Das kooperative Promotionskolleg an der FH Aachen

Foto der Tagung des Forschernachwuchses der FH Aachen am 20.11.2013

Das kooperative Promotionskolleg wurde im Jahr 2007 als " Graduiertenschaft"gegründet und besteht aus allen Doktorandinnen und Doktoranden, die im Rahmen einer Kooperation zwischen der FH Aachen und einer Universität promovieren und ihre Tätigkeiten an der FH Aachen ausführen.

Die Ziele des kooperativen Promotionskollegs sind:

  • regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch zwischen den Doktoranden an der FH Aachen
  • gegenseitige wissenschaftliche und persönliche Unterstützung
  • Weiterbildung in unterschiedlichen Disziplinen im Rahmen von Gastvorträgen und Workshops


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des kooperativen Promotionskollegs | Flyer

.

Graduiertenseminar

Das Graduiertenseminar findet ein Mal pro Jahr statt und ist eine Veranstaltung für Doktoranden an der FH Aachen. 

Die Doktoranden stellen ihre wissenschaftliche Arbeit in Kurzvorträgen und mit Postern vor. Die drei besten Beiträge werden von einer neutralen Jury ausgezeichnet. Im Rahmen des Graduiertenseminars halten ausgezeichnete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Forschung und Industrie interessante Gastvorträge. 

Hiermit verfolgt das Graduiertenseminar folgende Ziele:  

  • Austausch zwischen Doktoranden und Professoren aller Fachbereiche
  • Werbung für Studierende und junge Absolventen, die Interesse an einer kooperativen Promotion an der FH Aachen haben
  • Bekanntmachung von Forschungsaktivitäten der FH Aachen für Industrie- und Forschungspartner im Hinblick auf weitere bzw. neue Kooperationsprojekte

Voraussetzungen für eine kooperative Promotion

  • Betreuer an der FH Aachen und Doktorvater an einer nationalen oder internationalen Universität
  • guter bis sehr guter Abschluss an einer nationalen oder internationalen Hochschule (Master, Diplom)
  • Abhängig von der Universität bzw. Fakultät können zusätzliche Leistungsnachweise vom Promovierenden zu erbringen sein (Vorlesungsbesuch, Klausuren, mündliche Prüfungen, Praktika etc.).

Finanzielle Förderung

Die Promovierenden können im Rahmen von Drittmittelprojekten eingestellt werden oder externe Stipendien erhalten. Seit 2008 werden interne Promotionsstipendien für Doktorantinnen an der FH Aachen vergeben. 

Die FH Aachen fördert die Graduiertenschaft durch die finanzielle Unterstützung von Tagungsteilnahmen (nationale und internationale Veranstaltungen, Konferenzen, Tagungen, Workshops etc.). Hierdurch erhalten die Graduierten die Möglichkeit ihre wissenschaftliche Arbeit darzustellen und ihre Arbeitsgruppe und die FH Aachen vertreten zu können. 

 

 

 

Des Weiteren stellt die FH Aachen im Rahmen der Kriterien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses weitere Finanzmittel zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Doktorandensprecher der FH Aachen

Bastian Hoeveler M.Sc.
Hohenstaufenallee 6
52064 Aachen
Raum 03102
hoeveler(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52393
F: +49.241.6009 52680
x