Schulungen

Das IAAM bietet diverse internationale Schulungenkonzepte an. Neben der Ausbildung im Bereich von Forschungsinstituten und Universitäten, sind auch praxisnahe Weiterbildungenmöglichkeiten für Beschäftigte der Industrie möglich. Folgend sind Informationen zu den drei etablierten Schulungskonzepte aufgelistet, mit den Schwerpunkten: mobile Robotik, additive Fertigung und Industrie 4.0.

  • Robot Operating System
  • Industrie 4.0
  • 3D Printing

ROS Summer School

Unsere erste ROS Summer School in 2012 zeigte, dass ein großes Interesse an Schulungen im Bereich der mobilen Robitik besteht. Das umfangreiche Forschungsfeld macht es insbesondere Anfänger relativ schwer Fuß zu fassen. Durch ein praxisnahes Lernkonzept wird den Teilnehmer in kurzer Zeit der richtige Umgang mit mobilen Systemen und dem entsprechenden Framework nähergebracht. Hierzu wird eine mobile Plattfrom verwendet, welche auf dem Framework ROS (Robot Operating System) aufbaut.

Die Philosophy unserer ROS Summer School ist: "Learning by doing to get hands-on experience".

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Schulung "Industrie 4.0" gibt einen Einblick in die Ziele und Strategien von Industrie 4.0. Die Teilnehmer erfahren den aktuellen Stand der Aktivitäten und Ideen rund um Industrie 4.0 und wie man davon schon heute profitieren kann. Neben einer theoretischen Einführung in Industrie 4.0, werden die wichtigsten Technologien und Prozesse für die Implementierung von Industrie 4.0 vorgestellt und in einem Workshop vertieft. Ziel ist es, die Digitalisierung vorran zu treiben. Ausgehend vom Prozess selbst wird die Digitalisierung von Prozessen eingeführt und anhand von praktischen Beispielen erweitert. Anhand eines Modellsystems werden die technologischen Möglichkeiten aufgezeigt.

  • Erfahren Sie, warum Industrie 4.0 für die europäische Industrie so wichtig ist und was sich hinter dem Schlüsselwort I4.0 verbirgt.
  • Informieren Sie sich über die Entwicklungsstrategie für Industrie 4.0 und welche Maßnahmen noch zu ergreifen sind.
  • Lernen Sie die Keywords rund um Industrie 4.0 von Augmented Reality über Cloud, CPS und IoT bis hin zu SmartFactory, Wertschöpfungsketten und XaaS.
  • Betrachten Sie die gesamte digitale Wertschöpfungskette vom intelligenten Sensor bis hin zu Cloud Services.
  • Verstehen Sie, welche Technologien eine Maschine, Anlage oder Fabrik Industrie 4.0 in der industriellen Kommunikation fit machen.
  • Entdecken Sie die Bedeutung von IT, IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit im Rahmen von Industrie 4.0 für ein Automatisierungssystem.
  • Gestalten Sie Ihre ersten digitalisierten Prozesse selbst und informieren Sie sich über die Auswirkungen auf eine Modellfabrik.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Der 3D-Druck steht kurz davor, die Art und Weise, wie wir Produkte entwerfen und herstellen, zu revolutionieren. Daher ist es für die technisch Interessierten unerlässlich, die Fähigkeiten, Herausforderungen und Nachteile dieser Technologie zu verstehen. Während diese Technologie auch in privaten Bereichen wie Zeitschriften und Fernsehen einen Hype markiert, wird sie in der Ingenieurausbildung kaum gelehrt.

Unsere Sommerschule bietet einen umfassenden, theoretischen Zugang zur 3D-Technologie kombiniert mit praktischer Erfahrung.

Nach einer Woche, in der Sie sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen, können Sie Folgendes tun

  • Bauen Sie Ihren eigenen 3D-Drucker
  • beginnen Sie mit dem Druck Ihres eigenen Portfolios und Ihrer Prototypen,
  • wissen, wie man mit der Datenkette für den Druckerbetrieb umgeht,
  • die besonderen Herausforderungen der verschiedenen Modelltypen zu verstehen und
  • reproduzierbare Teile zu erhalten.

Nach Abschluss Ihrer 3D-Drucksommerschule erhalten Sie ein Zertifikat der FH Aachen im 3D-Druck.

Weitere Informationen finden Sie hier.

x