Forschung

Arbeitsgebiete und Forschungsschwerpunkte

Wettbewerb und Regulierung, Telekommunikations- und Energiemärkte
Oberbegriffe  |  Wettbewerbsanalyse, Kosten­modellierung, Regulierung

Dienstleistungs- und Kooperationsangebote

Konzeption und Durchführung von Projekten zu den Themen: Regulierung von Telekommunikations- und Energiemärkten, Organisationsentwicklung von Telcos/­Regulierer, Human Resource Entwicklung von Telcos/Regulierer, Regulierungs­strategie für Telcos/Regulierer, Privatisierung von Telcos, Erstellung von Studien, Organisation und Durchführung von Workshops/Seminaren, Vorträge, Moderation

Weiterbildungsangebote für Praxis

Seminare zu den Themen Volkswirtschaftslehre, Wettbewerb und Regulierung


Forschungsprojekte

PPP-Projekte

Eine Alternative zur Subventionierung von Breitbandnetzen ist die direkte Beteiligung der öffentlichen Hand beim Ausbau einer Breitband-Infrastruktur in Form von öffentlich-privaten Partnerschaften (Public Private Partnership; PPP). Ein wesentliches Merkmal solcher PPP-Projekte ist, dass der Netzausbau gemeinsam vom Staat und privaten Unternehmen finanziert bzw. gegebenenfalls auch betrieben wird.

Der Vorteil solcher Projekte ist, dass der öffentliche Partner die dabei verfolgten Ziele im Sinne des öffentlichen Interesses vorgibt, während gleichzeitig der private Sektor seine operative und unternehmerische Erfahrung einbringen kann. Eine hierzu erstellte Studie (Fredebeul-Krein, Markus und Werner Knoben: Long term risk sharing contracts as an approach to establish public private partnerships for investment into next generation access networks; “Telecommunications Policy”, Vol. 34, No. 9, Seite 528-539.) beschäftigt sich mit der Ausgestaltung solcher „Public Private Partnerships“ für Telekommunikationsnetze.

IPTV-Plattformen

Eine weitere Entwicklung der jüngsten Vergangenheit ist, dass die Betreiber von Glasfasernetzen zunehmend im Wettbewerb mit Triple-Play-Angeboten von Kabel-TV-Anbietern stehen. In den letzten Jahren haben die Telekommunikationsanbieter vermehrt  in IPTV-Plattformen investiert und starten nun ihre eigenen IPTV-Dienste.

Diese Entwicklung wirft neue regulatorische Fragestellungen auf: Sollen die Netzbetreiber verpflichtet werden, Wettbewerbern Zugang zu ihren IPTV-Plattform anzubieten? In einer kürzlich auf einer Konferenz in Indien vorgestellten Arbeit (Fredebeul-Krein, Markus and Markus Steingröver: Wholesale Broadband Access to IPTV in an NGA environment: How to deal with it from a regulatory perspective) wird untersucht, ob die Regulierung der Breitbandzugangs zu IPTV notwendig ist und falls ja, wie diesbezügliche Regeln auszugestalten sind.

 

 

x