Zulassung als Zweithörer/-in

Die Zulassung von Zweithörerinnen und Zweithörern erfolgt auf der Grundlage von § 52 Abs. 1 bzw. 2 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz HG) und § 11 der Einschreibungsordnung der FH Aachen. Zweithörerin und Zweithörer werden nicht eingeschrieben, sondern zugelassen. Sie werden durch die Zulassung und für die Dauer der Zulassung Angehörige der Hochschule, ohne Mitglieder zu sein. Eine Zulassung als Zweithörerin und Zweithörer bedeutet auch, dass stets eine Immatrikulation ohne Beurlaubung an einer anderen Hochschule bestehen muß. Auf die Zweithörerschaft finden die Vorschriften der Einschreibungsordnung und der Abgabensatzung der FH Aachen für die Einschreibung, ihre Versagung, die Rückmeldung zum Studium und die Exmatrikulation sinngemäß Anwendung.

a) Eingeschriebene Studierende anderer Hochschulen können gemäß §  52 Abs. 1 HG auf Antrag als Zweithörerin/Zweithörer mit der Berechtigung zum Besuch von Lehrveranstaltungen und zum Ablegen studienbegleitender Prüfungen zugelassen werden. Die Beschränkung auf studienbegleitende Prüfungen bedeutet, dass ein Abschluss in dem gewählten Studiengang nicht möglich ist.
Diese Form der Zweithörerschaft kommt z. B. für Studienbewerberinnen und -bewerber in Betracht, die bereits für den gleichen Fachhochschulstudiengang immatrikuliert sind.

b) Eingeschriebene Studentinnen und Studenten anderer Hochschulen können gemäß § 52 Abs. 2 HG bei Vorliegen der Voraussetzungen für die Einschreibung für den gewählten Studiengang, als Zweithörerin und Zweithörer für das Studium eines weiteren Studienganges zugelassen werden. In diesem Fall ist auch das Ablegen der Abschlussprüfung möglich.
Diese Zweithörer werden auch "Große Zweithörer" genannt.

Für das Studium von Zweithörerinnen und Zweithörern wird nur für die Variante a) ein Beitrag in Höhe von 100,-- € pro Semester erhoben.

Der für den gewählten Studiengang zuständige Fachbereich der FH Aachen muss der Zulassung als Zweithörerin und Zweithörer zustimmen. Die Zustimmung und Einstufung, kann versagt werden oder auch Beschränkungen unterliegen, wenn und soweit Einschränkungen des Besuchs von Lehrveranstaltungen erforderlich sind. Vorrang haben stets die immatrikulierten Studierenden, die auf den Besuch von Lehrveranstaltungen zur Durchführung eines ordnungsgemäßen Studiums angewiesen sind.

Eine Zulassung als Zweithörerin und Zweithörer ist ausgeschlossen, wenn für den gewählten Studiengang eine Zulassungsbeschränkung mit Auswahlverfahren besteht.

Wie melde ich mich für die Zweithörerschaft zurück (Details)?

Bewerbung und Frist

Ein Antrag für die Zulassung als Zweithörerin/-hörer ist im Studierendensekretariat der FH Aachen einzureichen (bitte Details einblenden).

1 | Zunächst gehen Sie ins Bewerbungsportal.
2 | Bitte registrieren Sie sich und starten die Bewerbung auf den Wunschstudiengang.
3 | Im Laufe des Bewerbungsvorgangs kommen Sie zu den Seiten mit den Angaben, ob Sie eine Zweithörerschaft beantragen wollen und folgen den Anweisungen.
4 | Egal, ob die Zweithörerschaft mit der Einstufung in ein höheres Semester verbunden sein soll oder nicht, lassen Sie sich bitte dieses Formular (II.2/124) im Prüfungsamt des entsprechenden Fachbereichs abzeichnen (Prüfungsausschuss; Dekan).  
5 | Schließen Sie bitte den Bewerbungsvorgang ab und senden Sie uns die geforderten Unterlagen mit dem Vermerk große oder kleine Zweithörerschaft postalisch zu.

Die Zweithörerschaft nach § 52 Abs. 1 HG (kl. Zweithörerschaft) ist gebührenpflichtig, die Zweithörerschaft nach § 52 Abs. 2 (gr. Zweithörerschaft) ist beitragsfrei, wird aber nur bei freien Kapazitäten erteilt.

Bankverbindung für die Überweisung der aktuell 100,-- € kl. Zweithörergebühr:

Empfänger: Fachhochschule Aachen 

IBAN:         DE81 39050000 0000060236

Bank:         Sparkasse Aachen

BIC:           AACSDE33XXX [wird nur für Zahlungen aus dem Ausland benötigt]

         Verwendungszweck: Zweithörerbeitrag Name (event. Matrikelnummer)

Für das Wintersemester 2021 kann ein Antrag  auf Zulassung bis 31. August 2021 gestellt werden. 

Wie melde ich mich für die Zweithörerschaft zurück (Details)?

Kleine Zweithörerschaft für Studiengänge mit Orientierungssemester (RWTH - Haupthörer)

Studierende der Studiengänge Bauingenieurwesen mit Orientierungssemester bzw. Elektrotechnik mit Orientierungssemester, die an der RWTH Aachen eingeschrieben sind, können eine kostenlose kleine Zweithörerschaft an der FH Aachen beantragen, um Module an der FH Aachen zu besuchen und die dazugehörigen Prüfungen abzulegen.

Die Zweithörerschaft an der FH Aachen ist insbesondere dann erforderlich, wenn bei Einschreibung an der RWTH Aachen ab dem 2. Semester Prüfungsleistungen aus dem Orientierungssemester nachzuholen sind oder ein Verbesserungsversuch dieser Prüfungsleistungen durchgeführt werden soll.

Folgende Unterlagen müssen hierzu eingereicht werden:

1 |Antrag für die Zulassung als Zweithörerin/-hörer (Formular (II.2/124))
Hinweise: Bitte tragen Sie bei „Matrikel- oder Bewerbernummer“ Ihre Matrikelnummer der FH Aachen aus dem Orientierungssemester ein. Unter „Bemerkungen“ tragen Sie bitte ein: „Fortsetzung des Studiums Bauingenieurwesen mit Orientierungssemester (Zweithörerschaft)“ bzw. „Fortsetzung des Studiums Elektrotechnik mit Orientierungssemester (Zweithörerschaft)“. Die Tabelle muss nicht ausgefüllt oder vom Prüfungsamt bzw. Prüfungsausschuss/Dekan abgezeichnet werden.

2 | Begleitschreiben (erhältlich bei der Koordinatorin der Kooperationsstudiengänge an der FH Aachen (maike.schneider(at)fh-aachen.de)).

3 | Studienbescheinigung der RWTH Aachen

Senden Sie den vollständigen Antrag inkl. Anlagen bitte per E-Mail (als PDF an studierendensekretariat(at)fh-aachen.de) oder postalisch an das Studierendensekretariat der FH Aachen. Der Antrag muss bis zum 28. Februar für das Sommersemester bzw. bis zum 31. August für das Wintersemester eingegangen sein. Die Studienbescheinigung der RWTH kann nachgereicht werden.

Kleine Zweithörerschaft für kooperativ Lehramt-Studierende der RWTH Aachen

Studierende der kooperativen Lehramtsstudiengänge, die an der RWTH eingeschrieben sind, können eine kostenlose Kleine Zweithörerschaft an der FH Aachen beantragen, um dann fachwissenschaftliche Module an der FH Aachen zu besuchen und die dazugehörigen Prüfungen abzulegen. Folgende Unterlagen müssen hierzu eingereicht werden:

 

1) Antrag auf Zweithörerschaft

2) Begleitschreiben der Fachstudienberatung der RWTH oder der FH-Koordinatorin des Programms Verena Draht, draht(at)fh-aachen.de

3) Studienbescheinigung der RWTH als PDF

4) Hochschulzugangsberechtigung (Abiturzeugnis oder Vergleichbares) als PDF

Für Rückfragen stehen Jens Drescher (Fachstudienberatung der RWTH Aachen) und Verena Draht (Koordinatorin Lehramt an der FH Aachen) zur Verfügung.
 

Den vollständigen Antrag (inkl. Anlagen) senden Sie bitte bis zum 30. Oktober 2020 an raatz(at)fh-aachen.de.

Rückmeldung bei Zweithörerschaft

Große oder kleine Zweithörer/innen, die beabsichtigen, ihr Studium an der FH Aachen im nachfolgenden Semester fortzusetzen, haben sich innerhalb der von der Hochschule festgesetzten Rückmeldefristen im Studierendensekretariat für die Zweithörerschaft zurückzumelden. Bei der Rückmeldung sind:

  • eine Studienbescheinigung (für das Semester, für das die Rückmeldung beantragt wird) der Hochschule, bei der Sie als Ersthörer eingeschrieben sind und
  • die letzte Zweithörerbescheinigung der FH Aachen vorzulegen,
     
  • falls erforderlich auch der Nachweis über den geleisteten Zweithörerbeitrag.

Die Bescheinigungen und der Wunsch auf Rückmeldung können gerne über den E-Mail-Account der FH Aachen eingereicht werden.

Zweithörer/innen, die sich innerhalb der Rückmeldefristen nicht zurückgemeldet haben, werden aus der Liste der Zweithörer/innen der FH Aachen gestrichen.