Der Studiengang

Studiengangsprofil

Ein Studium voller Bewegung | Sie bildet das Herz einer jeden Produktionsanlage, steckt in Elektroautos ebenso wie in Windrädern – die Automatisierungs- und Antriebstechnik (AAT). Unser Fachbereich bietet einen neuen, gleichnamigen Masterstudiengang an, der dem großen Bedarf an hochqualifizierten Ingenieurinnen und Ingenieuren in diesem Sektor Rechnung trägt. Neben den Grundlagen in der Antriebs- und Steuerungstechnik sowie der Automatisierungstechnik und Robotik erfolgt unsere akademische Ausbildung auch in den Bereichen Leistungselektronik und regenerative Energien sowie elektrische Energietechnik und Elektromobilität. Ergänzt wird das Angebot durch Module zu technischem Management und zur Personalentwicklung. Auf diese Weise soll der neue, dreisemestrige Masterstudiengang unsere Absolventen nicht nur dazu befähigen, hochrangige Stellen in Wirtschaftsunternehmen einzunehmen, sondern auch den Sprung in die Forschung zu schaffen. 

 

Dabei baut unser AAT- Master auf den Vertiefungsrichtungen des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik auf. Aber auch für Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Mechatronik bietet der neue Master eine sinnvolle Vertiefung ihrer Fachkenntnisse.

Das Studienprogramm beinhaltet neben dem Praxisbezug einen eindeutigen Bezug zur Forschung. Sowohl die personelle als auch die Sachmittelausstattung des Fachbereichs ermöglichen es unseren Studierenden, sich bereits während des Studiums theoretisch wie praktisch mit wissenschaftlichen Methoden auseinander zu setzen. Labor- und Teampraktika fördern dabei die Team- und Kommunikationskompetenz.

Studiengang: Automatisierungs- und Antriebstechnik
Abschluß:
 Master of Engineering 

Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: Promotion 

Regelstudienzeit: 3 Semester (90 Credits) 

Zulassung: jeweils zum Sommer- und Wintersemester  

Bewerbung: direkt bei der FH Aachen 

Studienort: Aachen 

Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch (teilweise englisch)

Betätigungsfelder

Aufgrund der derzeitigen großen Nachfrage stehen unseren Absolventinnen und Absolventen beruflich alle Wege offen. So ergeben sich durch die Kombination von Automatisierungstechnik, Antriebstechnik, Elektrische Energietechnik und Leistungselektronik vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

  • Automobilindustrie (Elektrofahrzeug, Leistungselektronik, Automatisierung)
  • regenerative Energien (Windenergie, Photovoltaik, Leistungselektronik, Automatisierung)
  • Hersteller und Betreiber von elektrischen Anlagen und Geräten
  • Energieversorger
  • Chemische Industrie
  • Ingenieurbüros (Entwurf, Bau, Überwachung von elektrischen und automatisierungstechnischen Anlagen)

Weiterhin bietet unser Masterstudiengang eine gute Basis für eine Promotion sowie Forschungs- und Entwicklungstätigkeit in den o.g. Fachgebieten. In diesen Fachgebieten werden langfristig gut ausgebildete Ingenieure gesucht, die auch Entwicklungspotenzial mitbringen.

Kontakt

Fachstudienberater
Prof. Dr.-Ing. Karl-Josef Lux
T +49.241.6009 52160
lux@fh-aachen.de

Dipl.-Ing. Gerd Hilgers
T +49.241.6009 52153
hilgers(at)fh-aachen.de

 

 

 

 

x