Integrierte Produktentwicklung

Neu eingeführte Produkte weisen hohe Mißerfolgsquoten auf, denn allzu oft gelingt Unternehmen nicht, die vom Kunden geforderte Produktqualität mit passenden Serviceleistungen zu einem angemessenen Preis und zum gewünschten Zeitpunkt bereitzustellen. Durch den integrierten Einsatz von Planungstechniken (QFD / Target Costing), die Nutzung neuer Technologien (Virtual Reality Systems / Rapid Prototyping) sowie durch organisatorische Veränderungen (Simultaneous Enginieering) versuchen Unternehmen, Zeit, Qualität und Kosten im Rahmen der Produktentwicklung zu optimieren.

Insbesondere das Marketing kann hier noch wesentliche Beiträge zur Beschleunigung von Entwicklungszeiten liefern.

<typolist>

Welche Möglichkeiten bietet das Internet (eConfiguratoren) zur Messung der Kundenanforderungen?

Einsatzmöglichkeiten der Conjoint Analyse zur Erstellung kundengerechter Produktkonzepte?

Wie erfolgt eine frühzeitige systematische Planung der Markteinführung?

</typolist>

 

x