"Zukunftswelten Spezial" - Humanoide

Gespräch mit Dr. Stefan Schiffer vom MASKOR Institut beim LAB/FEST des MörgensLab

Das MörgensLab lädt alle Interessierten zum LAB/FEST, dem Festival des MörgensLab, ein. Das LAB/FEST findet vom 17. bis zum 22. Mai 2022 statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm von Live-Performances, Lesungen, Podiumsdiskussionen und "Zukunftsmusik". Das MörgensLab steht als Theaterlabor am Theater Aachen für die innovative Verbindung zwischen Theater und Forschung.

Am Sonntag, den 22. Mai 2022 findet um 18 Uhr eine szenische Lesung zu "Zukunftswelten Spezial - Humanoide" statt. Im Anschluss an die Lesung von "Spin" laden Expertinnen und Experten der FH Aachen und der RWTH Aachen, wie u.a. Dr. Stefan Schiffer vom MASKOR Institut, zum Gespräch ein.

In der Lesung geht es um eine Biochemikerin, die "SPIN", einen "Menschen" aus der Petrischale samt Quantencomputer als In-Vitro-Gehirn, gebaut hat. "SPIN" sieht aus wie ein Mensch, spricht wie ein Mensch, kann mittels Interface binnen Nano-Sekunden auf sämtliche Informationen zugreifen und ist ansonsten gänzlich befreit von humanem Ballast wie Emotionen oder Hunger. Was in David Gieselmanns Stück "SPIN" wie eine bizarre Science-Fiction-Geschichte beginnt, entwickelt sich zu einem Tableau gesellschaftlicher und humanoider Abgründe, in dem die einzige Nicht-Menschin am Ende menschlicher dasteht als ihr Umfeld.

Karten für die Veranstaltungen kosten 10,- € pro Person (ermäßigt 5,- €) und können direkt beim MörgensLab gekauft werden.