Mediensicherheit und -forensik

In dieser Lehrveranstaltung werden die Themengebiete Mediensicherheit und Medienforensik behandelt. Mediensicherheit beinhaltet die Untergebiete Digitale Wasserzeichen, also die Einbettung unsichtbarer Daten in Mediendaten, und Verschlüsselungs- und Schutzmechanismen für Mediendaten im Internet, auf Mediendatenträgern, und bei der Fernsehübertragung. Medienforensik bezechnet Techniken zur Erkennung des Ursprungs von mediendaten, und zur Erkennung von Änderungen oder Manipulationen wie z.B. Photoshop bei Bildern. 

Es werden im Einzelnen folgenden Themen behandelt:

  • Motivation für die Anwendung von Verfahren der Mediensicherheit, Copyright, Privacy
  • Digitale Wasserzeichen (Grundlagen, Verfahren für verschiedene Medientypen, Anwendungen)
  • Verschlüsselung von Mediendaten im Internet
  • Digital Rights Management-Verfahren
  • Schutz von Mediendisks wie DVD und Blu-ray
  • Verschlüsselung von Fernsehsignalen
  • Prüfung der Herkunft und Authentizität von Mediendateno
  • Nachweis von Manipulationen o Fingerprinting und automatisierte Erkennung von Mediendaten
  • Anwendungen (Digital Cinema, Streamingdienste, Blu-Ray, Pay TV etc.)

Im Praktikum werden einige der Techniken zur Mediensicherheit und Medienforensik in MATLAB analysiert und optimiert.

x