Forschungsschwerpunkt Digitalisierung & industrielle Produktion

Die Digitalisierung von Prozessen und technischen Systemen verändert alle Branchen radikal. Die steigende Vernetzung und daraus resultierende Transformationsprozesse bieten große Potentiale, die interdisziplinäre Kooperation erfordern. Dies macht die Digitalisierung & industrielle Produktion zu einem der zentralen Forschungsbereiche der FH Aachen. Hier werden Themen wie intelligente Produktion, autonome und kognitive Robotik, autonomes Fahren und Fliegen, additive Fertigung, IT-Sicherheit oder Mikrowellen- und Plasmatechnik an vier interdisziplinär agierenden Instituten bearbeitet. Beteiligt sind die Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau und Mechatronik sowie Medizintechnik und Technomathematik.

Das Institut für angewandte Automation und Mechatronik (IaAM) ist Dienstleister und Forschungseinrichtung für Fragestellungen rund um die Digitalisierung im Maschinenbau. Als Kompetenzzentrum für die intelligente Produktion von morgen vereint es die Schwerpunkte autonome Robotik (Advanced Automation), additive Fertigungsverfahren, innovative Verbindungstechnik sowie ganzheitliches Prozessmanagement und Engineering im Bereich Produktion und Logistik.

Das Institut für Digitalisierung Aachen (IDA) deckt den gesamten Prozess der digitalen Transformation von der theoretischen Konzeptionierung bis hin zur praktischen Umsetzung ab. Das Institut setzt seinen Fokus auf anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in Bereichen wie eCommerce, Smart Living und Industrie 4.0, aber auch Gefahrenpotentiale vernetzter Geräte und Sicherheit smarter Devices.

Das Institut für Mikrowellen- und Plasmatechnik (IMP) hat die beiden Basistechnologien GHz-Plasmatechnik und Mixed-Frequency-Messtechnik aufgebaut und durch verschiedene Applikationen verifiziert. Der Anwendungsfokus liegt bei der Mikrowellentechnik in der Sicherheitstechnik (Seenotrettung, Bergnotrettung, Katzenauge 2.0, Roboterschutz) und verschiedensten Navigationsanwendungen, sowie bei der Mikrowellenplasmatechnik in Zündungs-, Licht-, Schneid-, Metall-/Keramik-3D-Druck und Schweißanwendungen, Carbonfaserherstellung sowie vielen ökologischen Alternativen zu Großindustrie-Rapid Heating-Anwendungen sowie der Volumenreduktion von radioaktiven Abfällen.

Im Institut für Mobile Autonome Systeme und Kognitive Robotik (MASKOR) werden Lösungen für intelligente autonome Robotersysteme erarbeitet. Kernkompetenzen sind die kognitive Robotik, künstliche Intelligenz, Wissensrepräsentation und automatisches Schlussfolgern, Bildverarbeitung und Visualisierung sowie Automatisierungstechnik aus der Informatik und dem Maschinenbau.


Beteiligte Einrichtungen

Institut für angewandte Automation und Mechatronik (IaAM)
iaam[at]fh-aachen.de
T +49 241. 6009 52503
www.fh-aachen.de/iaam

Institut für Digitalisierung Aachen (IDA)
info[at]ida.fh-aachen.de
T +49 241. 6009 52171
https://ida.fh-aachen.de/

Institut für Mikrowellen- und Plasmatechnik (IMP)
heuermann[at]fh-aachen.de
T: +49. 241. 6009 52108
https://www.imp.fh-aachen.de

Institut für Mobile Autonome Systeme und Kognitive Robotik (MASKOR)
maskor[at]maskor.fh-aachen.de
T +49. 241. 6009 51904
https://maskor.fh-aachen.de/