Alfo Fliegen

Vertriebsleiter | Deutsche Post DHL Group
Absolvent Fachbereich Wirtschaftswissenschaften | Abschlussjahr 1997


„Mit meinem Studienbeginn im Wintersemester 1993 begann für mich eine neue Zeitrechnung. Die vier Jahre an der FH Aachen vergingen wie im Flug und öffneten mir ganz neue Perspektiven.“

 


Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FH Aachen startete Alfo Fliegen seine berufliche Karriere bei dem Versandhandelsunternehmen 3Pagen in Aachen. Dort war er drei Jahre als Marketingmitarbeiter insbesondere für die Themen Neukundengewinnung und Dialogmarketing verantwortlich. Er arbeitete unter anderem intensiv mit der Deutschen Post zusammen, wohin er 2001 wechselte. In seiner nunmehr 15-jährigen Tätigkeit bei der Deutschen Post DHL Group durchlief er eine Vielzahl von Stationen im Bereich Marketing/ Consulting und insbesondere im Vertrieb. Seit Anfang 2017 ist er der verantwortliche Vertriebsleiter für die Verlagskunden des Konzerns im Geschäftsbereich West. In den sechs Jahren davor war er in unterschiedlichen Führungspositionen für die vertriebliche Entwicklung im Bereich der digitalen Produkte (E-POST/ SIMSme/ POSTID) aktiv.


Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post ist der größte Postdienstleister Europas und Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt. Als starke Marke ist das Unternehmen mit rund 150.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als „Die Post für Deutschland” sowie als einer der führenden Anbieter im internationalen Brief- und Paketversand anerkannt. Das Produkt- und Serviceangebot von Deutsche Post verbindet Gegenwart und Zukunft der Post- und Kommunikationsdienstleistungen: von der Brief- und Paketzustellung über die sichere elektronische Kommunikation bis zum Dialogmarketing für Privat- und Geschäftskunden. Dabei entwickelt das Unternehmen als Vorreiter neue Technologien, wie den CO2-neutralen Versand und Logistiklösungen für den Online-Handel. Deutsche Post ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2016 einen Umsatz von mehr als 57 Milliarden Euro.