Der Studiengang

Film ansehen

Angewandte Mathematik und Informatik / Scientific Programming B.Sc. duales Studium + MATSE (Mathematisch technische/-r Softwareentwickler/-in IHK)

Was macht man mit diesem Studium?

Die Antwort ist einfach: Man löst Probleme. Wenn Fachleute mit standardisierten Lösungsansätzen nicht weiter kommen, entwickeln Scientific Programmer neue Handlungsmöglichkeiten und setzen diese mit Softwaretechnik um. Deshalb sind sie in fast allen Branchen unentbehrlich: Zum Beispiel bei Versicherungen, Banken, Computerunternehmen, Ingenieurbüros, Forschungsinstituten, Unternehmensberatungen, Webagenturen und natürlich in Rechenzentren.

Wie läuft das Studium ab?

Das duale Studium ist in das Kernstudium (1.-3. Semester) und das Vertiefungsstudium unterteilt. Im Kernstudium stehen die Grundlagen in den Fächern Mathematik mit Analysis, linearer Algebra und Stochastik auf der einen Seite und Informatik mit der Programmiersprache Java, einer zweiten Programmiersprache, Algorithmen und Verfahren der Softwareentwicklung auf der anderen Seite im Vordergrund.

Im Vertiefungsstudium folgt im Bereich Mathematik das Fach Numerik, im Bereich Informatik gehören Rechnernetze und IT –Systeme zum Pflichtprogramm. Daneben gibt es ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern, das eine individuelle Schwerpunktsetzung ermöglicht. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Programmiersprachen, Vertiefungsfacher im Bereich Mathematik (stochastische Prozesse, Numerik, Mathematical Simulation, Operations Research) und Informatik (Skriptprogrammierung, Internettechnologien, Software Development, Multithreading, künstliche Intelligenz, Multimediatechnik, Mediendidaktik, mobile Applikationen u.vm.). Außerdem werden verschiedene Anwendungsfächer und allgemeine Kompetenzen angeboten. Dazu gehören beispielsweise BWL, Physik, Qualitätsmanagement, Robotik, Arbeits- und Tarifrecht, Vortragstechnik, technisch-wissenschaftliches Publizieren, um nur einige zu nennen.

Was bedeutet das: „ausbildungsintegrierendes duales Studium“?

Es gibt sehr viele verschiedene Arten dualer Studiengange, daher fassen wir hier zusammen, was bei Scientific Programming darunter zu verstehen ist:

  • Ausbildungsintegrierend bedeutet, dass die Berufsausbildung zum/zur Mathematisch technischen Software-Entwickler/-in mit dem Bachelorstudiengang Scientific Programming kombiniert wird. Dazu legst Du vor der Industrie- und Handelskammer die Prüfung fur die Berufsausbildung und bei der FH Aachen die Prüfung für das Studium zum Bachelor of Science ab und erhältst so nach drei Jahren zwei Abschlüsse.
  • Die Inhalte der Berufsausbildung wurden vollständig in das Studium integriert. Du besuchst also keine Berufsschule. Die Ausbildung findet an zwei Lernorten statt: Der Hochschule auf der einen Seite und dem jeweiligen Ausbildungsbetrieb auf der anderen.
  • Während der Semesterferien bist Du im Ausbildungsbetrieb und das Semester ist zwischen FH und Betrieb aufgeteilt. Du schließt einen Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen ab, das Dich während des gesamten Studiums begleitet. Damit sind viele Vorteile verbunden, beispielsweise:

    • Im Ausbildungsbetrieb arbeitest Du von Anfang an in Projekten mit und kannst die Kenntnisse, die Du im Studium erwirbst, in der Praxis anwenden. Das motiviert und unterstutzt den Lernerfolg.
    • Als Auszubildende/-r erhältst Du eine Ausbildungsvergütung.
    • Die Ausbildungsbetriebe investieren in ihre Auszubildenden, um später geeigneten Fachkräftenachwuchs für das Unternehmen zu gewinnen. Die Übernahmeperspektiven für erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen sind daher durchweg gut.

Auf der anderen Seite sind mit dem Ausbildungsvertrag natürlich auch Pflichten verbunden, unter anderem:

  • Auszubildende haben keine Semesterferien, sondern einen meist durch Tarifvertrag geregelten Urlaubsanspruch.
  • Zu den Vorlesungen besteht Anwesenheitspflicht.
  • Studium und Ausbildung im Unternehmen werden gut aufeinander abgestimmt. Trotzdem gibt es Zeiten, in denen die Anforderungen an die dual Studierenden besonders hoch sind.

Studiengang: Angewandte Mathematik und Informatik / Scientific Programming (ausbildungsintegrierender Studiengang)
Zulassungsvoraussetzungen: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife  |  Ausbildungsstelle zur/ zum Mathematisch-Technischen Softwareentwickler/-in (ausbildungsintegrierender Studiengang)
Abschluss: Bachelor of Science & MATSE (Mathematisch technische/-r Softwareentwickler/-in, IHK)
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: Aufbauende Masterstudiengänge, zum Beispiel Technomathematik und Energiewirtschaftsinformatik (Master of Science) an der FH Aachen
Regelstudienzeit: 6 Semester, 180 Credits
Zulassung: Jeweils zum Wintersemester
Bewerbung: Bei einem der drei Studienorte oder einem der Ausbildungsbetriebe
Studienort: Jülich, Köln oder Aachen (abhängig vom Ausbildungsplatz)
Sprache der Lehrveranstaltungen: Deutsch

Betätigungsfelder

Ausbildung plus Studium gleich Karrierestart. Zählen Sie auf beste Berufsaussichten, denn Ihr Doppelabschluss ermöglicht Ihnen den Einstieg in spannende und vielseitige Arbeitsbereiche in Industrie und Forschung. Ob im Bereich Simulation und Optimierung, Produkt-entwicklung, statistische Qualitätskontrolle, Softwareentwicklung oder Prozess- und Datenmodellierung: Sie setzen Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in klare technische Konzeptionen um, die mit einem vertretbaren Aufwand an Mitteln und Arbeit realisierbar sind. Im Allgemeinen lassen sich folgende Aufgabenbereiche unterscheiden:

>  Forschung
>  Entwicklung
>  Konstruktion
>  Technischer Vertrieb
>  Fertigung
>  Versuch
>  Wartung und Betrieb

Hinzu kommen neuerdings auch die Bereiche Umweltsimulation, Produktsicherung, Qualitätskontrolle und Management.

Ähnliche Studiengänge

Aufbauender Masterstudiengang Technomathematik (M. Sc.)

Allgemeine Studienberatung 

Infos und Beratung rund um die Studiengänge der FH Aachen gibt es bei der Allgemeinen Studienberatung - in Aachen und Jülich.
Hier der Link zur Studienberatung.

Fachstudienberater

Prof. Dr. Karola Merkel
T+49.241.6009.53814
merkel(at)fh-aachen.de 

Ausbildungsleiter der MATSE-Ausbildung 

Benno Willemsen
IT Center RWTH Aachen University
T +49.241.8029232
matse(at)itc.rwth-aachen.de

Prof. Paul Jansen
JSC - Forschungszentrum Jülich GmbH
T +49.2461.616430
p.jansen(at)fz-juelich.de


Prof. Dr. Karola Merkel
FH Aachen, Studienort Köln
T+49.241.6009.53814
merkel(at)fh-aachen.de 

ECTS-Koordinator

Prof. Dr. rer. nat Alexander Voß
T +49.241.80 24767
a.voss@fh-aachen.de

x