Das Studium

 

Der von der FH Aachen in Kooperation mit dem Bildungszentrum des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA-BZ) angebotene Bachelor-Studiengang vereint die Fortbildung auf den Gebieten der Optometrie, der Natur- und Ingenieurswissenschaften, der Biomedizin und des Managements. Mit dieser Ausrichtung eröffnet er Augenoptikergesellen und -Meistern zukunftssichere Bildungs- und Karrierechancen.

Ein erheblicher Vorteil gegenüber anderen augenoptischen Studienangeboten besteht darin, dass die Studierenden während der gesamten Studienzeit ihre Berufspraxis erweitern und verbessern können. Dabei ist eine Reduzierung von einer vollen Stelle um ca. 30% bereits ausreichend. Pro Studienjahr besuchen sie ca. 12-14 Wochen lang, aufgeteilt in drei Blöcke à ca. 4 Wochen, Präsenzveranstaltungen zumeist in Knechtsteden. Die restlichen 9 Monate bestehen aus vertiefendem eLearning und der praktischen Arbeit im Betrieb.

Augenoptikermeister können als Quereinsteiger ihre Studienzeit sogar fast halbieren, sofern sie die entsprechenden Voraussetzungen (s. FAQs & Bewerbung) erfüllen.

Inhalt

Optometrie ist die Lehre vom Sehen, von den Fehlsichtigkeiten und deren Korrektion. Dabei umfasst sie nicht nur die physikalische, sondern auch die biologische Optik. Studierte Optometristen verfügen aufgrund ihrer spezialisierten Ausbildung über erweiterte Kenntnisse und Techniken, um Ursachen von Sehproblemen zu erkennen. Dabei können sie natürlich verschiedene Fehlsichtigkeiten messen und in augenoptischen Fachgeschäften dafür sorgen, dass ihre Kunden mithilfe der passenden Brille oder Kontaktlinsen die bestmögliche Sehqualität erzielen. Dabei prüfen sie auch die Sehfunktionen, wie etwa das Gesichtsfeld, das Kontrast- und Farbsehen oder das Dämmerungssehen. Anhand von Screenings mithilfe modernster technischer Instrumente können Optometristen Auffälligkeiten am Auge frühzeitig erkennen und gegebenenfalls den Besuch eines Augen- oder Facharztes empfehlen. So messen Optometristen beispielsweise den Augeninnendruck und untersuchen Hornhaut, Augenlinse oder Netzhaut nach Hinweisen auf eine mögliche Augen- oder Allgemeinerkrankung.
Vor allem aber unterstützen sie auch im Bereich der Augenmedizin, erforschen und entwickeln neue Methoden für die Korrektur des Sehens oder sind maßgeblich beteiligt an der Entwicklung sowie Herstellung innovativer Geräte.

Aufbau und Ablauf

Der Studiengang gliedert sich in zwei Studienabschnitte, die in Vollzeit oder berufsbegleitend studierbar sind.
So ist es möglich, den gesamten Studiengang Bachelor of Science Augenoptik und Optometrie als Augenoptikergeselle in Vollzeit innerhalb von drei Jahren oder berufsbegleitend innerhalb von vier Jahren zu absolvieren.
Augenoptikermeister starten direkt im Studienabschnitt zwei und benötigen bis zum Abschluss berufsbegleitend nur zwei Jahre.

Studienabschnitt 1
Im Studienabschnitt 1 studieren Sie in den Räumlichkeiten und Laboren der ZVA-Akademie der Augenoptik in Dormagen. An den modernsten Geräten der Augenoptik und Optometrie lernen Sie sehr praxisorientiert. Nach ca. zwei Jahren (in Abhängigkeit vom gewählten Kursmodell auch in einem Jahr), legen Sie als Zwischenprüfung Ihre Meisterprüfung im Augenoptikerhandwerk vor der Handwerkskammer und optional auch die Prüfung zum Optometristen HWK ab.

Studienabschnitt 2
Mit erfolgreich erworbenem Meistertitel lernen Sie dann am Campus Jülich der FH Aachen sowie weiterhin auch in der Akademie der Augenoptik die wissenschaftliche Seite der Optometrie noch einmal tiefer kennen. Sie lernen und forschen an neuen Themen der Optometrie. Sie erlangen erweiterte Kompetenzen in den Bereichen Optometrie, okuläre Pathologie, wissenschaftliches Arbeiten, Management und vielen mehr. Sie absolvieren zwei betriebliche Praktika und schließen den Studienabschnitt 2 mit dem akademischen Grad Bachelor of Science ab.

Beide Studienabschnitte sind entweder berufsbegleitend oder in Vollzeit studierbar. Die Dauer des Studiums beträgt acht Semester. Das entspricht in Vollzeit ca. 2,5 Jahren oder berufsbegleitend 4 Jahre.

  • berufsbegleitend im „Dual-Kurs“
    pro Studienjahr ca. 15 – 18 Wochen kompakter Präsenzunterricht, aufgeteilt in drei Blöcke zu ca. fünf bis sechs Wochen. In den verbleibenden sieben bis acht Monaten können Sie praktisch arbeiten und durch eLearning Ihr Wissen für das Studium vertiefen.
  • Vollzeit im „Vollzeit-Kurs“
    12 Monate Präsenzunterricht pro Jahr mit fünf Präsenztagen pro Woche (ausgenommen sind Ferien und Feiertage).

Vorteile und Besonderheiten

Der modulare Aufbau des Studiengangs ermöglicht ein maßgeschneidertes Studium entsprechend Ihrer Lebenssituation. Gegenüber anderen augenoptischen Studienangeboten besteht der Vorteil außerdem darin, dass die Studierenden während der gesamten Studienzeit berufstätig bleiben bzw. Berufspraktika absolvieren und somit eine optimale Verzahnung von Theorie und Praxis erlangen.

Studieren & Leben

Durch das gemeinsame Campus-Leben mit einer kleinen Anzahl von Studierenden entsteht ein starkes Wir-Gefühl, aus dem ein großes Ehemaligen-Netzwerk gewachsen ist und langjährige Freundschaften entstanden sind.

 

 

 

 

 

 

Nach oben

x