Tätigkeitsfelder

Die Tätigkeitsfelder des IBB betreffen den Stahl-, Verbund- und Leichtbau, den Betonbau, den Holzbau sowie allgemein die Baukonstruktionen und die Gebäudetechnik. Integrale Bestandteile sind dabei die bauphysikalischen Überlegungen sowie die Aspekte des nachhaltigen Bauens. Für alle genannten Tätigkeitsfelder finden Sie im IBB kompetente Ansprechpartner.

 

 

Kompetenz Stahl-, Verbund- und Leichtbau

Das im IBB integrierte Stahlbaulabor verfügt über einen Prüfrahmen, der Versuche an goßflächigen Bauteilen ermöglicht. Forschungsschwerpunkt sind hier aktuell Untersuchungen von Kranbahnen- und Schienenbefestigungssystemen unter statischer und dynamischer Belastung. Des Weiteren wird intensiv im Bereich stabilitätsgefährdeter und dünnwandiger Bauteile geforscht und entwickelt.

Kompetenz Beton

Neben der Betontechnologie und einer breiten Palette von Prüfungen an Beton und anderen mineralischen Baustoffen liegen weitere Aktivitäten des IBB im Bereich des Betonbaus derzeit beim Stahlfaserbeton, Glasfaserbeton, textilbewehrten Beton sowie beim Architekturbeton. 

Kompetenz Holz

Im Bereich des Holzbaus werden die Tragfähigkeit und Steifigkeit von Bauteilen und Verbindungen untersucht. Das Kriechverhalten wird in Langzeitversuchen mit baupraktischen Abmessungen unter natürlichem Wechselklima erforscht. Weiterhin sind für experimentelle Untersuchungen im Auftrag von Industriepartnern holzbauspezifische Prüfeinrichtungen vorhanden, wie u.a. ein Drehmoment-Analyse-System zur Prüfung von Schrauben und ein Bohrwiderstandsmessgerät zur Untersuchung verbauter Hölzer. Zur Herstellung von Prüfkörpern steht eine Abbundanlage zur Verfügung.

Kompetenz Baukonstruktionen

Der Bereich Baukonstruktion beschäftigt sich unter anderem mit bauphysikalischen Aspekten des Bauwesens beim Neubau, aber auch bei der energetischen Sanierung. Dafür, wie auch für dynamische Analysen von Brücken oder Tunnelbrände werden individuelle Softwarelösungen erarbeitet. Weiterhin werden die Themen Ermüdung und Risikoanalyse betrachtet.

Kompetenz Gebäudetechnik

Im Bereich der Gebäudetechnik arbeitet das IBB u.a. in der Verbesserung der Energieeffizienz, z.B. durch die Nutzung von Phasenwechselmaterial zur Gebäudetemperierung oder Techniken im Bereich Automatisierung und Fernüberwachung. Weiterhin wird die Integration von gebäudetechnischen Komponenten in konstruktive Bauelemente, wie beispielweise bei der Bauteilaktivierung oder multifunktionalen Deckensystemen untersucht.

Dafür werden verschiedene Messsysteme wie Datenlogger zur Temperaturerfassung oder Infrarotkameras verwendet. Ferner werden thermische Gebäudesimulation zum Beispiel mithilfe der Finite Elemente Methode durchgeführt

x