Krönender Studienabschluss

Krönender Studienabschluss am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FH Aachen

Im historischen Ambiente des Krönungssaals im Aachener Rathaus erhielten am Freitag, den 27. September 2019, Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ihre Abschlussurkunden und feierten gemeinsam mit Eltern und Freunden, Professorinnen und Professoren der FH Aachen sowie Lehrbeauftragten und Mitarbeitenden des Fachbereichs ihren erfolgreichen Studienabschluss.

Von den rund 320 Absolventinnen und Absolventen des letzten Jahres nahm rund die Hälfte an der Absolventenfeier teil. Volker Stempel, Kanzler der FH Aachen, Norbert Plum, Bürgermeister der Stadt Aachen sowie Prof. Dr. Bernd Pietschmann, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, begrüßten die anwesenden Gäste, unter denen auch zahlreiche Unternehmensvertreter und Kooperationspartner des Fachbereichs waren.

Volker Stempel, Kanzler der FH Aachen, gratulierte den Absolventinnen und Absolventen. "Das ist ein schöner Moment und den haben Sie sich alleine, aus Ihrer Kraft heraus, verdient. Sie können stolz sein und auch wir sind stolz, denn gute Absolventinnen und Absolventen auszubilden, das ist unser Ziel und dafür setzt sich jeden Tag die ganze Hochschule ein", so Stempel.

Norbert Plum, Bürgermeister der Stadt Aachen, hob die Vorzüge der Region Aachen hervor und ermutigte, ihre zahlreichen beruflichen Einstiegsmöglichkeiten zu nutzen. "Als Hochschul-, Forschungs-, Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort einerseits und historische Stadt mit Tradition und Moderne andererseits, haben wir sicherlich den richtigen Mix aus Zukunftsorientierung und lebenswerter Stadt zu bieten."

Die Zukunft zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen, daran appellierte Prof. Dr. Bernd P. Pietschmann, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. "Sie haben von uns Wissen, Erfahrung und Werte vermittelt bekommen. Setzen Sie insbesondere Wertschätzung, Toleranz und Respekt ein, um sich lösungsorientiert mit Themen auseinanderzusetzen und die Visionen von morgen zu entwickeln", sagte Pietschmann.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften pflegt seit Jahren Kontakte zu über 100 Partnerhochschulen weltweit und ist damit Vorreiter im Bereich Internationales. Jährlich verbringen rund 30 Prozent der Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland und werden dort auf die Anforderungen einer globalisierten Arbeitswelt vorbereitet. So schlossen 26 Bachelor- und 9 Masterabsolventinnen und Absolventen ihr Studium mit einem Doppelabschluss ab. Partnerhochschulen in Europa waren u.a. die Edinburgh Napier University in Schottland, die Midsweden University im schwedischen Östersund sowie die ESC Rennes in Frankreich. Aber die Studierenden verschlug es auch in das außereuropäische Ausland, wie an die Tennessee Technological University in den USA und die University of the Sunshine Coast in Australien.

Elf junge Menschen des dualen Studiengangs BWL Praxis Plus erhielten neben dem Bachelorabschluss einen Abschluss als Industriekauffrau/-kaufmann, Einzelhandelskauffrau/-kaufmann, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder als Kauffrau/Kaufmann Groß- und Außenhandel. Zu den ausbildenden Unternehmen gehörten: ALDI GmbH & Co. KG, Aixtron SE, Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, Dalli-Werke GmbH & Co. KG, EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH, KSA Kubben + Steinemer GmbH & Co. KG, KTS Verpackungen GmbH, Saint Gobain Sekurit, Weiss-Druck GmbH & Co. KG sowie 3Pagen Versand und Handelsgesellschaft mbH.

Erstmalig schlossen elf Studierende des Studiengangs Wirtschaftsrecht ihr Studium ab. Der Studiengang wurde im Wintersemester 2016/17 am Fachbereich eingeführt.

"Ich wünsche Ihnen alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt und hoffe, dass Sie im Rahmen unseres Alumni-Programms mit uns in Kontakt bleiben", verabschiedete Pietschmann die Absolventinnen und Absolventen.

Wenn Sie Fotos der Absolventenfeier bestellen möchten, folgen Sie folgendem Link.

x