Mobbing in Facebook - Möglichkeiten und Grenzen IT-forensischer Methoden

André Thevis

Kurzfassung

iese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der IT-forensischen Untersuchung von Computern und Android-Smartphones im Rahmen von Mobbing in Facebook und WhatsApp. Ziel ist es herauszufinden, wo und wie Facebook-Daten zu finden sind und wie diese Daten bei Ermittlungen helfen können. Dazu wird zunächst die Rechtslage bezüglich Mobbing geklärt. Anschließend wird Mobbing in Facebook von Anfang bis Ende betrachtet. Es wird die mögliche Vorgehensweise eines Täters beschrieben und wie Opfer sich schützen können, bzw. wie sie bei Mobbing reagieren sollten. Im Anschluss wird die IT-forensische Untersuchung von Computern und Smartphones nach Facebook- bzw. WhatsApp-Daten beschrieben. Es wurde sowohl eine Live-Response- als auch eine Post-Mortem-Analyse durchgeführt. Mit den Erkenntnissen aus dieser Untersuchung wurde dann ein Mobbing-Fall für ein Praktikum erstellt. Dazu wurden zwei Computer sowie zwei Smartphones mit Spuren versehen. In diesem Praktikum sollen die Teilnehmer die Ergebnisse dieser Arbeit nachvollziehen könne, indem sie den Mobbing-Fall aufklären.

Schlagwörter: Browsers, Cellular phones, Computer crime, Data mining Facebook, Forensics, Image analysis, Instant messaging,Mobile computing, Random access memory, Social network services

Abstract

This bachelor thesis addresses the IT-forensic investigation of computers and android smartphones in the context of bullying in Facebook and WhatsApp. The purpose is to find out where and how investigators can find Facebook data and if the found data is helpful for an investigation. First the legal framework of bullying is analyzed. Then bullying in Facebook is described from a bully’s and a victim’s perspective. It is described how bullies create accounts and hide their identity as well as how victims can protect themselves and how they should react if they get bullied. After that the IT forensic analysis of computers and smartphones is described. A live response and a post mortem analysis were executed. The results were used to create a practical training. Two computers as well as two smartphones have been provided with evi dence. The purpose is to impart the results of the bachelor thesis to the participants

Keywords: Browsers, Cellular phones, Computer crime, Data mining Facebook, Forensics, Image analysis, Instant messaging,Mobile computing, Random access memory, Social network services

x