Persönliche Daten und tabellarischer Lebenslauf
Name: Peter A.M.G. Sparla
Geburtsdatum/-Ort: 2. September 1958 in Vaals, Niederlande
Staatsangehörigkeit: Niederländische
Schulausbildung: 1964 - 1970 Volksschule in Vaals
1970 - 1976 Neusprachliches Gymnasium in Vaals (Sophianum)
Beruflicher Werdegang
1976 Praktikum ÖbVI H.D. Vorholz, Aachen
1976 -1979 Studium Geodäsie an der RWTH Aachen (Vordiplom)
1979 - 1983 Studium Geodäsie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1978 - 1983 Studentische Hilfskraft am Geodätischen Institut der RWTH Aachen
1983 - 1985 Wissenschaftliche Hilfskraft am Geodätischen Institut der RWTH Aachen
1985 - 1991 Wissenschaftlicher Angestellter am Geodätischen Institut der RWTH Aachen
1991 - 1993 Lehrauftrag an der Fachhochschule, Aachen (Vermessungskunde)
1991 - 1992 Mitarbeiter der Ingenieurgesellschaft GeTec, Herzogenrath
1993 - 1997 Wissenschaftlicher Angestellter am Geodätische Institut der RWTH Aachen
1997 - Selbstständig im Bereich der Ingenieurgeodäsie und Deformationsanalyse
1997 - Lehrauftrag an der RWTH, Vermessungskunde und Kurvenabsteckung (Übungen)
2005 - Lehrauftrag an der RWTH, Angewandte Statistik
2006 - Lehrauftrag an der Fachhochschule Aachen, Vorkurs Mathematik
2007- Professor für Mathematik und Vermessungskunde an der Fachhochschule Aachen
(seit 1. September)
Promotion
Experimentelle Untersuchungen zur Ermittlung des Brechungsindex der Atmosphäre mit Hilfe von elektronischen Sensoren.
In: Veröffentlichung des Geodätischen Instituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Nr.50, 1993.
Mitgliedschaft
Mitglied des DVW - Deutscher Verein für Vermessungswesen eV
-2-
Verzeichnis der wissenschaftlichen Publikationen
1985
QL300D, ein Nivelliersystem mit Halbleiterdiode.
In: Der Vermessungsingenieur, Zeitschrift des Verbandes Deutscher Vermessungsingenieure. 36 Jg. Heft 1, S.2-4
Zusammen mit H. Wüller
1986
Zur Definition der Ziellinie, Zielachse und des anallaktischen Punktes bei geodätischen Messfernrohren.
In: Festschrift zur Vollendung des 65. Lebensjahres und zur Emeritierung von Prof. E. Hektor. Veröffentlichung des Geodätischen Instituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Nr.40. S.16.1-16.20
1986
Auswertung von EDM-Kalibrierungen mit unterstützendem robustem Schätzer.
In: BDVI-FORUM. Zeitschrift des Bundes der öffentlich bestellten Vermessungsingenieure.
Heft 2, S.336-341
Zusammen mit G. Kampmann und H. Wüller.
1987
Der Laserimpuls-Distanzmesser Distomat Wild DI3000 -Messprinzip und Genauigkeitsuntersuchung-
Allgemeine Vermessungsnachrichten, 94 Jg. Heft 4, S.133-146
1988
Möglichkeiten und Probleme der reflektorlosen Distanzmessung gezeigt am Beispiel des Wild
DIOR 3002.
In: Ingenieurvermessung 88, Beiträge zum X. Internationalen Kurs für Ingenieurvermessung, München, 12.-17.9.1999. Band 1. Ferd. Dümmlers Verlag.
Zusammen mit G. Kampmann und B. Witte
1993
Experimentelle Untersuchungen zur Ermittlung des Brechungsindex der Atmosphäre mit Hilfe von elektronischen Sensoren.
In: Veröffentlichung des Geodätischen Instituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Nr.50, 1993.
1995
Berührungslose 3D-Vermessung von Sickerwasserschächten im Deponiebereich.
Vermessungswesen und Raumordnung, Jg.57, Heft 7+8, S.397-407
Zusammen mit W. Benning und A. Sieprath
1995
Zur GPS-gestützten Talsperrenüberwachung.
In: 125 Jahre Geodäsie an der RWTH Aachen. Veröffentlichung des Geodätischen Instituts der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen Nr.53. S.47-58
1996
Berührungslose Vermessung vertikaler Schächte in Deponien.
In: Deponieentwässerungssysteme II, Bau, Betrieb, Schäden und Sanierungsverfahren. Kontakt & Studium Band 501, Hersgb. Technische Akademie Esslingen, Expert Verlag.
Zusammen mit W. Benning
2004
Anmerkung zu “ein verallgemeinertes Feldverfahren zur Überprüfung von Nivelliergeräten”
In: Allgemeine Vermessungsnachrichten, 11-12/2004, S. 405-408
Zusammen mit H. Schmidt
-3-
Vorträge
November 1987
20-tägiger Aufenthalt in Beijing, Volksrepublik China auf Einladung der Beijing Economic Relation Commission.
Vorträge in englischer Sprache über Instrumentenuntersuchungen, Kalibrierverfahren und der Deutschen Normung.
Juni 1989
Technische Universität Gdansk.
Vortrag: Der Präzisionsdistanzmesser Kern Mekometer 5000 - Messprinzip, Genauigkeits-untersuchungen und Einsatz bei der Anlage eines Grundlagennetzes für den Bau eines Synchrotrons.
November 1995
Wasserverband Eifel-Rur
Vortrag: Talsperrenüberwachung mit GPS
April 1996
Technische Akademie Esslingen, Ostfildern
Vortrag zum Lehrgang “Deponieentwässerungssysteme”: Berührungslose Vermessung vertikaler Schächte in Deponien”
November 2004
Fachhochschule Aachen, Berufungsvortrag
Geodätische Kontrollmessungen beim Rohrvortrieb

x