Der Studiengang

Studiengangsprofil

Die Aufgaben der Bauingenieurinnen und Bauingenieure werden heute immer komplexer und anspruchsvoller. Parallel mit dieser Entwicklung haben sich in den letzten Jahren auch die Tätigkeitsfelder weiter verändert und spezialisiert. Insbesondere gilt dies auch für die Versorgungsnetze Energie, Wasser- und Abwasser.

Energieversorgungsnetze

Die Energiewende, der zunehmende Ausbau erneuerbarer Energien, wie Wind-, Sonnen- und Bioenergie stellen hohe Ansprüche an die Energieversorgungsnetze. |mehr

Wasserversorgungsnetze und Entwässerungssysteme

Die Wasserversorgung einerseits und die Entwässerung andererseits sind wesentliche Bereiche des Netzmanagements.|mehr

Vor diesem Hintergrund bietet der praxisnahe Studiengang „Bauingenieurwesen-Netzingenieur“ einen der thematischen Schwerpunkte im Bereich der Energiewirtschaft, um fundierte Kenntnisse zu Betrieb, Unterhaltung und Erhaltung der energiewirtschaftlichen Infrastruktur wie etwa der Energieerzeugung (Gasgewinnung, Kraftwerke, regenerative Energien) und der Energiespeicherung und –verteilung (Wärmespeicher, Akkumulatoren, Pumpspeicherkraftwerke, Kondensatoren, Stromnetze, Gasnetze) zu vermitteln.

Studieninhalt und Berufsperspektive

Diese und weitere Herausforderungen erfordern ein neues Qualifikationsprofil des Bauingenieurs. Als Netzingenieur besitzen Sie hierfür das erforderliche übergreifende Wissen und bauspezifisches Fachwissen über die Bereiche Strom, Gas, Wasser, Fernwärme, Telekommunikation sowie Wasserver- und -entsorgung. Sie können mit diesem Wissen die vielfaltigen Aufgaben aus dem Bereich netzgebundene Infrastrukturen mit großem Überblick und Hintergrundwissen effizient bearbeiten.

Der Netzingenieur hat also beste Berufsaussichten bei Stadtwerken, Ingenieurbüros oder Bauunternehmungen. |mehr

Vollzeit und Dualer Studiengang

Der Studiengang kann in Vollzeit und als Duales Studium studiert werden. |mehr

Studienverlauf

Das Studium besteht aus dem Kernstudium (4 bzw. 6 Semester) und dem Vertiefungsstudium (3 Semester). Bei dem Dualen Studiengang werden die Inhalte des Kernstudiums im ersten Jahr auf zwei Jahre gestreckt. Die Organisation wird dem jeweiligen Ausbildungsberuf angepasst. Bitte fragen Sie Ihrem Berater an der FH Aachen, welches Modell für Ihren Ausbildungsberuf passt.

Studiengang: Bauingenieurwesen - Netzingenieur
Abschluss: Bachelor of Engineering
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge
Regelstudienzeit:7 Semester bzw. 9 Semester (Duales Studium)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester 
Bewerbung: direkt bei der FH Aachen
Studienort: Aachen
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch

Betätigungsfelder

        • Versorgungsunternehmen
        • Verbände und ähnliche Einrichtungen
        • Ingenieurbüros
        • Baufirmen
        • Rohrleitungsunternehmen
        • Managementfirmen
        • Versicherungen

        Fachstudienberater Netzingenieurwesen

        Prof. Dr.-Ing. Bernd Döring
        Bayernallee 9
        52066 Aachen
        Raum 01310
        doering(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 51213
        F: +49.241.6009 51206
        Prof. Dr.-Ing. Karsten Kerres
        Bayernallee 9
        52066 Aachen
        Raum 02503
        kerres(at)fh-aachen.de
        T: +49.241.6009 51116
        F: +49.241.6009 51177

        Downloads

        Download-Objekt 1 bis 1 von 1

        Broschüre Bauingenieurwesen – Netzingenieur

        3558 Downloads
        Datum der letzten Veränderung: 01/27/17
        Download-Objekt 1 bis 1 von 1

        Studien- und Prüfungsordnung Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen – Netzingenieur (dual und nicht-dual) | Lesbare Fassung

        171 Downloads
        Datum der letzten Veränderung: 05/10/17
        x