Internationale Aktivitäten

Schmuckgrafik

Erasmus+

Schmuckgrafik

> Themen-Seite ERASMUS+

Ansprechpartnerin:

Nathalie Kazma
Bayernallee 11
52066 Aachen
Raum 01003
kazma(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51018
F: +49.241.6009 52829

Chinesisch-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Shanghai

Die Chinesisch-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) ist ein bildungspolitisches Modellprojekt des chinesischen Bildungsministeriums (MoE) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). An der Tongji Universität in Shanghai entsteht in Kooperation mit einem Konsortium deutscher Fachhochschulen eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften nach dem Vorbild deutscher Fachhochschulen. Die Ziele des Projektes sind die praxisnahe Ausbildung der Ingenieure mit interdisziplinären Kenntnissen, internationalen Kompetenzen und Problemlösungsfähigkeiten für die Wirtschaft beider Länder.

Angeboten werden derzeit vier Bachelor-Studiengänge: Wirtschaftsingenieurwesen, Mechatronik, Fahrzeugservice/Kundenbetreuung und Versorgungstechnik. Die FH Aachen ist als eine der Konsortialhochschulen verantwortlich für den Aufbau des Studiengangs Mechatronik. Bei Erfüllung der von beiden Seiten definierten Voraussetzungen wird der Bachelor-Abschluss sowohl der CDHAW als auch der deutschen Partnerinstitution verliehen.

Das Studienangebot ist offen für Studierende beider Partnerländer. Für weitere Informationen besuchen Sie die CDHAW-Website.

Ansprechpartner für den Bachelor Mechatronic:

Prof. Dr.-Ing. Walter Reichert
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 00410
w.reichert(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52469
F: +49.241.6009 52681

Ansprechpartner für den Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen:

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Manfred Schulte-Zurhausen
Eupener Str. 70
52066 Aachen
Raum Eup E269
schulte-zurhausen(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51936

FH arbeitet mit Université Moulay Ismaïl zusammen

© FH Aachen
Schmuckgrafik

Die Université Moulay Ismaïl (Marokko) und die FH Aachen haben ein Memorandum of Understanding vereinbart, in dem eine über die bestehende Kooperation hinausgehende, intensive Zusammenarbeit in Lehre und Forschung verabredet wird. Unterzeichnet wurde die Erklärung vom Präsidenten der Université Moulay Ismaïl, Prof. Hassane Sahbi, und dem Rektor der FH Aachen, Prof. Dr. Marcus Baumann in Düsseldorf im Rahmen der Marokko-Woche in Deutschland.

Ansprechpartnerin:

Nathalie Kazma
Bayernallee 11
52066 Aachen
Raum 01003
kazma(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51018
F: +49.241.6009 52829

Deutsch-Mexikanischer Masterstudiengang Mechatronik

In Zusammenarbeit mit dem Centro de Ingeniería y Desarollo Industrial (CIDESI) bietet die FH Aachen den Studiengang Mechatronik mit dualem deutschen und mexikanischen Master-Abschluss an. Der Studiengang wurde in Mexiko vom National Council for Science and Technology (CONACYT) und Public Education Ministry (SEP) akkreditiert und wurde als „Consolidated Programme“ in das National Register for Quality Postgraduate Programs (PNPC) aufgenommen

Der Studiengang basiert auf dem seit vielen Jahren bestehenden internationalen Masterstudiengang Mechatronik. Das erste Semester wird am CIDESI in Queretaro/Mexiko studiert, das zweite und dritte Semester an der FH Aachen. Die Masterarbeit kann wahlweise in Mexiko oder in Deutschland durchgeführt werden. Auch deutsche Studierende sind in dem deutsch-mexikanischen Studiengang sehr willkommen.  

Ansprechpartner:

Prof. Dr. rer. nat. Klaus-Peter Kämper
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 03203
kaemper(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52325
F: +49.241.6009 52681

Bauingenieurausbildung in Namibia

Mit der Unterzeichnung des „Memorandum of Agreement“ schlossen der Rektor der FH Aachen und der Rektor der Polytechnic of Namibia eine Partnerschaft zwischen ihren Hochschulen. Durch die Kooperation im Bereich Bauingenieurwesen soll vor allem die Qualität der universitären Bauingenieurausbildung in Namibia gesteigert werden. Unterstützt und finanziert wird das ehrgeizige Vorhaben von der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ). Jedes Jahr verbringen 5-6 Studierende der Polytechnic of Namibia ein Studienjahr an der FH Aachen. Studierende der FH Aachen haben die Möglichkeit zu einem kombinierten Studien- und Praxissemester in Namibia. Professoren des Fachbreiches Bauingenieurwesen halten regelmäßig Vorlesungen an der Polytechnic of Namibia. 

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Krause
Bayernallee 9
52066 Aachen
Raum 00308
t.krause(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51159
F: +49.241.6009 51171

ROS Summer School

Schmuckgrafik

Seit 2012 bietet der Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik zusammen mit dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik in der vorlesungsfreien Zeit im Bereich der mobilen autonomen Robotik eine internationale ROS Summer School an, die seitdem stetigen Zuspruch erfährt. Hier werden sowohl die Grundlagen, als auch weiterführende Themen im Bereich der Wahrnehmung, Lokalisierung und Navigation von mobilen Robotern erarbeitet. Weiterhin wird alles in englischer Sprache auf einem recht hohen technischen Niveau präsentiert.

3D Printing Summer School

© FH Aachen
Schmuckgrafik

3D Printing is about to revolve the way we design and make products. Therefore it is essential for those technically interested in this field to understand the capability, the challenges and the drawbacks of this technology. While this technology marks a hype even in private areas like journals and television it is barely taught in engineering education.

Our summer school provides a comprehensive, theoretical approach to 3D technology combined with hands-on experience.

After one week of delving into the 3D printing topic, you will be able to

  • build your own 3D printer
  • start printing your own portfolio and prototypes,
  • know how to handle the data-chain for printer operation,
  • understand the special challenges of different model types, and
  • obtain reproducible parts.

Our summer school is presented in a relaxed atmosphere where the instructors

  • are always available to answer questions
  • motivate participants to get involved
  • give feedback
  • make sure that’s there is also fun and action.

The students are welcome to bring along a project of their own to be solved during the summer school.

After having completed your 3D Printing Summer School, you will receive a FH Aachen Certificate in 3D Printing.

Materialize your own ideas - if you can image it - you can print it!

More Information

Aachener Sprachsommer

Sprachsommer

Das Sprachenzentrum der FH Aachen bietet jährlich im Juli, im August und im September jeweils knapp vierwöchige Sommerkurse an, in deren Rahmen Teilnehmer aus aller Welt intensive Deutschkurse besuchen und gleichzeitig nicht nur Aachen, sondern auch die Umgebung und das angrenzende Ausland kennen lernen können.

Bitte Informieren Sie sich direkt bei der Sprachenakademie Aachen!

Freshman Program (Studienvorbereitung)

Das Freshman Program ist das Vorbereitungsjahr für die Auslandsorientierten Studiengänge, dreijährige Bachelorstudiengänge in 's programs in Applied Chemistry, Biomedical Engineering, Electrical Engineering, Mechanical Engineering und Physical Engineering. Es ist ein Modellprojekt an der FH Aachen am Standort Jülich, das vom Ministerium für Innovation, Wissenschaften, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen genehmigt wurde.

Die Unterrichtssprache ist Englisch, der Eingangstest des Freshman Program kann andere Hochschulzugangsvoraussetzungen ersetzen.

Die Studierenden aus aller Welt studieren in kleinen Gruppen und leben in einem interkulturellen Umfeld, während sie sich auf eine Zukunft als Ingenieure in einer modernen, globalen Wirtschaft vorbereiten. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Freshman-Website

DAAD Projektausschreibungen

Hiermit möchten wir Sie auf die Ausschreibung der DAAD-Projektförderung „Deutsch-Kolumbianisches Friedensinstitut“ aufmerksam machen, die heute veröffentlicht wurde.

Den Ausschreibungstext sowie alle benötigten Informationen zur Antragstellung erhalten Sie über den folgenden Link:

https://www.daad.de/hochschulen/ausschreibungen/projekte/de/11342-foerderprogramme-finden/?s=1&projektid=57312568 

DAAD-Programme der Projektförderung

Zentraler Ausschreibungstermin 4.4.2017

Anschreiben, Programmübersicht mit Kurzbeschreibungen

Alle Ausschreibungstexte zu aktuell ausgeschriebenen und bereits laufenden DAAD-Programmen zur Projektförderung und weitere Programminformationen finden Sie in der Projektdatenbank: www.daad.de/projektfoerderung

MIWF Projektausschreibungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchte ich Sie auf zwei aktuelle Ausschreibungen aufmerksam machen, die möglicherweise auch für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Ihrer Hochschule von Interesse sind: 

  1. Förderbekanntmachung im Rahmen von EIG/CONCERT Japan: effiziente Energiespeicherung und –verteilung
  2. Förderung von Hochschulen zur Unterstützung von Antragstellungen in HORIZON 2020 mit Partnern aus dem Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum (Australien, China, Indien Japan, Neuseeland, Singapur, Südkorea, Taiwan u.a.) 

Im Detail: 

1. European Interest Group (EIG) Japan: effiziente Energie-Speicherung und -verteilung

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen ist an der European Interest Gruppe (EIG) Japan beteiligt, die aus dem ehemaligen EU-ERANET Concert Japan entstanden ist. 

Der jetzt veröffentlichte Call zum Thema "Effiziente Energie-Speicherung und -verteilung" wurde von folgenden Partnern initiiert:

  • Japan – Japan Science and Technology Agency (JST)
  • Deutschland – Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Frankreich – Centre national de la recherche scientifique (CNRS)
  • Norwegen – Research Council of Norway (RCN)
  • Republik Litauen – Agency for Science, Innovation and Technology (MITA)
  • Slowakische Republik – Slovak Academy of Sciences (SAS)
  • Spanien – Ministry of Economy and Competitiveness (MINECO)
  • Tschechische Republik – The Czech Academy of Sciences (CAS)
  • Türkei – Scientific and Technological Research Council of Turkey (TUBITAK)

Gefördert werden können Vernetzungsmaßnahmen und kleinere wissenschaftliche Vorhaben in den Themengebieten Energiespeicherung und –verteilung. An den Projekten müssen mindestens zwei europäische (aus den beteiligten Ländern) und ein japanischer Partner beteiligt sein.

Deutsche Partner können eine Förderung durch das BMBF von bis zu 150.000 EUR erhalten.

Einreichungsfrist ist der 14. Juli 2017.

2. Unterstützung von Antragstellungen in HORIZON 2020 mit Partnern aus dem
     Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum (APRA)

Das BMBF unterstützt die strategische internationale Vernetzung von deutschen Hochschulen mit Partnern im Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum (APRA). Ziel ist die gemeinsame Beteiligung an Ausschreibungen in HORIZON 2020 unter deutscher Koordination. Darüber hinaus sollen die jeweiligen nationalen Kofinanzierungen aus den APRA Ländern genutzt werden.

Die strategische Ausrichtung der Hochschule in die APRA Region und dort mit einzelnen Akteuren muss im Antrag dargelegt werden. Auch müssen die angestrebten Themen in den Arbeitsprogrammen von HORIZON 2020 benannt werden. 

Die Einreichungsfrist endet am 15. Dezember 2017.

Mit freundlichen Grüßen

Heidi Cordier

Referatsleiterin "Internationale Zusammenarbeit" / Head of Unit for International Cooperation 

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen / Ministry of Innovation, Science and Research of the German State of North Rhine-Westphalia

Völklinger Straße 49

40221 Düsseldorf

Tel.:    + 49 211/896-4673

Fax:   + 49 211/896-4404

x