Community

Du bist auf der Suche nach Gleichgesinnten, Start-uppern, Räumlichkeiten?
Wir sind Teil eines aktiven, lebendigen Netzwerkes!

Du suchst nach einem „door opener“? - Wir helfen weiter.

Studentisches Gründerprogramm TRACE

Studentisches Gründerprogramm TRACE

Für dich steht fest, dass du Unternehmer werden möchtest, dir fehlt allerdings noch die zündende Idee oder das notwendige Handwerkzeug? Dann bewirb dich beim studentischen Gründerprogramm TRACE. TRACE ist ein Qualifizierungsprogramm für Gründerinteressierte an RWTH und FH Aachen mit dem Ziel, unternehmerische Fähigkeiten zu entwickeln und auf eine Karriere als Gründer oder Intrapreneur vorzubereiten. [TRACE: Transforming Academic into Entrepreneurial Minds]

Ihr Ansprechpartner an der FH Aachen:


Niklas Hunsdiek
Gründercoach | TRACE Programm

M: hunsdiek(at)fh-aachen.de
T: +49 241 6009 51928 (Montags und Dienstags)

Terminabsprache bitte via Mail!

FB Wirtschaftswissenschaften  |  Entrepreneurship
Gebäude E, Raum E267
FH Aachen
Eupenerstr. 70
52066 Aachen

AC.E -Initiative für gründungsinteressierte Studenten

AC.E -Initiative für gründungsinteressierte Studenten

AC.E steht für „Aachener Entrepreneurship Team“ und ist eine Studenteninitiative, die Projekte und Events rund um das Thema Gründung und Innovation organisiert. Mitglieder der Studenteninitiative AC.E e.V. erhalten exklusiven Zugang zu WIN-Veranstaltungen und zum Gründerzentrum, um die eigene Gründung nach vorne zu bringen. Das „Aachener Entrepreneurship Team“ besteht aus Studenten verschiedener Fachrichtungen der RWTH Aachen und der FH Aachen, die der Traum vom eigenen Start-Up vereint.
Keine gute Geschäftsidee an den Aachener Hochschulen bleibt unausgesprochen!  Bei AC.E stellen Studenten eigene Projekte auf die Beine und bauen dabei fachübergreifend Softskills und Freundschaften auf. So werden regelmäßige Veranstaltungen (ACT with AC.E, Meet the Startups, Idea&Beer, Gründerstammtisch u.a.) organisiert und es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Seminaren und Workshops, in denen man lernt, sein eigenes Unternehmen aufzubauen und seine Fähigkeiten praxisnah zu verbessern.

Weitere Informationen
www.ac-e.org

Ansprechpartner:
Thomas Belkowski
1. Vorstandsvorsitzender von
AC.E - Aachener Entrepreneurship Team e. V.

LabAix: Maker Space und Coworking - Ein neuer Standort in der Lukasstraße

LabAix: Maker Space und Coworking - Ein neuer Standort in der Lukasstraße

Das LabAix in der Lukasstraße ist zentraler Treffpunkt für innovative Entwicklung und individuelle Fertigung in Aachen. Dabei kombiniert es alle Vorteile des Coworking, indem sowohl einzelne Schreibtische als auch ganze Büros oder Labore gemietet werden können und das in kreativer Atmosphäre. In verschiedenen Werkstätten und durch das Bereitstellen diverser Maschinen wird der Austausch unter den verschiedensten Bereichen der Fertigung gefördert.

Entstanden im ehemaligen Umweltamt der Stadt Aachen, wurde dem Gebäude durch den Besitzerwechsel Anfang 2020 neues Leben eingehaucht. Es ist nun Anlaufstelle für jede Art von Startup, Hardware-Begeisterten und Maker. Zum Angebot gehören:

- 800 qm Büro- und Laborflächen
- Schreibtisch im Coworking oder abschließbares Büro
- 24/7 Zugriff auf alle Maschinen und Werkzeuge (3D-Drucker, Laser-Cutter und
  CNC-Maschinen, klassische Werkzeuge etc.)
- All Inclusive Leistungen (Reinigung, Telefon, Internet etc.)
- Gemeinschaftsbereich und Café-Bar, auch für Abendveranstaltungen


Mit diesem flexiblen Angebot und seiner hervorragenden Lage bietet das LabAix eine gute Ergänzung zu anderen Angeboten wie dem digitalHUB, dem Technologiezentrum, dem Campus Jahrhunderthalle und den Liebig Höfen. Das LabAix ist dabei ein weiteres gutes Beispiel für die Leitidee Aachen-Nords „Platz für Unternehmen in jeder Phase" zu bieten und trägt einen Anteil zur Umsetzung der Vision „ZukunftsRaum Aachen-Nord" als Reallabor bei.

Mehr Infos: https://www.labaix.de/

digitalHUB Aachen

digitalHUB Aachen

Der digitalHUB Aachen bietet in der DIGITAL CHURCH am Blücherplatz Infrastruktur und Umgebung für ein Co-Working Space mit bis zu 100 modernen flexiblen Arbeitsplätzen.
An diesem Ort entsteht ein zentrales Serviceangebot, um Anfragen von Startups, Hochschulen, Mittelstand und Industrie zu neuen Gründungs-, Innovations- und Geschäftsvorhaben im Bereich digitaler Geschäftsmodelle, Lösungen und Produkte zu bearbeiten und Kontakte mit passenden, potenziellen Partnern herzustellen.
Darüber hinaus führt der digitalHUB verschiedene, wiederkehrende Innovationsformate wie Think-Tanks, Hackathons, Bootcamps, Pitchstages u. v. m. durch. So kommen Gründer, Experten, Wissenschaftler sowie Mitarbeiter von Unternehmen aus Mittelstand und Industrie zusammen, um zu ausgewählten Digitalthemen gemeinsam neue Geschäftsmodelle, Lösungen und Produkte zu entwerfen und zu diskutieren. Hier entstehen konkrete digitale Geschäftsprojekte, beispielsweise in Form von neuen Startups, neuen Produkten und Geschäftsbereichen für Unternehmen oder gemeinsamen Entwicklungs- und Pilotprojekten sowie Kooperationen zwischen Startups, IT-Mittelstand und dem klassischem Mittelstand und Industrie sowie den Aachener Hochschulen.


Weitere Informationen:

Ansprechpartner:
digitalHUB Aachen
Dr. Christian Klusmann
Telefon: +49 241 894 385 22
Mobil: +49 1579 235 89 52
gruenderstipendium[at]hubaachen.de
http://www.aachen.digital/stipendien

digitalHUB Aachen
Jülicher Straße 72a
52070 Aachen

Internet: www.aachen.digital
Twitter: @digitalHUBac
Facebook: www.facebook.com/aachen.digital/

GründerRegion Aachen - AC²

GründerRegion Aachen - AC²

Wir machen Unternehmen - Gründerberatung in der Region Aachen

Mit fünf regionalen STARTERCENTERN NRW sind wir die zentrale Anlaufstelle für alle Gründer aus der StädteRegion Aachen und den Kreisen Düren, Euskirchen, Heinsberg. Unser Informations- und Beratungsangebot bietet praxisorientierte Hilfen auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit - für Gewerbetreibende, Handwerker, Dienstleister, Freiberufler, technologieorientierte Gründer, Unternehmensnachfolger und Gründer aus der Arbeitslosigkeit.

Kontakt: GründerRegion Aachen
               Theaterstr. 6 – 10
               52062 Aachen
               Telefon: 0241 4460-350
               Fax: 0241 4460-351
               Email: info(at)gruenderregion.de


Aktuelle Informationen für Gründer:


AC² - der Gründungswettbewerb


GründerRegion Aachen Newsletter


GründerKontakte 2017

IHK Studie: Technologieorientierte Unternehmensgründungen in der Region Aachen


Gründerzentrum RWTH-Aachen

Gründerzentrum RWTH-Aachen

Für die Unterstützung gründungsinteressierter Studierender und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gibt es seit dem Jahr 2000 das Gründerzentrum an der RWTH Aachen. Als Teil der Gründerregion Aachen fördert das Gründerzentrum neben der Gründerkultur an der RWTH Aachen auch gründungsinteressierte Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem umfassenden Beratungsangebot. In enger Zusammenarbeit mit der IHK Aachen sowie den Sparkassen Aachen und Heinsberg, werden jungen Unternehmerinnen und Unternehmern umfassende Leistungen von der Ideenfindung, über die Gründungsberatung bis hin zur Finanzierung und Nachgründungsbetreuung aus einer Hand geboten.

Kontakt:

Simon Fey M. Sc.
Co-Leitung Gründerzentrum & Gründercoach
RWTH Innovation GmbH
Campus-Boulevard 79
52074 Aachen
Tel.: +49 241 80 96610
start-up(at)rwth-innovation.de


Gründungsinteressierte Studenten der Aachener Hochschulen können sich gern an das Gründerzentrum der RWTH Innovation GmbH wenden.

Gründerplattform des BMWi

Gründerplattform des BMWi

Du überlegst, dein eigenes Unternehmen aufzubauen, bist aber noch unsicher? Nicht nötig, denn Gründen wird mit der neuen Gründerplattform spürbar einfacher. Auf der digitalen Plattform findest du einen Gründungsprozess, gegliedert in fünf Schritte. Jeder Schritt bildet ein eigenes Modul, das du einzeln und interaktiv nutzen kannst. Wir leiten dich systematisch hindurch – von der Inspiration bis zur Finanzierungsanfrage.
Weitere Informationen hier: https://gruenderplattform.de/

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Neue Arbeitsplätze und wirtschaftliche Innovation entstehen nur dort, wo ein gutes Gründungsklima herrscht. Das Wirtschaftsministerium möchte angehende Unternehmerinnen und Unternehmer ermutigen, ihre Geschäftsidee in die Tat umzusetzen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Die Angebote für Existenzgründerinnen und -gründer umfassen kompetente Beratung und Information, individuelle Angebote für Finanzierung und Förderung sowie die Entlastung von Formalitäten. Erste Anlaufstellen für Fragen zu all diesen Themen sind die STARTERCENTER NRW, in denen Unternehmerinnen und Unternehmer Gründungsberatung aus einer Hand erhalten und viele Formalitäten erledigen können.

Weitere Infos findest Du hier: wirtschaft.nrw/gründung

So gründen unsere ostbelgischen Nachbarn

So gründen unsere ostbelgischen Nachbarn

QUBUS ist ein lokaler Unternehmensinkubator mit Coworking-Space in Eupen, der Projekt- & Ideenträgern, Jungunternehmen und Start-Ups sowie bestehenden Unternehmen eine maßgeschneiderte, individuelle Unterstützung für die Weiterentwicklung ihres Vorhabens bietet. Die FH Aachen befindet sich in enger Zusammenarbeit mit dem ostbelgischen Coworking-Space. Nutze das Netzwerk!


Aktivitäten:

„Q-BoOST Businessplan-Wettbewerb Ostbelgien“

Nach einem Auswahlverfahren mit insgesamt 26 Bewerbern und 7 definitiven Teilnehmern startete am 03. Mai 2021 der „Q-BoOST Businessplan-Wettbewerb Ostbelgien“. Der Wettbewerb zielt darauf ab, innovativen und kreativen Ideenträger aus der Region Unterstützung bei der Erstellung eines wirtschaftlichen Geschäftsmodells und dazugehörigem Businessplan zu bieten.  

Die Teilnehmer werden dafür 6 Monate lang eng begleitet und erhalten neben den wichtigsten inhaltlichen Bausteinen zum Geschäftsplan, die in Form von Experten-Seminaren vermittelt werden, ebenfalls individuelle Beratung von einem Mentoren-Netzwerk. 

Am 29. Oktober 2021 endet der Wettbewerb dann mit dem „Final Pitch“ vor einer Jury, wo die Idee und deren Entwicklung bewertet wird. Der Gewinner von „Q-BoOST“ erhält unter anderem einen attraktiven Geldpreis, den er für die Realisierung seines Vorhabens einsetzen soll.

Organisiert wird „Q-BoOST“ vom lokalen Inkubator „QUBUS“, der selbst von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Ostbelgien und der Ostbelgieninvest (OBI) initiiert wurde, sowie den Partnern aus der lokalen, ostbelgischen Presse, nämlich dem Belgischen Rundfunk (BRF) und dem Grenz-Echo.

Link: https://qubus-ostbelgien.be/