Leitbild


Es entspricht dem Selbstverständnis der FH Aachen, mit ihren Studiengängen in den Feldern zukunftsweisender Technologien sowie im Innovationstransfer national und international als eine der führenden Hochschulen, insbesondere für MINT-Wissenschaften, wahrgenommen und geschätzt zu werden. Die FH Aachen orientiert sich an den Grundsätzen der Autonomie, des Wettbewerbs und der Kooperation. Autonomie bedeutet Freiheit sowohl bei der Bestimmung der wissenschaftlichen Inhalte als auch bei der Umsetzung der Ziele und der Gestaltung von Abläufen. Das Studienangebot der Hochschule ist innovativ, interdisziplinär und international. Um den Ansprüchen des gesellschaftlichen Dialogs und der sich ständig erneuernden und verzweigenden Wirtschaft gerecht zu werden, sieht sich die FH Aachen als sich stetig weiterentwickelnde Organisation in einem kontinuierlichen Reformprozess.

Sie adressiert die drei Säulen der Lehre, Forschung sowie des Transfers und fasst diese als ihre originären Aufgaben auf. Sie nimmt ihre zentrale gesellschaftliche Rolle als Bildungs- und auch Weiterbildungsort für hochqualifizierte Fachkräfte, als soziales Netzwerk, Innovationsquelle und Zukunftslaboratorium wahr. Ihre intensive Verbindung und Verpflichtung zur Wirtschaft entsteht aufgrund der Nachfrage nach hervorragend ausgebildeten Fach- und Führungskräften, Studienangeboten für Beschäftigte, wissenschaftlichen Dienstleistungen, aktuellem Wissen und Innovationen. Eine erfolgreiche Gestaltung von Innovationsprozessen kann nur durch den nachhaltigen und partnerschaftlichen Transfer von Inventionen mittels Applikations- und Transferforschung mit den Anwendenden aus Industrie und Wirtschaft gesichert werden. Vor diesem Hintergrund hat die FH Aachen das Ziel, die Ansprechpartnerin insbesondere für Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen der Region im Bereich der Anwendung und des Transfers technologischer Innovationen zu sein.

Im Mittelpunkt allen Handelns stehen die Qualifikation sowie Motivation unserer Hochschulmitglieder. Es gilt, die Menschen mit hohem fachlichen Potenzial für ein Studium bzw. eine Tätigkeit an unserer Hochschule zu gewinnen und ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen sowie ihre Motivation zu fördern. Aktuelle wissenschaftliche Methoden, eine intensive Betreuung und die kompakte praxisnahe Ausrichtung unserer Studienangebote ermöglichen unseren Studierenden einen erfolgreichen Abschluss in angemessener Zeit und somit auch einen Wettbewerbsvorsprung am Arbeitsmarkt. Fachliche Kompetenz, aber auch Internationalität und Anwendungsnähe bilden für die FH Aachen den Grundstein und führen zum spürbaren Erfolg als eine der größeren Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) Deutschlands. Die Garantie einer akademischen Freiheit unserer Hochschulmitglieder ist für uns selbstverständlich. Dabei befinden wir uns stets auf dem aktuellen Wissensstand in Forschung und Technik.

Besonderen Wert legt die FH Aachen auf:

 

  • Fachliche Qualifikation, Motivation und Kreativität

Fachlich hervorragend qualifizierte und motivierte Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lehrende sind der Erfolg unserer Hochschule. Ständige Bestrebungen, die Motivation und Kompetenzen aller Hochschulmitglieder zu erhalten bzw. zu fördern, sind für uns von größter Bedeutung. Die Hochschule strebt danach, in allen Bereichen Raum für kreative Problemlöseprozesse zu schaffen, die eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Einrichtungen fördert. Hierfür sehen wir die disziplinübergreifende sowie internationale Zusammenarbeit als wichtigen Baustein, welcher durch die Möglichkeit von Austauschprogrammen für Hochschulmitglieder gestärkt werden kann.

 

  • Erfolg

Wir streben auf allen Ebenen Ergebnisse hoher Qualität und hohen Innovationsgrades an. Entsprechend bieten wir unseren Studierenden hervorragende Qualifikations- und Entfaltungsmöglichkeiten in Lehre, Forschung und Entwicklung, die den Anforderungen des technischen Fortschritts und der globalisierten Wirtschaft entsprechen. Praxisbezug, wissenschaftliche Methoden, empirische Erkenntnisse und praktische Erfahrungen prägen unser Studienangebot. Inhaltlich orientieren wir uns an aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft.

 

  • Verantwortung

Die FH Aachen leistet im Bereich der anwendungsnahen Forschung, auch in Kooperation mit Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen, einen Beitrag zu der positiven Entwicklung der Region. Dem Fachkräftemangel erfolgreich und bedarfsgerecht entgegenzuwirken, ist dabei ein wesentlicher von vielen Aspekten. Unser eigenes, rechtskonformes Handeln sichern wir systematisch, u.a. durch die Entwicklung eines Compliance-Managements oder auch durch die Einführung eines Arbeits-, Gesundheits- und Umweltmanagementsystems. Eine junge und kreative Start-Up-Kultur prägt die Region Aachen in besonderem Maße. Die FH Aachen fördert den Wissenstransfer in der Region durch die Unterstützung junger Nachwuchstalente bei der Umsetzung von innovativen Ideen durch die Beratung und Unterstützung von Gründungsvorhaben.

 

  • Vielschichtigkeit

Die zunehmende Spezialisierung der Wissenschaften geht mit einer steigenden Vielschichtigkeit von Problemstellungen, vor allem in der Anwendung, einher. Dieser Entwicklung entsprechen wir, indem wir Forschende fördern Einzeldisziplinen weiterzuentwickeln, sie zu verknüpfen und fachbezogene Fragestellungen auf wissenschaftlichem Niveau disziplinübergreifend auch in internationalen Konsortien und Forschungsprojekten zu bearbeiten.

 

  • Vielfalt und Integration

Der respektvolle Umgang mit Menschen aller Nationen und Kulturen sowie mit Menschen mit Behinderung und deren vorbehaltlose Integration ist eine unserer zentralen Handlungsmaximen. An der FH Aachen sind Frauen bislang sowohl in der Lehre als auch im Studium unterrepräsentiert, weshalb die Hochschule einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung von Frauen legt. Als entsprechend zertifizierte Hochschule ist es unser Ziel eine familiengerechte Hochschule zu bleiben.
Die Schaffung einer diversitäts- und gendersensitiven Lehr-, Lern- und Arbeitsumgebung ist ein weiteres zentrales Vorhaben unserer Hochschulentwicklung. Die Gewährleistung von Chancengleichheit für alle Hochschulmitglieder, gleich welcher Herkunft oder persönlichen Vorprägung, ist uns ein zentrales Anliegen. Wir unterstützen Studieninteressierte und Studierende mit diversitätsgerechten und den Studienphasen angepassten Beratungs-, Betreuungs- und Kursangeboten. Beschäftigten der Hochschule wird durch geeignete Personalentwicklungsmaßnahmen sowie eine individuell ausgerichtete Personalführung die Möglichkeit der eigenen professionellen lebenslangen Weiterentwicklung und -bildung ermöglicht.

 

  • Internationalität

Wir verstehen uns als international ausgerichtete Hochschule mit starken Wurzeln im Grenzgebiet der Euregio Maas-Rhein. Kooperationsprojekte mit Belgien und den Niederlanden sowie ein Koordinationsbüro der FH Aachen in Ostbelgien zur Beratung von Studieninteressierten und Unternehmen manifestieren unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Die Förderung europäischer sowie internationaler Projekte bildet einen wichtigen Grundsatz der Hochschule.
Durch unsere vielfältigen Kooperationen in Lehre, Entwicklung und Forschung sind wir in die internationale Wissensgemeinde eingebunden und schaffen Voraussetzungen für den intensiven Austausch von Studierenden und Lehrenden, sowie auch zur Förderung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenz. Weltoffenheit, Respekt und Toleranz sind dabei die Grundsätze der Kommunikation im täglichen Miteinander, die wir leben und vermitteln. Studieninteressierte aus europäischen und außereuropäischen Ländern sind an der FH Aachen sehr willkommen – für Studierendenaustausche werden besondere Voraussetzungen und Fördermöglichkeiten geschaffen.
Studienbewerberinnen und -bewerbern aus dem Ausland, welche vor dem Hintergrund ihrer sprachlichen und fachlichen Qualifikationen noch über keine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, bietet das Freshman Institute der Hochschule den idealen Einstieg in ein Studium an der FH Aachen, indem es eine Brücke zwischen der erworbenen Schulbildung im jeweiligen Heimatland und den Anforderungen für den Studieneinstieg in Deutschland schlägt.

 

  • Gemeinschaft

Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft. Unser Miteinander ist geprägt von gegenseitigem Respekt und dem Willen zum fairen Diskurs mit dem Ziel, tragfähige Kompromisse zu erreichen.

 

  • Netzwerke

Wir unterhalten Beziehungen zu anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen außerhalb von Hochschulen sowie der Wirtschaft und ihren Verbänden und pflegen den Kontakt zu unseren Ehemaligen. Das aktive Engagement der FH Aachen in Organisationen und Verbünden, wie beispielhaft der Hochschulallianz für angewandte Wissenschaften, der Landesrektorenkonferenz NRW, der Hochschulrektorenkonferenz, der European University Association sowie auch die Unterzeichnung der Magna Charta der Universitäten sichern die Kommunikation mit anderen Hochschulen auf bildungspolitischer Ebene. Gegenüber der Öffentlichkeit pflegen wir eine Kommunikation, welche umfassende Einblicke in das Wissen und die Technologien der FH Aachen gewährt und befördern den wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs. Die FH Aachen misst zudem ihrem Alumnimanagement große Bedeutung zu. Sie erkennt den Wert der langfristigen Bindung ihrer Absolventinnen und Absolventen an ihre Alma Mater und eines ständig wachsenden Netzwerks in die Wirtschaft der Region.

Für die zentralen Bereiche der Lehre, Forschung und Digitalisierung an der FH Aachen existieren – aufgrund ihrer elementaren Bedeutung für die Hochschule – eigenständige Leitbilder. Diese sind abrufbar unter folgenden Links:

Leitbild Studium und Lehre

Leitbild Forschung

Leitsätze Digitalisierung

x