Hörsaal-Sponsoring

Alexander Wilden-Hörsaal

Im feierlichen Rahmen wurde am 3. April 2017 das neue Hörsaalgebäude der FH Aachen an der Eupener Straße in Aachen eröffnet. Das Gebäude bietet den Studierenden drei modern ausgestattete Hörsäle mit bis zu 330 Sitzplätzen. Darüber hinaus verfügt es über acht Seminarräume und verschiedene Lernbereiche.

Der Umbau des Gebäudes konnte durch eine großzügige Spende von Alexander Wilden, Inhaber der schwartz Gruppe in Simmerath, realisiert werden. Der größte der drei Hörsäle wurde nach ihm „Alexander Wilden Hörsaal“ benannt.

Alexander Wilden studierte in den 1990er Jahren BWL an der FH Aachen und fühlt sich seither eng mit der Hochschule verbunden. Nach dem Abschluss lebte und arbeitete er für einige Jahre in Chicago, USA. Dort lernte er die Vorzüge und den Wert von Partnerships und Sponsoring kennen. Seit seiner Rückkehr engagiert er sich auf vielfältige Weise, insbesondere im Bereich Bildung und Nachwuchsförderung.

Gerling-Pavillon


Am 9. April 2003 wurde am Campus Jülich der FH Aachen der Gerling Pavillon feierlich eingeweiht. Der Holzbau mit den großen Fenstern und der umlaufenden Veranda bildet den Eingang zum Campus; er dient als Empfangs-, Ausstellungs- und Seminargebäude. Auf rund 200 Quadratmetern bietet er Raum für Theorie und Praxis, für Diskussion und Information zum Thema erneuerbare Energien. Das Solar-Institut Jülich entwickelte als Nutzer zunächst erste Ideen und einen Anforderungs­katalog, der vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW Aachen umgesetzt wurde.

Die Gerling Versicherungs-Beteiligungs-AG, Köln ermöglichte als Hauptsponsor den Bau des Gerling-Pavillons und leistete damit einen großen Beitrag zur Ausbildung junger Menschen auf einem Fachgebiet der regenerativen Energien. Lange schon steht der Gerling-Pavillon dem gesamten Campus Jülich als Ausstellungs- und Tagungsort zur Verfügung.

Neben dem Gerling-Konzern unterstützten weitere Unternehmen das Bauvorhaben. Dabei handelt es sich um Ingenieurbüros, Handwerksunternehmen und Hersteller, die ihre firmen­eigenen Produkte und Dienstleistungen für die Baumaßnahme teilweise oder ganz zur Verfügung stellten.

x