Bewerbung

Erweiterung Studiengang Netzingenieur

Zum Wintersemester 2014/15 wurde der Studiengang Netzingenieur erstmals auch für das Vollzeit-Studium eingerichtet.

Vorraussetzungen Studiengang Netzingenieur (Vollzeit)

Die entscheidenden Zugangsvoraussetzungen zu dieser Ausbildung sind:

  • Grundsätzlich benötigen Sie für die Aufnahme des Studiums an der FH Aachen die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife.
  • Vor dem Studium ist ein mind. 8-wöchiges Praktikum erforderlich. (siehe auch Prüfungsordnung §2 Zugangsvorraussetzungen, Download unten)

Die Bewerbung zum Studium Bauingenieurwesen-Netzingenieur (Vollzeit) erfolgt direkt an der Fachhochschule Aachen (siehe auch das Bewerbungsportal für die online-Bewerbung rechte Spalte).

Voraussetzungen Studiengang Netzingenieur (Dual)

Die entscheidenden Zugangsvoraussetzungen zu dieser Ausbildung sind:

  • Grundsätzlich benötigen Sie für die Aufnahme des Studiums an der FH Aachen die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife.
  • Zusätzlich setzt die Teilnahme an diesem Studium voraus, dass Sie zu Beginn des Studiums einen Ausbildungsvertrag mit Zusatzvereinbarung zur Durchführung des Dualen Studiums mit einem Unternehmen abgeschlossen haben. Das ausbildende Unternehmen muss einen Kooperationsvertrag mit der FH Aachen abgeschlossen haben. 
  • Das in anderen Studiengängen erforderliche Praktikum vor dem Studium entfällt bei dem dualen Studiengang Bauingenieurwesen-Netzingenieur.
  • Der Duale Studiengang ist zulassungsfrei. Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.


Zugelassene Ausbildungsberufe bei dem dualen Studiengang Bauingenieurwesen-Netzingenieur:

Generell sind alle studienfachnahen Ausbildungsberufe mit dreijähriger Ausbildungszeit mit dem Studium kombinierbar. Hierzu zählen insbesondere die Ausbildungsberufe aus den Bereichen Bauwirtschaft, Umwelttechnik und Vermessungswesen.

Kombinierbare Ausbildungsberufe sind zum Beispiel:

  • Rohrleitungsbau,
  • Beton- und Stahlbetonbau,
  • Straßenbau oder Kanalbau,
  • Vermessungstechnik,
  • Bauzeichner/in,
  • Technische/r Systemplaner/in.

Wenn Sie Fragen zur Kombination Ihres Ausbildungsberufes mit dem dualen Studiengang Bauingenieurwesen-Netzingenieur haben, setzten Sie sich mit uns in Verbindung.


Außerdem wird erwartet

  • Engagement und Motivation,
  • Begeisterung für moderne Technik,
  • Flexibilität und
  • mathematisch-naturwissenschaftliche Begabung.

 

Die Bewerbung zum Dualen Studium Bauingenieurwesen-Netzingenieur erfolgt entweder mit einem abgeschlossenen Ausbildungsvertrag direkt an der Fachhochschule Aachen oder über das Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH.

Info-Flyer

Informationen über diesen dualen Studiengang entnehmen Sie bitte dem Flyer "Bauingenieurwesen - Netzingenieur".

Kontakt

bei Fragen zum formalen Ablauf von Studienplatz-Bewerbung oder Immatrikulation:
Studierendensekretariat Aachen: Kontaktformular
Kontakt über das Student Service Center (SSC):
Telefon: 0241/6009-51616

Downloads

Download-Objekt 1 bis 1 von 1

Broschüre Bauingenieurwesen – Netzingenieur

3931 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 09/29/17
Download-Objekt 1 bis 1 von 1

Studien- und Prüfungsordnung Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen – Netzingenieur (dual und nicht-dual) | Lesbare Fassung

230 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 05/10/17
Download-Objekt 1 bis 1 von 1

Praktikumsrichtlinien Fachbereich Bauingenieurwesen

18664 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 05/10/17

.

Bewerbung mit ausländischen Bildungsnachweisen

Bewerbung mit ausländischen Bildungsnachweisen
Dem Bewerbungsverfahren für Bachelor-Studiengänge für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber ist ein Prüfverfahren vorangestellt, das über uni-assist (“Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen e.V.“) durchgeführt wird. uni-assist ist eine Einrichtung deutscher Hochschulen für die Bearbeitung internationaler Bewerbungen für ein Studium in Deutschland.

B e w e r b u n g s f r i s t e n :
zum Wintersemester: 15. Juli (Ausschlussfrist)
zum Sommersemester: 15. Januar (Ausschlussfrist)
Die Bewerbung ist an uni-assist (“Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen e.V.“) zu richten.
 
Wer muss sich über uni-assist ( www.uni-assist.de ) bewerben?
Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht der Bundesrepublik Deutschland oder nicht an einer Schule mit deutscher Reifeprüfung erworben haben, sondern im Heimatland das z.B. General Certificate of Education-A Level, Baccalaureat, Gaocao, Diplôme de Bachelier de l’Enseignement du Second Degré, Higher Diploma, etc.. Dies gilt auch für Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ein Studienkolleg in der Bundesrepublik Deutschland absolviert haben. 

Informationen für ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber zum Bewerbungsverfahren über uni-assist -780k (II2_004_assist_info_201701.pdf

Für die Bewerbung bei uni-assist müssen Sie bereits Deutschkenntnisse im Niveau DSH-1 oder B2 haben und nachweisen.
Zusätzlich muss eine Anmeldebestätigung/Teilnahmebescheinigung für die Prüfung oder den Kurs DSH-2, Goethe-Zertifikat C2, TestDaF (4x4) mit abschließender Prüfung oder gleichwertig zu den Bewerbungsunterlagen eingereicht werden.
Zur Einschreibung in einen deutschsprachigen Studiengang müssen Sie nachweisen, dass Sie die ausreichenden Deutschkenntnisse besitzen (bestandene Sprachprüfung DSH-2, TestDaF (4x4) oder gleichwertig).
(Sonderregelungen gibt es für Bewerber mit Zeugnissen der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Niederlande, Luxemburg und einige andere).

Studieninteressierte, die zunächst am studienvorbereitenden Sprachkurs der Sprachenakademie Aachen (Sprachenzentrum an der FH Aachen) teilnehmen wollen, müssen sich nicht über uni-assist bewerben, sondern direkt über die Sprachenkademie. Informationen und Anmeldeformular können Sie sich hier downloaden.

Informationen über die Einstufung ausländischer Zeugnisse erhalten Sie bei "anabin" (Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Zeugnisse).

Weitere Informationen:
Eine weitere Möglichkeit für deutsche Staatsangehörige mit ausländischen Bildungsnachweisen ist, bei einer Bezirksregierung die Anerkennung dieser Nachweise als Befähigung zu einem Studium an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland und die Festsetzung einer Gesamtnote zu beantragen. 
Voraussetzung für die Anerkennung ist, dass die ausländischen Bildungsnachweise grundsätzlich die Aufnahme eines Studiums im ausstellenden Land eröffnen. Die Anerkennung erfolgt durch die zuständige Stelle des Bundeslandes, für das die/der Zeugnisinhaber/in ihren/seinen gewöhnlichen Aufenthalt nachgewiesen hat. 
 
Zeugnisinhaber/innen, die in der Bundesrepublik Deutschland keinen Wohnsitz haben, richten den Antrag auf Anerkennung an die Zeugnisanerkennungsstelle: 
Bezirksregierung Düsseldorf , Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf . 
 

Bewerbungen für die auslandsorientierten Studiengänge (AOS -studieren in Englisch und Deutsch-)

  • Applied Chemistry
  • Biomedical Engineering
  • Electrical Engineering
  • Mechanical Engineering
  • Physical Engineering

müssen direkt an das International Office der FH Aachen gerichtet werden.
Einschreibungen sind nur im Wintersemester möglich, aber wir empfehlen ausländischen Interessierten, ihre Bewerbung so früh wie möglich einzureichen.


Applications for the Internationally Oriented Studies (IOS -study in English and German-) degree programmes

  • Applied Chemistry
  • Biomedical Engineering
  • Electrical Engineering
  • Mechanical Engineering
  • Physical Engineering

have to be addressed directly to the International Office of the FH Aachen. Applicants should apply here.

Registrations are only possible at the start of the winter semester, but we recommend that foreign prospective students send their applications as early as possible.

Das Bewerbungsverfahren (Dual-Studiengang)

Wenn Sie sich an unserer Fachhochschule bewerben möchten, gehen Sie bitte in folgenden Schritten vor:

Schritt 1 | Sie haben sich über den Studiengang informiert.

Schritt 2 | Sie haben sich über die Zugangsvoraussetzungen für ein Studium informiert. Sie haben eine Studienberechtigung und eine Berufsausbildungsstelle.

Schritt 3 | Für die Ausbildungsstelle nehmen Sie mit dem entsprechenden Kooperationspartner/Berufsausbildungsbetrieb Kontakt auf.

Schritt 4 | Für das Studium an der FH Aachen erfolgt die Bewerbung online über das BewerbungsPortal; der Link befindet sich in der Spalte rechts.
Bewerbungszeitraum
ist in der Regel Anfang Mai bis 31. Juli.

Wie geht's seitens der FH Aachen weiter
Am Ende der OnlineBewerbungsformulare müssen Sie sich unbedingt über den angebotenen Menübutton Ihr Zulassungsschreiben ausdrucken
In diesem Zulassungsschreiben ist aufgeführt wann, wie, wo und mit welchen Unterlagen die Immatrikulation erfolgen muss. Beachten Sie auch die Einschreibefristen.
 
Die Einschreibung kann ab Anfang Juni erfolgen, wenn die Unterlagen vollständig sind, Zeugnisdaten wahrheitsgemäß angegeben wurden, die weiteren Einschreibevoraussetzungen (Ausbildungsstelle) vorliegen. 
Als Beleg der Immatrikulation erhalten Sie den Studierendenausweis incl. SemesterTicket. 

Einzureichende Unterlagen für zulassungsfreie Studiengänge

In zulassungsfreien Studiengängen werden Sie am Ende des Online-Bewerbungsformulars aufgefordert, ein Zulassungsschreiben auszudrucken. Auf diesem Schreiben steht, was zur Immatrikulation eingereicht werden muss (Beispiel Aachen; Beispiel Jülich). *

  • Für beruflich Qualifizierte gelten die Regelungen in den dortigen Informationen;als "beruflich Qualifizierte" gelten Sie nicht, wenn Sie einen Schulabschluss mit Hochschul- oder Fachhochschulereife haben.
  • Für Bewerbungen mit ausländischer Studienberechtigung gelten gesonderte Regelungen.
  • Bei der Hochschulwechsel-Bewerbung werden Sie ebenfalls am Ende des Online-Bewerbungsformulars aufgefordert, ein Zulassungsschreiben auszudrucken. Auf diesem Schreiben steht, was zur Immatrikulation eingereicht werden muss.

* In der Regel sind einzureichen: Zulassungsschreiben (Kopie) | Zeugnis (Hochschulzugangsberechtigung) im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie | Versicherungsbescheinigung der gesetzlichen Krankenkasse | Einzahlungsnachweis Semesterbeitrag | gültiger Personalausweis oder Reisepass oder Meldebescheinigung (Kopie) | Tabellarischer Lebenslauf unterschrieben | Datenschutzhinweis/-erklärung | Praktikumsnachweis (falls gefordert)| gegebenenfalls: Sprachnachweis Deutsch; Nachweis Hochschulvergangenheit

Das Bewerbungsverfahren über das Berufsausbildungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH

Bewerbungen zum Rohrleitungsbauer für den dualen Studiengang Bauingenieurwesen – Netzingenieur sind auch über das Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH  möglich.

Dort wird Ihnen auch gerne Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz angeboten. Die Ausbildungsplatzsuche bleibt Aufgabe des Studierenden! 
Beim dualen Studiengang handelt es sich um eine neue Ausbildungsform, die bei manchen Unternehmen noch relativ unbekannt ist.
Deshalb ist es sinnvoll bei der Bewerbung dem Ausbildungsunternehmen das duale Studium kurz zu erklären und die besonderen Vorteile für den Ausbildungsbetrieb hervorzuheben (Broschüre zum downloaden für Unternehmen). 

Das Ausbildungszentrum Kerpen berät und unterstützt auch gerne Ausbildungsunternehmen in allen Fragen rund um den dualen Studiengang Bauingenieurwesen - Netzingenieur.
Die Vorlage eines Berufsausbildungsvertrages ist zur Bewerbung noch nicht unbedingt notwendig. Die Bewerbung zu diesem Studiengang ist im 1. Schritt elektronisch über http://dualstudieren.de/bewerbungsformular/ vorzunehmen. 
In einem 2. Schritt ist die Bewerbung mit den zu diesem Ausbildungsgang erforderlichen Unterlagen schriftlich an nachfolgende Adresse zu richten:

Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH
Stichwort: Duale Studiengänge Bauingenieurwesen
Humboldtstrasse 30 – 36
50171 Kerpen 

Die erforderlichen Unterlagen, die einzureichen sind

  • ausgefülltes Online-Anmeldeformular(http://dualstudieren.de/bewerbungsformular/
  • tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Schulabschluss- bzw. Schulabgangszeugnis (beglaubigte Kopie in DIN A4, nur Vorderseite bedruckt)
  • von ausländischen Bewerbern: beglaubigte Zeugnisübersetzungen und beglaubigte Kopie der Originale, sowie eine Kopie des in Nordrhein-Westfalen anerkannten Bildungsabschlusses und ggf. eine Arbeitserlaubnis
  • einen eventuell vorhandenen Berufsausbildungsvertrag zum Rohrleitungsbauer mit Zusatzvereinbarung.

Anmeldefrist ist der 15. Mai des Jahres, für welches Sie sich beworben haben (es zählt der Poststempel).
Studien-/Ausbildungsbeginn ist am 1. Juni eines jeden Jahres.

x