wie ist die Verkehrsanbindung? Was ist zu beachten? Die Verkehrsanbindung ist gut, gleichwohl muss man das Bussystem erst verstehen lernen. Hierzu sind Mandarinkenntnisse oder taiwanische Freunde nahezu unablässig. Das Metro System ist hingegen sehr leicht zu verstehen. Youbikes sind Fahrräder, die man nahezu überall in der Stadt zu allen Tageszeiten mieten kann. All diese Dinge kann man in ganz Taiwan mit einer Easy Card bezahlen (auch im Studentenausweis ist sie implementiert).
  • Sonstiges: In der Uni gibt es billige  Waschmaschinen ( 10 NTD Waschen; 10 NTD für 30 min Trocknen), die auch warm waschen können. Die meisten Waschmaschinen waschen kalt - dadurch ist das Waschmittel wesentlich aggressiver - die Gefahr des Abfärbens von Klamotten daher höher (meine Weißen T-shirts waren nach der ersten Wäsche hin).
    Uni Internet ist leider nicht wirklich schnell. Die meisten Profs zeigen sich am Anfang streng, geben aber jedoch am Ende gute Noten.
    Jeder Anbieter in der Mensa hat eine englische Karte. Es gibt in den 3 Mensen verschiedene "Restaurants", die Taiwanesisch, Koreanisch, Japanisch oder auch schlicht Fast Food anbieten. Einfach mal durchprobieren.
    Kopieren und Scannen geht ebenso preisgünstig in der Uni.

Über die besuchten Lehrveranstaltungen an der Mälardalen University

 

  1. Besuchter Kurs: Composite Material
    Dozent: Song-Jeng Huang
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Mechanik von Verbundsstoffen
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.
  2. Besuchter Kurs: Supply Chain Management
    Dozent: Shuo-Yan Chou
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Einblick in das Management der Zuliefererkette.
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.
  3. Besuchter Kurs: Vacuum and Thin Film Technology
    Dozent: Jinn P.Chu
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Beschichtungstechnology.
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.
  4. Besuchter Kurs: Madarin Chinese Practical
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Grundlagen Mandarin.
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.
  5. Besuchter Kurs: Optimal Design
    Dozent: Lin Chyi-Yeu
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Optimierungs-Allgorythem
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.
  6. Besuchter Kurs: Principles and Application of Semiconductors
    Dozent: Chiu-Yen Wang
    Kursdauer & Umfang, Unterrichtsform: 3 credits, Vorlesung
    Stichworte zur Kursbeschreibung: Halbleiter – Waferherstellung
    Form des Leistungsnachweis: Schriftliche Prüfung
    Ist der Kurs zu empfehlen? Ja.

Freizeitangebot

  • Wie ist das Angebot an Sportmöglichkeiten auf dem Campus? Das Angebot ist sehr gut, da Basketball und Volleyballplätze zur freien Verfügung stehen. Darüber hinaus hat die NTUST ihr eigenes Schwimmbad und bietet die Möglichkeit, Sportgeräte auszuleihen.
  • Sind die Sportangebote kostenpflichtig? Bis auf das Schwimmbad ist alles kostenlos.
  • Welche Freizeitsportmöglichkeiten bietet der Studienort? Taipeh ist eine moderne Großstadt mit den sich daraus ergebenden Vorzügen. Jedoch sollte erwähnt sein, dass das Nachleben nicht mit anderen Weltmetropolen zu vergleichen ist.
  • Welche Sehenswürdigkeiten gibt es vor Ort? Hierbei verweise ich auch die einschlägige Literatur.
  • Welche touristischen Attraktionen hat das Umland zu bieten? Siehe oben.
  • Gibt es organisierte (evtl. auch subventionierte) Ausflüge für Gaststudenten? Diese gibt es von Seiten des Studentenclubs AIA.
  • Gibt es viele gute Restaurants und Bars in der Nähe? Was ist zu empfehlen? Preisgünstig und vielfältig ist die Mensa.
  • Gibt es Besonderheiten, die bei der einheimischen Küche zu beachten sind? Häufig sind Speisekarten nicht auf Englisch, hierbei gilt es dann einfach auszuprobieren.
  • Wohin geht man abends (Pubs, Bars, Discos, Kinos) und was ist zu empfehlen? Persönlich kann ich die Bar Revolver empfehlen.
  • Gibt es besondere Gebräuche/Sitten bei den Einheimischen und was ist ein absolutes Tabu? Es ist zu empfehlen, sich vorab mit der chinesischen Kultur zu beschäftigen. Im Besonderen mit der historischen Entwicklung von Taiwan und Mainland China.

Schlussbetrachtungen / Fazit

  • Wie bewerten Sie Ihren Auslandsaufenthalt insgesamt? Als eine sehr positive persönliche Bereicherung.
  • Haben Sie den Zeitpunkt für Ihr Auslandssemester richtig gewählt? Das Mobilitätsfenster bietet hierzu den perfekten Rahmen.
  • Was wird unvergessen bleiben? Die Freundlichkeit sowie Herzlichkeit der Taiwaner.
  • Welchen Rat möchten Sie anderen Studierenden Ihres Studiengangs mit auf den Weg geben, die sich für ein Auslandssemester an dieser ausländischen Hochschule entscheiden? Taiwan ist ein spannendes Land, das sich zu entdecken lohnt. Für mich ist Taiwan das moderne China, das traditionell geblieben ist.
  • Irgendwelche Kritik oder Vorschläge? Durch die Vorgaben für das Mobilitätsfensters müssen letztlich mehr Veranstaltungen besucht werden, als Masterstudenten üblicherweise in Taiwan besuchen.

Kontakt

Ingo Dietz von Bayer hat diesen Erfahrungsbericht geschrieben. Studenten des Fachbereichs 8, die sich für ein Austauschsemester an der NTUST in Taiwan interessieren und Fragen an den Autor haben, dürfen Herrn Dietz von Bayer per E-Mail kontaktieren (siehe Adresse unten).

Fotos

Hörsaal
Campus

E-Mail Adresse

Der Zugriff auf Herrn Dietz von Bayer's E-mail-Adresse ist nur Studierenden und Mitarbeitern der FH Aachen möglich. Bitte loggen Sie sich oben über das LOGIN Feld ein (-> Hochscrollen, Kopfzeile der FH Homepage) ein. Nach dem Einloggen wird die Adresse hier an dieser Stelle angezeigt.

x