Gleichstellungsbüro

Chancengleichheit als Querschnittsaufgabe

Die Verwirklichung der Chancengleichheit und die Beseitigung bestehender Nachteile ist eines der wichtigsten strategischen Ziele der Hochschule. Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte unterstützt und berät die Hochschule bei dieser wichtigen Querschnittsaufgabe, für die es in vielen Bereichen noch Handlungsbedarf gibt.

Sie wirkt an der Umsetzung des Gleichstellungsauftrages der Hochschule auf der Grundlage des Landesgleichstellungsgesetzes und des Hochschulgesetzes NRW mit. 

Arbeitsschwerpunkte des Gleichstellungsbüros

Die Arbeitsschwerpunkte des Gleichstellungsbüros liegen in 

  • der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern,
  • dem Ausbau des Diskriminierungsschutzes an der FH Aachen sowie der Unterstützung bei sexualisierter Diskriminierung, Belästigung und Gewalt
  • und der Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familienaufgaben.

Studierende und Beschäftigte der FH Aachen können sich von der Gleichstellungsbeauftragten zu diesen Themenfeldern vertraulich beraten lassen.

Die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten wird unterstützt von der Gleichstellungskommission. Die Fachbereichsvertreterinnen der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten sind vor allem an den Berufungsverfahren und an der Gremienarbeit der Fachbereiche beteiligt.

Newsletter des Gleichstellungsbüros

Wir möchten Sie in Zukunft über interessante Nachrichten, Förderungen und aktuelle Veranstaltungen des Gleichstellungsbüros informieren. Unseren Newsletter können Sie über folgendes Online-Formular abonnieren.

Kontakt

FH Aachen
Gleichstellungsbüro
Eupener Str. 70
52066 Aachen

 +49 241 6009 51603
gleichstellung(at)fh-aachen.de

x