Prozessdokumentation und -optimierung

Teilprojekt 3.1


Ausgangssituation: Die Förderung einer hochschulweit gelebten Qualitätskultur in Studium und Lehre stellt eine der zentralen Aufgaben einer modernen Hochschule dar. Grundlegend dafür ist die Entwicklung gemeinsamer Zielvorstellungen. Für eine solche gemeinschaftliche und gezielte Organisationsentwicklung erhalten die Prozessdarstellung und eine moderierte Prozessoptimierung sowie die Vernetzung verschiedener AkteurInnen besondere Aufmerksamkeit beim Aufbau eines Qualitätsmanagements in Studium und Lehre.

Zielsetzung: Durch ein systematisches Prozessmanagement in Studium und Lehre werden bestehende Qualitätskreisläufe aufeinander abgestimmt, die zahlreichen beteiligten AkteurInnen identifiziert und bei der Schnittstellendefinition einbezogen. Auf diesem Weg sollen die Abläufe durch klare Rollen und Zuständigkeiten verbessert werden. Die daran anschließende Visualisierung und Veröffentlichung der optimierten Prozesse schaffen Transparenz und sind wesentliche Hebel zur Etablierung einer gemeinsam gelebten Qualitätskultur.

Inhalte: Aufbauend auf den Ergebnissen der 1. Laufzeit, den Arbeitsergebnissen verschiedener Arbeitskreise und den laufenden Projektarbeiten der Teilprojekte 2.1 „Hochschuldidaktische Angebote für das Lehrpersonal“ und 2.2 „Weiterqualifizierungsangebote für Neuberufene“ werden verschiedene Prozesse standardisiert, dokumentiert und optimiert. Im Kontext der Studiengangsevaluation ist die Einführung eines an hochschulweiten Qualitätszielen, die Befragungen ergänzenden Datenblattes (Kennzahlensets) sowie die Einführung, Weiterentwicklung und Erprobung verschiedener Dialog- und Berichtsformate zur Studiengangsentwicklung (z.B. Fokusgruppen, Selbstreporte) zentraler Bestandteil der Prozessoptimierung. Durch den Fokus auf das Thema „Evaluation“ ist das Teilprojekt eng mit dem Teilprojekt 3.2 „Weiterentwicklung der Evaluationsinstrumente“ und dem Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZHQ) verzahnt. Die Projektarbeit erfolgt in enger Abstimmung mit den beteiligten AkteurInnen. Die standardisierte Erfassung und Visualisierung der Prozesse findet in enger Abstimmung mit dem Dez. Z, das an der FH Aachen für das Prozessmanagement verantwortlich ist, statt.

Beteiligte Einrichtungen und Gremien:

  • Fachbereiche
  • Rektorat
  • Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZHQ)
  • Zentralverwaltung (Dez. I - Personal, Dez. II - Studentische und akademische Angelegenheiten, Dez. Z - Hochschulplanung und Hochschulsteuerung)
  • Zentrale Evaluationskommission (ZEK)
  • Lenkungskreis Systemakkreditierung (ehem. AK Qualität)

Teilprojektteam

Webseite in Bearbeitung

SQSL-Ansprechpartner

Dipl. Soz.-Päd. Jörg Jörissen M.A.

Raum 1115

T.: +49.241.6009 51822
joerissen@fh-aachen.de

Anna Palm M.A.

Raum 1102

T.: +49.241.6009 51833
palm(at)fh-aachen.de

Dr. phil. Raffaele Louis

Raum 1115

T.: +49.241.6009 51836
louis(at)fh-aachen.de

Yvonne Albrecht M.Sc.

Raum 1051

T.: +49.241.6009 51837
y.albrecht(at)fh-aachen.de

x