Fördermöglichkeiten Master

Photo: pina messina | Unsplash
Schmuckgrafik

Dies ist eine Auflistung möglicher Förderprogramme für Studierende in den Masterstudiengängen (sog. "Graduierte") die ein Praktikum im Ausland anstreben. 

Bei dem Programmüberblick können wir keine Gewähr für die Programmangaben übernehmen. Insbesondere Termine und Teilnahmebedingungen unterliegen Änderungen und für manche Länder oder Fächer gibt es besondere Regelungen. Wenn Sie also Interesse an einem der unten aufgeführten Programme haben, sollten Sie sich noch einmal ausführlich bei den jeweiligen Stipendienorganisationen informieren.

Bewerbungsunterlagen können bei fast allen Programmen von der Internetseite der jeweiligen Stipendienorganisationen heruntergeladen werden. Andernfalls kann das Akademische Auslandsamt weiterhelfen. 

PROMOS

Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden Deutscher Hochschulen

Institution: FH Aachen aus Mitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienst [DAAD]

  • alle Fachrichtungen
  • weltweit, jedoch gelten für Europa Einschränkungen
  • Förderdauer: max. 6 Monate
  • Aufenthaltszwecke: Studienaufenthalte an Hochschulen, Abschlussarbeiten, Praxisprojekte und Praktika, Forschungsaufenthalte, Sprachkurse, kürzere Fachkurse (z.B. Intensivkurse, Summer Schools)

Unter besonderen Bedingungen können sich auch ausländische Studierende für PROMOS bewerben, z.B. wenn sie gemäß BAföG §8 Absatz 1 Ziffer 2 und Folgende sowie Absatz 2, 2a und 3 Deutschen gleichgestellt sind.

Bewerbungstermine:

  • 31. Januar für Vorhaben, die in den Monaten Januar bis Juni des selben Jahres beginnen
  • 30. Juni für Vorhaben, die in den Monaten Juli bis Dezember des selben Jahres beginnen

Bewerbung: im Akademischen Auslandsamt

Kontakt: Birgit Kreutz

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen

AuslandsBAföG

Programm-Website: http://www.das-neue-bafoeg.de/de/384.php

Institution: Bundesministerium für Bildung und Forschung [BMBF]
Zielgruppe:
Studierende, die mind. ein Jahr an einer deutschen Hochschule studiert haben; Praktikum muss im Zusammenhang mit dem Besuch einer im Inland gelegenen Höheren Fachschule, Akademie oder Hochschule stehen und in der Studien-/Prüfungsordnung vorgeschrieben sein.
Zielländer:
weltweit
ausgesuchte Leistungen:
Inlandsförderungssatz
nachweisbar notwendige Studiengebühren bis zu 4600,00 EUR für max. ein Jahr
Reisekosten je 250,00 EUR für Hin- und Rückreise innerhalb Europas und 500,00 EUR für Hin und Rückreise außerhalb Europas
Förderdauer:
mind. 12 Wochen
Bewerbungstermine:
Anträge für eine Auslandsförderung sollten mind. sechs Monate vor Beginn des geplanten Auslandsaufenthaltes gestellt werden
Sonstiges:
die Förderung wird nicht am Studienort beantragt, sondern bei dem für das jeweilige Land zuständigem BAföG-Amt
es können auch Studierende gefördert werden, die im Inland keinen Anspruch auf BAföG-Förderung haben.
Auslandsbafög-Flyer des Stundentenwerks

Auslandsstipendien der Bayer-Stiftung für Studierende der Chemie, Biologie, Medizintechnik

Die Bayer Science & Education Foundation fördert mit dem Bayer Fellowship Programm besondere Vorhaben im Ausland und möchte damit gezielt den Wissenschaftsaustausch und die internationale Berufserfahrung junger Menschen unterstützen und mit der nächsten Generation von Wissenschaftlern und Meinungsführern in den Dialog treten.

Zielgruppe:
Studierende und Absolventen der folgenden Fachrichtungen (bezogen auf die an der FH Aachen angebotenen Studiengänge):


Gefördert werden:
Besondere Vorhaben im Ausland:

  • Forschungsprojekte
  • Praktika
  • spezielle Fachkurse, On-the-Job-Training“ 
  • maximale Aufenthaltsdauer 1 Jahr


Weitere Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Kreativität, Pioniergeist und hohe Leistungsbereitschaft
  • gesellschaftliches und wissenschaftliches Engagement
  • sehr gute Noten
  • Aufstellung eines Projekt- und Kostenplans für das Vorhaben
  • Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung im Ausland


Bewerbungsschluss: 01.06.2018, voraussichtlich jährliche Ausschreibung

Weitere Informationen / Online-Bewerbung:
Bayer Science & Education Foundation
www.bayer-stiftungen.de/de/bayer-fellowship-program.aspx
www.bayer-stiftungen.de/de/News-Detail.aspx

ASA-Programm

Programm-Website: ASA-Programm 

Institution: Engagement Global 

Zielgruppe:
Menschen zwischen 21 und 30 Jahren, die in Deutschland oder in der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien studieren, eine duale oder schulische Berufsausbildung abgeschlossen haben oder deren Bachelor-Abschluss jünger als 18 Monate ist

Zielländer:
Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa

ausgesuchte Leistungen:

  • Übernahme der Kosten für die Seminare (Unterkunft, Verpflegung, Seminarinhalte); 
  • Pauschale für die Fahrtkosten zu den Seminaren in Höhe von 150 Euro; 
  • Beiträge für Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung während des Auslandsaufenthaltes; 
  • Zuschuss zu Reise- und Lebenshaltungskosten für den dreimonatigen Auslandsaufenthalt (ausgenommen ASApreneurs). Die Höhe des Zuschusses zu den Lebenshaltungskosten ist abhängig vom Gastland und liegt voraussichtlich bei 350 bis 450 Euro monatlich. Der Zuschuss zu den Reisekosten ist ebenfalls abhängig vom Projektland

Förderdauer:
Das ASA-Programm umfasst mehrere Seminare, ein drei- oder sechsmonatiges Projektpraktikum und die Vorbereitung und Durchführung einer Kampagne oder Aktivität Globalen Lernens in Deutschland oder Europa

Bewerbungstermine:
Bewerbung erfolgt online vom 20. November bis 10. Januar für eine Ausreise zwischen Frühjahr und Herbst des Folgejahres

Sonstiges:
Die Stellensuche erfolgt über eine Suchmaske auf der ASA-Homepage

BPSA – Berufsvorbereitende Praktika- und Studienaufenthalte

STUBE ist ein entwicklungspolitisches Bildungsprogramm für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.

Zielgruppe: 

Engagierte Studierende aller Fächer aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa werden bei der Vorbereitung und Finanzierung von Berufsvorbereitenden Praktika- und Studienaufenthalten im Herkunftsland unterstützt.   

Zielländer:  

Entwicklungsländer (siehe aktuelle DAC-Liste der Entwicklungs- und Schwellenländer: www.bmz.de)

Voraussetzungen für eine Förderung:

  • Studierende aus einem Entwicklungsland
  • Immatrikuliert an einer deutschen Hochschule (keine Promovierenden/keine StipendiatInnen)
  • Selbstorganisierter Kontakt zum Einsatzort
  • Keine eigene Finanzierungsmöglichkeit
  • Vorherige Teilnahme an STUBE-Veranstaltungen

ausgesuchte Leistungen:

  • Flugkostenübernahme bis maximal 1.280 €
  • Einmaliger Reisekostenzuschuss
  • Flugkosten für eigene Kinder (bis 12 Jahren) können übernommen werden

Förderdauer: 

Mindestens vier Wochen, maximal sechs Monate

Sonstiges: 

Vor der Antragsstellung bitte Kontakt zur regionalen STUBE aufnehmen (www.stube-rheinland.de).

Auslandsstipendien der Bayer-Stiftung für Studierende der Chemie, Biologie, Medizintechnik

Die Bayer Science & Education Foundation fördert mit dem Bayer Fellowship Programm besondere Vorhaben im Ausland und möchte damit gezielt den Wissenschaftsaustausch und die internationale Berufserfahrung junger Menschen unterstützen und mit der nächsten Generation von Wissenschaftlern und Meinungsführern in den Dialog treten.

Zielgruppe:
Studierende und Absolventen der folgenden Fachrichtungen (bezogen auf die an der FH Aachen angebotenen Studiengänge):


Gefördert werden:
Besondere Vorhaben im Ausland:

  • Forschungsprojekte
  • Praktika
  • spezielle Fachkurse, On-the-Job-Training“ 
  • maximale Aufenthaltsdauer 1 Jahr


Weitere Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Kreativität, Pioniergeist und hohe Leistungsbereitschaft
  • gesellschaftliches und wissenschaftliches Engagement
  • sehr gute Noten
  • Aufstellung eines Projekt- und Kostenplans für das Vorhaben
  • Bestätigung der aufnehmenden Einrichtung im Ausland


Bewerbungsschluss: 01.06.2018, voraussichtlich jährliche Ausschreibung

Weitere Informationen / Online-Bewerbung:
Bayer Science & Education Foundation
www.bayer-stiftungen.de/de/bayer-fellowship-program.aspx
www.bayer-stiftungen.de/de/News-Detail.aspx

Carlo-Schmid-Programm

Das 2001 gestartete und seitdem sowohl von Bewerberinnen und Bewerbern als auch von Internationalen Organisationen äußerst geschätzte Carlo-Schmid-Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Stiftung Mercator finanziert. Es ermöglicht hochqualifizierten Studierenden und jungen Graduierten, sich mit Problemstellungen und Arbeitsweisen Internationaler Organisationen vertraut zu machen, um so Interesse für eine Karriere in einer internationalen Verwaltung zu wecken. Mittelfristig soll somit der Anteil des deutschen Personals in diesen Organisationen erhöht werden. 

Weitere Informationen finden Sie im Ausschreibungstext sowie in der Übersicht über die im Rahmen des Programms angebotenen Praktikumsstellen bei verschiedenen Internationalen Organisationen.

Alle Informationen sowie die detaillierten Praktikumsangebote sind auch auf unserer Internetseite erhältlich: www.daad.de/csp

China-Stipendien-Programm

Stipendienprogramm „China-Stipendien-Programm

Programm-Website: www.studienstiftung.de/china

Institution: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes
Zielgruppe: 
Das China-Stipendien-Programm fördert seit 1986 hoch qualifizierte Studierende während eines einjährigen Sprach-, Studien- und Praktikumsaufenthalts in der Volksrepublik China. Es richtet sich speziell an Nicht-Sinologen mit substanziellem Interesse an der Volksrepublik China und bietet ihnen die Möglichkeit, fundierte Kenntnisse der chinesischen Sprache und Gesellschaft sowie Universitäts- und Forschungslandschaft zu erwerben. Im Rahmen von selbst organisierten Praktika können die Stipendiatinnen und Stipendiaten erste Arbeitserfahrung in China sammeln. Neben der finanziellen Förderung in China selbst beinhaltet die Aufnahme in das Programm eine intensive sprachliche Vorbereitung in Deutschland durch zwei dreiwöchige Sprachkurse, die an der Universität Trier stattfinden. Nach ihrer Rückkehr aus China werden die Teilnehmer weiter durch die Studienstiftung gefördert.


Zielländer: China

ausgesuchte Leistungen:

  • Zwei vorbereitende Sprachkurse an der Universität Trier
  • Vorbereitungspauschale von 1.000 €
  • monatliches Stipendium in Höhe von 1000 € (für 12 Monate) 
  • Mobilitätspauschale von 1000 €
  • Reisekostenpauschale von insgesamt 1.420 € für Hin- und Rückflug
  • Die Studiengebühren werden von chinesischer Seite getragen.
  • Aufnahme in die Studienstiftung

Förderdauer: 12 Monate

Bewerbungstermine: 30. April 2019 für eine Förderung ab September 2020/21

Daimler Student Partnership

Auslandsstipendien der Daimler AG für Studierende der Bereiche Informatik, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen

Daimler Student Partnership ist ein Standort übergreifendes Förderprogramm der Daimler AG und richtet sich an leistungsstarke und motivierte Studierende. 

Ziel ist, die Teilnehmer des Programms entsprechend der Bedarfe für eine Promotion, einen Direkteinstieg oder das konzernweite Top Talent Programm CAReer zu gewinnen. 

Der Programmablauf kann zusammen mit dem HR-Ansprechpartner sehr flexibel gestaltet werden – je nach persönlicher Erfahrung und Reststudiendauer der einzelnen Teilnehmer. 

Zielgruppen

  • Bachelor-Studenten
  • Master-Studenten
  • Reststudiendauer von maximal 15 Monaten

Gefördert werden:

Praktikum im Ausland, Abschlussarbeiten

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen: 

  • herausragende Leistungen in bereits absolviertem Praktikum bzw. in absolvierter Ausbildung bei Daimler oder konzernrelevante Schlüsselqualifikationen
  • sehr gute Studienleistungen
  • Identifikation mit den Unternehmenswerten

Weitere Informationen / Online-Bewerbung:

Fulbright Kommission: Reisestipendien USA 2018-2019

Programm-Webseite: Fulbright Reisestipendien

Institution: Fulbright Kommission
Zielgruppe: Studierende deutscher Fachhochschulen und Universitäten, die ihren Aufenthalt in den USA über deutsch-amerikanische Hochschulpartnerschaftsprogramme arrangieren und (teil-) finanzieren, sowie Master-Studierende, die nach Abschluss des USA-Studiums ihr Masterprogramm an der deutschen Hochschule beenden.
Zielländer: USA
ausgesuchte Leistungen:
Übernahme der Kosten für die direkte Flugreise zum amerikanischen Studienort.
Zahlung einer Reisekostenpauschale in Höhe von 1.350 € - sowie einer Nebenkostenpauschale in Höhe von 650 €.
Abschluss einer Kranken-/ Unfallversicherung für die Dauer des Stipendienaufenthaltes (Grundversorgung).
Förderdauer:
Studienbeginn Fall Term 2018
Studienzeit in den USA mind. vier Monate
Nächster Bewerbungstermin: Ende Januar 2018 über das Akademische Auslandsamt der FH Aachen.

Metropolen in Osteuropa

Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa”

Programm-Website: http://www.studienstiftung.de/osteuropa

Institution: Studienstiftung des deutschen Volkes
Zielgruppe:
Studierende aller Fächer (außer Kunst, Design) mit überdurchschnittlichen Studienleistungen, die ein Studienjahr in einem osteuropäischen Land absolvieren möchten. Achtung: Das Programm richtet sich nicht an Doktoranden.

Zielländer: 

Osteuropa
ausgesuchte Leistungen:

  • monatliches Stipendium  von 1000 € (für mind. 7 Monate bis max. 4 Semester)
  • Finanzierung eines Intensivsprachkurses im Zielland und/oder von studienbegleitendem Sprachunterricht bis zu 1.000 €
  • einmalige Reisekostenpauschale bis zu 1.000 €
  • einmalige Mobilitätspauschale von 1.000 €
  • Übernahme von Studiengebühren bis zu 2.500 €
  • Aufnahme in die Studienstiftung und Zahlung der monatlichen Studienkostenpauschale in Höhe von 300 € 

Förderdauer:
mindestens 7 Monate bis maximal 4 Semester
Bewerbungstermine:
Anfang März
Sonstiges:
Im ersten Teil des Auslandsaufenthaltes stehen in der Regel Sprachstudien, im zweiten Teil das Studien- bzw. Forschungsvorhaben im Mittelpunkt. Ein mehrwöchiges Praktikum kann die Auslandserfahrungen als drittes Element abrunden. Im Fall von Master-Studiengängen im osteuropäischen Ausland können bis zu vier Semester gefördert werden.

Fahrtkostenzuschüsse für Auslandspraktika

Programm Website: Fahrtkostenzuschüsse für Auslandspraktika

Institution: DAAD
Zielgruppe: Studierende, die über eine der folgenden Organisationen ein Auslandspraktikum absolvieren: IAESTE, AIESEC, ZAD
Zielländer: weltweit, außer EU-Länder, Schweiz, Norwegen und Lichtenstein
Ausgesuchte Leistungen: gestaffelt nach Entfernung und durchschnittlichen Flugpreis wird ein länderspezifischer pauschaler Fahrtkostenzuschuss als Einmalzahlung gewährt.
Zeitraum: vier Wochen bis zwölf Monate
Bewerbungstermine: Bewerbungen müssen i.d.R. spätestens zwei Wochen vor Beginn des Praktikums ausschließlich über das DAAD-Portal eingereicht werden.

Kurzstipendien für Praktika im Ausland

Programm Website: Kurzstipendien für Praktika im Ausland

Institution: DAAD

Zielgruppe: 1. Eingeschriebene Studierende an deutschen Hochschulen im Bundesgebiet und 2. Deutsche Studierende im Ausland, die ein Praktikum in einem Land außerhalb Deutschlands und ihrem Studienland absolvieren möchten.
Gefördert werden: selbst organisierte Praktika im Ausland bei den folgenden Organisationen/ Institutionen:

  • Deutsche Auslandsvertretungen (Deutsche Botschaften, Konsulate und Ständige Vertretungen)
  • völkerrechtlich anerkannte internationale Organisationen (z. B. EU, UNO, NATO, Weltbank)
  • Deutsche Schulen im Ausland (nicht DSD und nicht FIT). Lehramtsstudierende werden in diesem Programm nicht mehr berücksichtigt. Bitte bewerben Sie sich auf das Programm "Auslandspraktika für Lehramtsstudierende". Nicht-Lehramtsstudierende mit dem Ziel, ein Praktikum an einer deutschen Auslandsschule zu absolvieren, können sich weiterhin im Rahmen dieser Programmlinie bewerben.
  • Goethe-Institute
  • Deutsche Archäologische Institute
  • Institute der Max Weber Stiftung
  • ausgewählte Institutionen der auswärtigen Kulturpolitik (mehr Informationen dazu sind im Referat ST41 erhältlich!)

Leistungen: Fahrtkostenzuschuss und tagegenau berechnetes Teilstipendium

Förderdauer: Mindestens 40 Kalendertage und maximal 3 Monate

Bewerbungstermin: Der Antrag ist frühestens 56 und spätestens 14 Kalendertage vor dem Beginn des Praktikums im DAAD-Portal einzureichen. Kurzfristige Anträge für Praktika an deutschen Auslandsvertretungen werden akzeptiert, solange sie mindestens eine Woche vor Beginn des Praktikums im DAAD-Portal eingegangen sind.

Mercator Kolleg für internationale Aufgaben

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert pro Jahr 204 hochqualifizierte deutsche (KandidatInnen ohne deutsche Staatsangehörigkeit können sich bewerben, wenn sie über eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung verfügen oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats besitzen, einen Hochschulabschluss in Deutschland erworben haben und ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben.) Nachwuchskräfte aller Fachrichtungen mit dem Ziel, die Präsenz deutschsprachigen Personals in internationalen Organisationen zu stärken sowie international denkende Nachwuchskräfte für die globalen Herausforderungen unserer Zeit zu qualifizieren. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen oder in global tätigen NGOs, Non-Profit-Organisationen und Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung zu Themen der internationalen Zusammenarbeit (etwa der Außen- und Sicherheitspolitik, der Wirtschafts-, Gesundheits-, Klima- und Energiepolitik, aber auch zu Migrations- und kulturell-gesellschaftlichen Fragen) bestimmt die Wahl der Arbeitsstationen. Seminare zu Themen internationaler Herausforderungen sowie Soft-Skills-Trainings runden das Fellowship ab. Das Programm 2020/21 beginnt mit einem Vorbereitungsseminar im Juni 2020. Das Projektjahr startet im September 2020. Das monatliche Stipendium beträgt 1.500,-€. Darüber hinaus stehen weitere Fördermittel für Auslandsaufenthalte und Sprachkurse zur Verfügung.

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Mercator, in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt. 

Interessierte Kandidaten können sich ab Oktober 2019 für eine Aufnahme in das Mercator Kolleg bewerben. Weitere Informationen finden Sie unter www.mercator-kolleg.de  oder www.studienstiftung.de/mercator-kolleg. Weitere Informationen können Sie der Informationsbroschüre und Ausschreibung zum Mercator Kolleg entnehmen.

Kurzstipendien für deutsche Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften in Taiwan (Taiwan Summer Institute Programme)

Programm-Website: Taiwan Summer Institute Programme

Institution: DAAD
Zielgruppe: Studierende, Graduierte und Doktoranden Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften
Zielland: Taiwan
ausgesuchte Leistungen: Reisekostenzuschuss
Abschluss einer Kranken-/ Unfallversicherung für die Dauer des Stipendienaufenthaltes
Monatlicher Stipendienbeitrag von ca. 900 € pro Monat
Förderdauer:
zweimonatiger Forschungsaufenthalt im August und September
Nächster Bewerbungstermin:
15.02.2019 für August und September 2019

Sonstiges: Bewerbungen sind elektronisch beim DAAD einzureichen

Japan: Kurzstipendien für Graduierte für das JSPS Summer-Program

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) vermittelt im Rahmen des "JSPS Summer Programs" deutschen Graduierten, Doktoranden und Postdoktoranden einen unmittelbaren Einblick in die japanische Kultur- und Wissenschaftslandschaft, um frühzeitige Erfahrungen im japanischen Forschungsumfeld zu ermöglichen.

Das Sommerprogramm von Mitte Juni bis Mitte August umfasst einen einwöchigen intensiven Einführungskurs in die japanische Sprache, Kultur und Wissenschaftspolitik und im Anschluss daran einen Forschungsaufenthalt an einem ausgewählten Forschungsinstitut.

Dauer das Japan-Programms: Mitte Juni bis Mitte August

Zielgruppe: Bachelorabsolventen/innen in Masterstudiengängen (gegen Ende ihres Masters), Doktoranden, Postdoktoranden

Weitere Bewerbungsvoraussetzungen: sehr gute Englischkenntnisse; Japanischkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren, den Bewerbungsunterlagen und den Auswahlkriterien: https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?status=&target=&subjectGrps=&daad=&q=jsps%20summer&page=1&detail=10000362

Kontakt für Email-Rückfragen: osinski(at)daad.de

x