Stipendien

Heinz Monnartz: Ein Stipendium zum Geburtstag

Was wünscht man sich, wenn man zufrieden und im Grunde wunschlos glücklich ist? Diese Frage stellte sich der Stolberger Unternehmer Heinz Monnartz anlässlich seines 60. Geburtstages. Seine Wahl: Er wünschte sich Geldspenden, um mit einem Stipendium einen jungen Menschen an der FH Aachen finanziell zu unterstützen. Eine Idee, die bei den Gästen sehr gut ankam, wie Heinz Monnartz begeistert erzählt.

Heinz Monnartz ist privat und als Unternehmer eng verbunden mit der Region. Im Jahr 2000 gründete er gemeinsam mit seinem Partner Michael Fritz die Quality Automation GmbH in seiner Heimatstadt Stolberg.

Seit über zehn Jahren arbeitet Quality Automation bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten und im Rahmen von Abschlussarbeiten mit der FH Aachen zusammen. Seit 2011 finanziert das Unternehmen jedes Jahr ein FH-Stipendium.

Für den Unternehmer bedeutet Qualitätssicherung auch Nachwuchsförderung. „Bei diesem Stipendienprogramm werden die besten Studierenden für ihre herausragenden Leistungen gefördert – und wir erhalten Kontakt zu diesen Topleuten“, sagt Hein Monnartz. Alle Stipendiaten, die er bei den Veranstaltungen des Begleitprogramms kennengelernt habe, verfügen nicht nur über sehr gute Leitungs- und Aufnahmefähigkeiten, sie seien zudem herausragende Persönlichkeiten, lobt er. „Junge Talente zu fördern ist eine Aufgabe für die Gesellschaft, und auch für die regionale Wirtschaft. Es ist wichtig für unsere Region, wenn wir über das Stipendienprogramm die besten Talente für einen Job in unserer Region begeistern können“, sagt er.

Das Stipendienprogramm der FH Aachen überzeugt Heinz Monnartz so sehr, dass sein Unternehmen sogar der M. Braun Inertgas-Systeme GmbH in Garching bei München anlässlich eines Firmenjubiläums ein Stipendium geschenkt hat.

x