Gründen

Von einer Geschäftsidee über den Businessplan mit einer überlegten Finanzierung bis zur Existenzgründung – das ist einer der möglichen Wege in die Selbstständigkeit. 
Damit Ihr Start in die erfolgreiche Existenzgründung gelingt, damit Sie den richtigen Weg einschlagen und Fallen umgehen, damit Sie Antworten von Routiniers auf Ihre individuellen Fragen erhalten, steht Ihnen an der FH Aachen ein Team von Fachleuten zur Verfügung.

Die Transferstelle sowie der Career Service und der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften unterstützen Studierende, die sich nach Abschluss ihres Studiums selbstständig machen wollen.

Das Informationsangebot umfasst Kontaktvermittlungen zu den notwendigen Akteuren, Seminare, Vorlesungen, Wettbewerbe, Veranstaltungen und Messen.

Nehmen Sie Ihre Karriere selbst in die Hand, die FH Aachen begleitet Sie gerne dabei.

Referentin Innovationstransfer

Silke Marczincik

Kontakt
sma(at)fh-aachen.de
T +49.241.6009 51063
M +49.151.46 14 34 20
F +49.241.6009 51073

 

Anschrift
FH Aachen
Bayernallee 11
52066 Aachen

Räume
Raum 02018

.

Neuigkeiten

Einladung zum nächsten EarlyBirds-Technologiefrühstück in Ostbelgien!
29.03.2017 | ISOSYSTEMS A.G.

Hiermit möchten wir Sie recht herzlich zur nächsten Auflage des „Early Birds Technologiefrühstücks“ bei der ISOSYSTEMS A.G. in Schoppen (Amel) einladen, welches wir wieder in bewährter Zusammenarbeit mit der WFG Ostbelgien VoG organisieren. Die Veranstaltung findet am 29. März 2017 um 8.15 h statt.
 
Erster Programmpunkt ist ein Vortrag von Prof. Stephan Kallweit (Fachhochschule Aachen) zu dem innovativen Thema „Autonome industrielle mobile Manipulation (AIMM) - Realität und Zukunft der Kobotik (kollaborative bzw. kooperative Robotik. Was ist bereits und was wird in naher Zukunft möglich sein.)“. Anschließend wir Gregor Freches, Geschäftsführer der ISOSYSTEMS AG, über „Isosystems 2.0: Innovativ durch Erfahrung!“ berichten.
 
Das Format „Early Birds Technologiefrühstück“ ist der ideale Treffpunkt, um sich mit Unternehmerkollegen auszutauschen, zu netzwerken und die innovativen  Firmen in unserer Grenzregion kennenzulernen. Nähere Details entnehmen Sie bitte der Einladung [Klick zum Download].
 
Anmeldungen sind bis zum 17. März 2017 nur persönlich per E-Mail (catherine.jungbluth(at)wfg.be) oder per Telefon (+32 (0) 87 / 568 220) möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
 
 
Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen!

AC.E -Initiative für gründungsinteressierte Studenten

AC.E steht für „Aachener Entrepreneurship Team“ und ist eine Studenteninitiative, die Projekte und Events rund um das Thema Gründung und Innovation organisiert. Mitglieder der Studenteninitiative AC.E e.V. erhalten exklusiven Zugang zu WIN-Veranstaltungen und zum Gründerzentrum, um die eigene Gründung nach vorne zu bringen. Das „Aachener Entrepreneurship Team“ besteht aus Studenten verschiedener Fachrichtungen der RWTH Aachen und der FH Aachen, die der Traum vom eigenen Start-Up vereint.
Keine gute Geschäftsidee an den Aachener Hochschulen bleibt unausgesprochen!  Bei AC.E stellen Studenten eigene Projekte auf die Beine und bauen dabei fachübergreifend Softskills und Freundschaften auf. So werden regelmäßige Veranstaltungen (3 Day Startup, Local Heroes, Gründerstammtisch-Aachen, u.a.) organisiert und es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Seminaren und Workshops, in denen man lernt, sein eigenes Unternehmen aufzubauen und seine Fähigkeiten praxisnah zu verbessern.

Weitere Informationen
www.ac-e.org

Ansprechpartner:
Thomas Belkowski
1. Vorstandsvorsitzender von
AC.E - Aachener Entrepreneurship Team e. V.

Career Service

Der Career Service unterstützt die Studierenden beim Übergang von der Hochschule in den Beruf. Eine Karriere als Unternehmerin oder Unternehmer stellt für Studierende oft eine attraktive Alternative zum Arbeitsverhältnis dar. Aus diesem Grunde informiert der Career Service durch eigene Veranstaltungen zum Thema Existenzgründung und verweist über die Internetseite und in den persönlichen Beratungen auf weitere Informationsstellen innerhalb und außerhalb der Hochschule. Informationen zum Thema Existenzgründung sind erhältlich bei der jährlich stattfindenden Jobmesse Meet@fh-aachen, im Rahmen des Studium Generale sowie bei den Career-Service-Veranstaltungen.

Weitere Informationen:  www.fh-aachen.de/hochschule/career-service/

 

EXIST-Gründerstipendium

 

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außenuniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsideen in einen Businessplan umsetzen möchten. Dabei sollte es ich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Gründungsvorhaben mit guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln.  Dem Gründungsgeschehen in Deutschland soll im Bereich innovativer und wissensbasierter Unternehmensgründungen mit dem neuen EXIST-Programm zusätzliche Schubkraft verliehen werden. So wird EXIST-Gründerstipendium, das der Sicherung des Lebensunterhalts während der Vor- und unmittelbaren Gründungsphase dient, erstmals seit 2007 um ca. 25 Prozent angehoben. Die Sach- und Investitionsmittel für Vorhaben in dieser Programmsäule werden bei Teamgründungen fast verdoppelt.

  • Studierende, die mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben: 1.000 € pro Monat
  • Technischer Mitarbeiter/Technische Mitarbeiterin mit qualifizierter Berufsausbildung: 2.000 € pro Monat
  • Absolventinnen/Absolventen mit mindestens einem Hochschulabschluss: 2.500 € pro Monat
  • Promovierte Gründerinnen und Gründer: 3.000 € pro Monat
  • Für Teamgründungen können bis zu 30.000 Euro beantragt werden

Eines der bis zu drei Teammitglieder kann mit einer qualifizierten Berufsausbildung als technische Mitarbeiterin/technischer Mitarbeiter gefördert werden oder der akademische Abschluss eines Teammitglieds kann länger fünf Jahre zurückliegen. Das Team muss jedoch weiterhin mehrheitlich aus akademischen Gründern bestehen und auf wissenschaftlichen Vorarbeiten beruhen.

Weitere Informationen


EXIST Homepage


GmbH gründen? GbR-Vermögen nicht vergessen!

Gründerberatung

Wir machen Unternehmen! Mit diesem Slogan wirbt die Gründerberatung der IHK. Durch die fünf regionalen STARTERCENTERN NRW  ist sie die zentrale Anlaufstelle für alle Gründer aus der StädteRegion Aachen und den Kreisen Düren, Euskirchen, Heinsberg. Sie bietet Informations- und Beratungsangebot sowie praxisorientierte Hilfen auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit an .

Weitere Informationen finden Sie unter: Existenzgründung (http://www.aachen.ihk.de/produktmarken/starthilfe/Existenzgruendung)

 

 

 

GründerRegion Aachen - AC²

Wir machen Unternehmen - Gründerberatung in der Region Aachen

Mit fünf regionalen STARTERCENTERN NRW sind wir die zentrale Anlaufstelle für alle Gründer aus der StädteRegion Aachen und den Kreisen Düren, Euskirchen, Heinsberg. Unser Informations- und Beratungsangebot bietet praxisorientierte Hilfen auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit - für Gewerbetreibende, Handwerker, Dienstleister, Freiberufler, technologieorientierte Gründer, Unternehmensnachfolger und Gründer aus der Arbeitslosigkeit.

Kontakt: GründerRegion Aachen
               Theaterstr. 6 – 10
               52062 Aachen
               Telefon: 0241 4460-350
               Fax: 0241 4460-351
               Email: info(at)gruenderregion.de

 

Aktuelle Informationen für Gründer:

AC² - der Gründungswettbewerb

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch in unseren Neuigkeiten.

GründerRegion Aachen Newsletter

Gründerzeitung der GründerRegion Ausgabe 2/2016

IHK Aachen Newsletter

IHK Studie: Technologieorientierte Unternehmensgründungen in der Region Aachen

 

 

Gründerzentrum RWTH-Aachen

Für die Unterstützung gründungsinteressierter Studierender und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gibt es seit dem Jahr 2000 das Gründerzentrum an der RWTH Aachen. Als Teil der Gründerregion Aachen fördert das Gründerzentrum neben der Gründerkultur an der RWTH Aachen auch gründungsinteressierte Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem umfassenden Beratungsangebot. In enger Zusammenarbeit mit der IHK Aachen sowie den Sparkassen Aachen und Heinsberg, werden jungen Unternehmerinnen und Unternehmern umfassende Leistungen von der Ideenfindung, über die Gründungsberatung bis hin zur Finanzierung und Nachgründungsbetreuung aus einer Hand geboten.

Neu eröffnet wurde nun das StartLab als Teil des Transfer- und Gründungszentrums der RWTH Aachen. Ein Interview dazu mit Michael Minis, dem Leiter des Aachener Gründerzentrums finden Sie hier.


Kontakt: Malte Hans, Michael Minis
              Kackertstraße 7
              Haus B, 4. Etage
              52072 Aachen
              Tel.: +49 241 80 99397
              Fax: +49 241 80 92371
              info@gruenderzentrum.rwth-aachen.de

Hier gelangen Sie zum Newsletter des Gründerzentrums der RWTH Aachen.

Gründungsinteressierte Studenten der Aachener Hochschulen können sich gern an das neu eröffnete StartLab des Gründerzentrums der RWTH Aachen wenden.

MBA-Studiengang Entrepreneurship

Der berufsbegleitende Studiengang MBA Entrepreneurship des AcIAS e.V. ist auf drei Semester ausgelegt. Voraussetzung ist ein bereits abgeschlossenes Bachelor-, Diplom- oder Masterstudium und Berufserfahrungen. Zielgruppen sind unternehmerisch veranlagte Akademiker, die eine leitende Position als Bereichsleiter, Geschäftsführer, Teilhaber oder Betriebsübernehmer anstreben, Gründer, die sich das notwendige Rüstzeug zum erfolgreichen Start eines eigenen Unternehmens aneignen möchten, sowie KMU mit fachlichen/personellen Problemen im Managementbereich zur qualifizierten Weiterbildung ihrer Führungskräfte und zur Sicherung der Unternehmensnachfolge.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Studienganges.

Ringveranstaltung Unternehmerseminar

Eine gute Idee allein reicht nicht | Prof. Dr. Constanze Chwallek vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Prof. Dr. Walter Reichert vom Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik bieten Studierenden der FH Aachen praktische Informationen rund um die Themen Existenzgründung und Selbstständigkeit. Im Sommersemester findet die Veranstaltung „Unternehmerseminar“ statt. Sie ist als Ringvorlesung konzipiert, in der die Studierenden Wissen unmittelbar aus der Hand von Experten aus der Unternehmenspraxis erwerben. Die Inhalte befähigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu, eine unternehmerische Tätigkeit auszuüben, entweder im eigenen Unternehmen oder im Rahmen einer Nachfolgeregelung. Die Studierenden werden für die Bedeutung des unternehmerischen Denken und Handelns auch in bestehenden Unternehmen sensibilisiert und mit den wesentlichen Herausforderungen des Unternehmertums vertraut gemacht.
In der Veranstaltung werden verschiedene Themengebiete jeweils von Referenten mit entsprechender Praxiserfahrung beleuchtet. Dazu zählen etwa Aspekte der Unternehmensführung in Start-up-Unternehmen, die Bedeutung von Rahmenbedingungen (Inkubatoren, Förderprogramme, Cluster, Netzwerke), Finanzierungsmöglichkeiten und adäquater Umgang mit Finanzierungspartnern, Unternehmenskommunikation und professioneller Umgang mit Medienpartnern, rechtliche Aspekte bei der Unternehmensübernahme sowie Maßnahmen zum Schutz immaterieller Vermögensgegenstände (Know-how, Patente, Marken).
Die Veranstaltung sensibilisiert für die besonderen Herausforderungen, die mit der Gründung oder Übernahme und Weiterführung eines Unternehmens verbunden sind. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus die Möglichkeit, eigene Netzwerke aufzubauen und zu erweitern. Sie zielt zudem darauf ab, den Erfahrungsaustausch mit anderen Gründern und Unternehmern in der Aachener Region zu intensivieren.
Hierbei handelt es sich um eine Ringvorlesung von Experten rund um das Thema Unternehmensgründung/Unternehmertum. Neben juristischen Themen, wie Compliance oder Arbeitsrecht, referieren auch Finanzexperten über das Thema Finanzierung. Erfahrene Unternehmer berichten, wie man ein Unternehmen richtig auf Wachstumskurs bringt. Start-up-Unternehmer teilen ihre Erfahrungen. Es findet zudem eine spannende Exkursion zu dem Aachener Unternehmen Bike Components am 31.5 statt.


Die Ringvorlesung findet jeweils dienstags um 17.30 Uhr in Raum Goe 01206 statt; es sind zwei Vorträge pro Abend vorgesehen. Start ist am 5. April, der letzte Termin ist am 21. Juni.

Als Ansprechpartner für Interessierte steht Frau Professor Chwallek gern zur Verfügung.

Tel. +49 241 6009 51938; E-Mail: chwallek@fh-aachen.de

Studentisches Gründerprogramm TRACE

TRACE ist ein Qualifizierungsprogramm für Gründerinteressierte an RWTH und FH Aachen mit dem Ziel, unternehmerische Fähigkeiten zu entwickeln und auf eine Karriere als Gründer oder Intrapreneur vorzubereiten. [TRACE: transforming academic into entrepreneurial minds]

Aktuelles (Stand 19.06.2015):

  • Derzeit befinden sich 55 Teilnehmer im TRACE Programm - der größte Teil von der FH Aachen
  • 3-4 TRACE Treffen pro Semester - das letzte Treffen war ein Ideenworkshop in Kooperation mit ACE
  • Gründergrillen (nächste Woche) - mehr als 50 Leute werden erwartet (Leitung: AC.E)

Erfolge:

Momentan 3 Teams im StartLab Inkubator:

- tift (virtuelle Schichtplanung): 17.06.2015: Prämierungsfeier auf dem NUK Businessplanwettbewerb

- Fitness App (mit Smartwatches im Fitnessstudio) - bisher namenslos

- doc.sia (kollaboratives Zusammenarbeiten für Agenturen (Werbung/Design)

AC² - der Gründungswettbewerb: TRACE Teilnehmer Kolvenbach (Innoclamp) belegt 3. Platz, tift (TRACE-team) wurde nominiert

 

Interessantes weiteres Startup: bekupi - mit Funktechnologie das Einkaufserlebnis revolutionieren (von der FH Aachen - siehe www.facebook.com/bekupi)

Weitere Informationen finden Sie unter www.trace-aachen.de

Unterstützung für Gründer in der EuRegio

The Euregio Tech Community is a platform for and run by tech-professionals, -students and -companies in the Euregio, the region that connects Belgium, Netherlands and Germany. We bridge the gap between various local initiatives and aim to be a connector in the region to improve collaboration across borders and spawn new projects. In collaborating across borders we seek to leverage the region's full potential. We aspire to be a community that helps each other, that is proud to produce services made in the Euregio and is proud to provide knowledge to peers. Through this we want to foster local entrepreneurship in the region, avoid the brain-drain of high-potential leaving the region and become an integral part of the local economy.
http://community.eutm.eu


eBusiness-Lotse Aachen – IT-Know-how für angehende Unternehmer

eBusiness-Lotse Aachen – IT-Know-how für Unternehmen

Das Projekt eBusiness-Lotse Aachen hat zum Ziel, Unternehmen/Gründer zu befähigen, fundierte und eigenverantwortliche Entscheidungen über den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie zu fällen. Gründer können hier schnell und unkompliziert Unterstützung finden

Kontakt:

eBusiness-Lotse Aachen
FIR e.V.
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
Tel. +49 241 47705-150
E-Mail: info(at)ebusiness-lotse-aachen.de

Beispiele für Gründungen aus der FH Aachen

Ein Studiengang – viele Möglichkeiten

Gründen nach dem Communication and Multimedia Design-Studium (CMD)

 

„Mit einem Ziel vor Augen schafft man alles!“

FH-Absolventinnen gründen Fahrschule für Menschen mit Handicap

 

"'tift' berücksichtigt alle Einschränkungen und Wünsche der Mitarbeiter"

 

Zeitungsartikel "tift"
Zeitungsartikel "tift"
x